Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Fem Fan

Insolvenzverfahren

46 Beiträge in diesem Thema

Naja, davon, dass wir 22 Profis haben war auszugehen, wenn man sich unseren Kader anschaut. (die Frage is halt, welche Definition von Profispieler hier genutzt wird, ich tippe auf den "Nicht-Amateur" des ÖFB).

Aber: 160 Gäubiger sind schon einiges. Würde bei 590.000€ eine druchschnittliche Summe von 3700 € machen.

bearbeitet von BurgiB

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

na klar haben wir 22 profis ("nichtamateure" im sinne des regulativs: "(2) Nichtamateure sind Spieler, die für ihre fußballerische Tätigkeit höhere entgeltwerte Leistungen erhalten, als zur Deckung ihrer Aufwendungen tatsächlich notwendig sind. Bei der Anmeldung als Nichtamateur ist eine Kopie des zwingend abzuschließenden schriftlichen Vertrages beim betreffenden Verband gleichzeitig mit den Anmeldeunterlagen zu hinterlegen."). auch die "amateureteams" spielen mit "nichtamateuren" und selbst in der zweiten landesliga wird man, steuerehrlichkeit vorausgesetzt, kaum ein team mit weniger als zehn "nichtamateuren" finden.

ksv-aussendung bietet auch licht ins dunkel für alle, die schon wieder aufgeregt nach luft schnappten oder recherchefaule journalisten:

ea7cdd84d963c77e6f8795a5ef29e3d4.jpg


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Is halt immer noch höher, als die Summe, die uns auf der GV vorgelegt wurde, aber mit 180.000€ wäre die Quote die es zu bedienen gilt in einem Rahmen, den ich als halbwegs realistisch ansehe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
StopGlazer schrieb vor einer Stunde:

na klar haben wir 22 profis ("nichtamateure" im sinne des regulativs: "(2) Nichtamateure sind Spieler, die für ihre fußballerische Tätigkeit höhere entgeltwerte Leistungen erhalten, als zur Deckung ihrer Aufwendungen tatsächlich notwendig sind. Bei der Anmeldung als Nichtamateur ist eine Kopie des zwingend abzuschließenden schriftlichen Vertrages beim betreffenden Verband gleichzeitig mit den Anmeldeunterlagen zu hinterlegen."). auch die "amateureteams" spielen mit "nichtamateuren" und selbst in der zweiten landesliga wird man, steuerehrlichkeit vorausgesetzt, kaum ein team mit weniger als zehn "nichtamateuren" finden.

ksv-aussendung bietet auch licht ins dunkel für alle, die schon wieder aufgeregt nach luft schnappten oder recherchefaule journalisten:

ea7cdd84d963c77e6f8795a5ef29e3d4.jpg


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Danke für die Aufklärung Profi/Nichtamateur, Profi gilt nämlich langläufig in der allgemeinen Auffassung als "Millionen"verdiener.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

M.D. nun auch mit Details:

http://www.wienersportclub.at/

Das Sanierungsverfahren über das Vermögen der Vienna wurde um 11 Uhr eröffnet

Schuldnervertreterin der Vienna ist Frau Rechtsanwältin Dr. Ulla Reisch, die unter ihrem Mädchennamen Merwald für die Fechtsektion des WSC focht. Sanierungsverwalter ist Herr Rechtsanwalt Dr. Matthias Schmidt. Die in den aktuellen Aussendungen der Gläubigerschutzverbände genannten Verbindlichkeiten von EUR 590.000,-- stellen die voraussichtlich quotenmäßig zu bedienenden Forderungen ohne Nebengebühren (Zinsen und Kosten) dar. Darin sind laut KSV von 1870 keine allfälligen Schadenersatzforderungen der Care Energy GmbH aus der geplanten Auflösung der Geschäftsbeziehung, sondern nur bereits schlagend gewordene Ansprüche enthalten. Der alternativ genannte Betrag von EUR 1,17 Millionen für den Fall des Scheiterns des Sanierungsverfahrens erklärt sich insbesondere aus dann fällig werden Endigungsansprüchen von Dienstnehmern. Ca. EUR 200.00,-- der ca. EUR 590.000,-- entfallen laut Angaben der Vienna auf die offenen Nettoforderungen der Dienstnehmer, ca. EUR 120.000,-- auf ihre Verbindlichkeiten bei der WGKK, ca. 160.000,-- auf Forderungen aus Lieferung und Leistung, der Rest auf sonstige Gläubigeransprüche.

Betroffen von der Insolvenz sind ca. 130 Gläubiger (darunter 32 Dienstnehmer). Der Name des "Investors", mit dem die Vienna in Verhandlungen steht, wird auch im Insolvenzantrag nicht genannt. Laut Angaben der Vienna stehen ihr an Forderungen ca. EUR 100.000,-- zu. Ein wesentlicher Teil davon entfällt auf Ansprüche gegen die Hohe Warte Tennis Betriebs GmbH. Aus dem Freundschaftsspiel gegen Rapid erwartet man sich eine Einnahme von ca. EUR 50.000,--.

