Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
PjotrTG

VDM Verlagsgruppe

8 Beiträge in diesem Thema

Die Threaderöffnung ist zwar schon etwas länger her, aber das würde mich auch interessieren. Habe kürzlich eine Mail von dem Verlag bekommen, dass sie gerne meine Diplomarbeit für eine evt. Veröffentlichung prüfen würden. Sehr seriös scheint mir das Angebot aber nicht und bisher hatte ich mir vorgenommen es zu ignorieren. Ich nehme mal an, dass das eine Art Standardmail an Absolventen war und daher vllt. schonmal jemand Erfahrungen damit gemacht hat. Eigenartig ist es schon, dass ein dt. Verlag, über die Diplomarbeiten in AUT Bescheid weiß.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Threaderöffnung ist zwar schon etwas länger her, aber das würde mich auch interessieren. Habe kürzlich eine Mail von dem Verlag bekommen, dass sie gerne meine Diplomarbeit für eine evt. Veröffentlichung prüfen würden. Sehr seriös scheint mir das Angebot aber nicht und bisher hatte ich mir vorgenommen es zu ignorieren. Ich nehme mal an, dass das eine Art Standardmail an Absolventen war und daher vllt. schonmal jemand Erfahrungen damit gemacht hat. Eigenartig ist es schon, dass ein dt. Verlag, über die Diplomarbeiten in AUT Bescheid weiß.

Bei mir gings via Xing - richtig nachteilig sah es für mich eigentlich nicht aus, nur da man kein Probeexemplar zum Herzeigen bekommt, habe ich das Ganze schlussendlich ignoriert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir gings via Xing - richtig nachteilig sah es für mich eigentlich nicht aus, nur da man kein Probeexemplar zum Herzeigen bekommt, habe ich das Ganze schlussendlich ignoriert.

Wenn ich das richtig verstanden habe, ist aber auch das einzige was man bekommt ein Exemplar für sich selbst, für alle 10 verkauften Exemplare. Bei Preisen von 50 Euro aufwärts pro Arbeit (ca. 100 Seiten), würde es mich stark wundern, wenn es jemals so weit kommen würde. Überhaupt wundert es mich, dass die daran verdienen. Wer kauft sowas?

Was ich hingegen interessant gefunden hätte, wären sozusagen Sammelbände von mehreren Arbeiten, die vom Themengebiet her verwandt sind.

Bei Xing bin ich übrigens nicht. Da sie den Titel meiner Arbeit wussten, nehme ich an, sie durchforsten das TU Graz Online.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich das richtig verstanden habe, ist aber auch das einzige was man bekommt ein Exemplar für sich selbst, für alle 10 verkauften Exemplare. Bei Preisen von 50 Euro aufwärts pro Arbeit (ca. 100 Seiten), würde es mich stark wundern, wenn es jemals so weit kommen würde. Überhaupt wundert es mich, dass die daran verdienen. Wer kauft sowas?

Was ich hingegen interessant gefunden hätte, wären sozusagen Sammelbände von mehreren Arbeiten, die vom Themengebiet her verwandt sind.

Bei Xing bin ich übrigens nicht. Da sie den Titel meiner Arbeit wussten, nehme ich an, sie durchforsten das TU Graz Online.

Wenn ich voraus ein Exemplar bekommen hätte, evtl. um damit zu hausieren, dann ja, so nein. Es kommt schon auch auf das Thema an, manche Arbeiten können schon breitentauglich sein - wennst es selbst ausdruckst und verschickst womöglich zielführender.

Geld machen könnten die evtl. auch schon damit, dass genug Leute die eigene Arbeit kaufen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei Xing bin ich übrigens nicht. Da sie den Titel meiner Arbeit wussten, nehme ich an, sie durchforsten das TU Graz Online.

Der Verlag hat seine Informationen ziemlich sicher aus der Online-Datenbank österreichischen Nationalbibliothek, wo ja sämtliche Hochschul-Abschlussarbeiten archiviert werden.

Wurde damals ein halbes Jahr nach meiner Abschlußarbeit ebenso angeschrieben und habe es bleiben gelassen ob des Nachbearbeitungsaufwands, den ich gehabt hätte nachdem man sich den Sperrvermerk gespart hat und das beteiligte Unternehmen wohl keine Freude über einer Veröffentlichung dessen gehabt hätte. Zudem bringt dir eine Veröffentlichung finanziell ja kaum etwas, einzig der Umstand einer Publikation kann einen in diesem Zusammenhang reizen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.