Die Vienna rechnet laut ihrer Planung damit, an ihre Dienstnehmer für den Monat März ca. EUR 116.000,--, für den Monat April ca. EUR 126.000,-- und für den Monat Mai ca. EUR 150.000,-- an laufenden Nettogehältern auszahlen zu müssen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

27.03., 10:00 wird das entscheidende Datum sein, soweit ich das sehe, da findet die Gläubigerversammlung statt: https://www.akv.at/sites/verfahren/1206949

 

Was wirklich spannend wäre, wo der Herr M.D. seine Infos her hat. Öffentlich zugänglich sind die Sachen mWn nämlich noch nicht.

bearbeitet von BurgiB

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

jetzt wäre halt interessant wer die anderen 100 gläubiger sind. bei der gv hat es sich nämlich schon angehört, als ob es fast ausschließlich um gehälter von angestelten geht. dem ist aber offenbar nicht so...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
cordoba78 schrieb vor 2 Stunden:

jetzt wäre halt interessant wer die anderen 100 gläubiger sind. bei der gv hat es sich nämlich schon angehört, als ob es fast ausschließlich um gehälter von angestelten geht. dem ist aber offenbar nicht so...

Ich hab hier irgendwo euch mal um den Krisch beneidet, weil er das relativ solide über die Bühne gebracht hat - dies muss ich jetzt revidieren - in der PK waren von TEUR 300 die Rede - jetzt sinds TEUR 590 - das macht keinen schlanken Schuh mehr.... ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

dieser herr ist momentan für uns wichtiger als irgendein sportliches thema, matthias schmidt, unser vom handelsgericht bestellter "sanierungsverwalter": http://www.preslmayr.at/de/rechtsanwalt/matthias-schmidt.html

 

Fem Fan schrieb am ‎06‎.‎03‎.‎2017 um 12:04 :

M.D. nun auch mit Details:

http://www.wienersportclub.at/

Das Sanierungsverfahren über das Vermögen der Vienna wurde um 11 Uhr eröffnet

Schuldnervertreterin der Vienna ist Frau Rechtsanwältin Dr. Ulla Reisch, die unter ihrem Mädchennamen Merwald für die Fechtsektion des WSC focht. Sanierungsverwalter ist Herr Rechtsanwalt Dr. Matthias Schmidt. Die in den aktuellen Aussendungen der Gläubigerschutzverbände genannten Verbindlichkeiten von EUR 590.000,-- stellen die voraussichtlich quotenmäßig zu bedienenden Forderungen ohne Nebengebühren (Zinsen und Kosten) dar. Darin sind laut KSV von 1870 keine allfälligen Schadenersatzforderungen der Care Energy GmbH aus der geplanten Auflösung der Geschäftsbeziehung, sondern nur bereits schlagend gewordene Ansprüche enthalten. Der alternativ genannte Betrag von EUR 1,17 Millionen für den Fall des Scheiterns des Sanierungsverfahrens erklärt sich insbesondere aus dann fällig werden Endigungsansprüchen von Dienstnehmern. Ca. EUR 200.00,-- der ca. EUR 590.000,-- entfallen laut Angaben der Vienna auf die offenen Nettoforderungen der Dienstnehmer, ca. EUR 120.000,-- auf ihre Verbindlichkeiten bei der WGKK, ca. 160.000,-- auf Forderungen aus Lieferung und Leistung, der Rest auf sonstige Gläubigeransprüche.

Betroffen von der Insolvenz sind ca. 130 Gläubiger (darunter 32 Dienstnehmer). Der Name des "Investors", mit dem die Vienna in Verhandlungen steht, wird auch im Insolvenzantrag nicht genannt. Laut Angaben der Vienna stehen ihr an Forderungen ca. EUR 100.000,-- zu. Ein wesentlicher Teil davon entfällt auf Ansprüche gegen die Hohe Warte Tennis Betriebs GmbH. Aus dem Freundschaftsspiel gegen Rapid erwartet man sich eine Einnahme von ca. EUR 50.000,--.

Die Vienna rechnet laut ihrer Planung damit, an ihre Dienstnehmer für den Monat März ca. EUR 116.000,--, für den Monat April ca. EUR 126.000,-- und für den Monat Mai ca. EUR 150.000,-- an laufenden Nettogehältern auszahlen zu müssen.

im moment ist er gerade wieder "enthaltsam". erfahrungsgemäß wohl wieder recht kurz...

 

 

Capture.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
StopGlazer schrieb vor 31 Minuten:

dieser herr ist momentan für uns wichtiger als irgendein sportliches thema, matthias schmidt, unser vom handelsgericht bestellter "sanierungsverwalter": http://www.preslmayr.at/de/rechtsanwalt/matthias-schmidt.html

Nachdem sein Vertreter aus der selben Kanzlei ist, dürfte man da gleich eine Kanzlei damit "beauftragt" haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich war ja gottseidank mit dergleichen nie in Berührung, deshalb Null Ahnung, wie wichtig ist das Datum in einer Woche ? Berichtstagsatzung und Gläubigerversammlung sind anberaumt, könnten am Ende dieses Tages die nachfolgenden Termine hinfällig sein ?

bearbeitet von Fem Fan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.