Jump to content
StopGlazer

[Bilder] RCD Espanyol de Barcelona vs. Hércules C.F., 3:0 (1:0)

17 posts in this topic

Recommended Posts

dfs_wl_esp_barcelona_espanyol.gifvs.dfs_wl_esp_alicante_hercules_cf.gif

Bildquelle: dfs-wappen.de

Am späten Sonntagnachmittag ging es nach Cornellà de Llobregat, einem Vorort Barcelonas, in dem sich Espanyol Barcelona einen nagelneuen 40.000-Zuseher-Schuhkarton gebaut hat. Man erreicht die Stadt aus Barcelona kommend per U-Bahn oder Schnellbahn. Zum Stadion sind es dann je nach Station noch zehn bis 15 Minuten Fußweg.

In Cornellà angekommen wurden sofort unangenehme Erinnerungen wach. Die Straßen am Weg waren mir leider schon bekannt. 2009, beim letzten Ausflug nach Barca, hatten wir Karten für eine Kinderopernvorstellung. Die Aufführung fand aber nicht im Haupthaus an der Rambla statt, sondern in einer Expositur in Cornellà. Vorsorglich haben wir die Stadt mit einem Taxi angefahren. Allerdings waren wir nur mit den Tickets ausgerüstet, nicht aber mit der genauen Adresse. Der Taxifahrer ist dann so lange in der Stadt herumgeirrt, bis es für die Vorstellung zu spät war. Angekommen sind wir nie und das Geld für die Opernkarten konnten wir in den Wind schreiben. Und schließlich habe ich noch mit dem Taxler gestritten, ob und in welcher Höhe die Rechnung zu bezahlen ist…

Das Estadi Cornellà-El Prat

Espanyol spielte den Großteil der vergangenen Saison noch im Olympiadion am Montjuic, das wie alle derartigen Arenen unter laufbahnbedingten Distanz zum Spielfeld litt. Außerdem war nur ein kleiner Teil überdacht. Im Frühjahr wurde schließlich ins Estadi Cornellà-El Prat übersiedelt.

Das neue Stadion selbst weist einen steilen oberen Rang auf, der aber nicht in den flachen unteren vorkragt. Damit ist man oben ziemlich weit weg vom Geschehen. Zwischen den beiden Rängen ist die VIP-Zone angesiedelt. Die Boxen auf der Gegengerade dürften aber noch weitgehend ohne Mieter mit der nötigen tiefen Tasche sein, denn die dazugehörigen Plätze waren gähnend leer.

Wie alle modernen Stadionbauten wurden viele (rund 100) Ein- und Aufgänge errichtet, die Wartezeiten beim Einlass und Gehen, vor allem aber Probleme bei ausbrechender Massenpanik minimieren sollen. Dem Stadion selbst fehlt zwangsläufig noch Patina, leicht zu verbessern wären aber Infrastrukturmängel. Z.B.: Um dem Pausengewühl bei den Verpflegungsständen auszuweichen, wollten wir ca. 10 Minuten nach Beginn der zweiten Spielhälfte unsere Jause kaufen. Da gingen gerade die Rollläden herunter und nichts war's mit Essen und Trinken. Umgekehrt wird beim Einlass kaum kontrolliert und rund um uns waren einige Zuseher, die sich an mitgebrachten Bierdosen erfreuten.

Wer ins Stadion kommt, sollte sich wenn möglich Karten für den unteren Rang besorgen. Oben behindert die imposante Dachkonstruktion zwar nicht den Blick aufs Spielfeld, aber wir sahen von unserer Position etwa nicht einmal auf die Anzeigetafel, obwohl diese ohnehin nur auf halber Höhe platziert war.

Dani Jarque-Gedenkwand

Am emotional aufgeladensten ist das naturgemäß immer noch fast steril wirkende Estadi Cornellà-El Prat bei der Gedenkwand für Daniel Jarque González. "Dani" kam aus dem Espanyol-Nachwuchs, war zuletzt Kapitän der Kampfmannschaft und starb 2009 während des Sommertrainingslagers an einem Herzinfarkt. Seine Rückennummer 21 wird seither nicht mehr vergeben und ziert zahlreiche Fanartikel. Auf der Gedenkwand, die nahe beim Eingang 21 platziert ist, sind Widmungen von Fans und prominenter Fußballer ausgestellt. Sie ist allerdings nur für Besucher des unteren Rangs der Haupttribüne (Tribuna presidencial) zugänglich. Wir konnten nach dem Spiel vorbeischauen, weil uns ein gutwilliger Stewart ausnahmsweise einließ.

post-28395-046565600 1290784992_thumb.jp

Vor dem Match legten die Hércules-Spieler, angeführt vom früher bei Espanyol tätigen Francisco Joaquín Pérez Rufete, an der Gedenkwand einen Kranz nieder. Und erst vor Kurzem übergab Andrés Iniesta vom Lokalrivalen FC Barcelona sein im WM-Finale getragenes Leibchen mit einer Widmung an Dani ("Dani Jarque siempre con nosotros" - "Dani Jarque für immer bei uns"). Er trug es unter seinem Teamtrikot und präsentierte es nach seinem entscheidenden Treffer gegen Holland, der Spanien letztlich den WM-Titel sicherte (siehe unten "A Champion's Detail"), Iniesta aber Gelb wegen des Trikotausziehens eintrug.

Match und Zuschauer

Einen Matchbericht findet ihr weiter unten, hier geht es zur Profibildergalerie auf rdcespanyol.com:

Zum Match kamen rund 26.000 Zuseher. Da im all-seater Klappstühle installiert wurden, bietet das Stadion gute Voraussetzungen, für einen klassischen Stehplatz-Fanblock. In der Kurve im Olympiastadion war der Fanblock noch weit vom Geschehen entfernt, hier ist man nahe am Brennpunkt (der überaus beliebte Tormann Idriss Kameni, der ein paar Mal tosenden Applaus bekam, wenn er mit den Ball hantierte, ubersprang nach dem Match die Barriere und genoss im Fanblock das Bad in der Menge. Der schwarze Franzose ist auch jener Espanyol-Spieler mit dem höchsten Marktwert. Auch der oben genannte Rufete verabschiedete sich nach dem Match vom Espanyol-Fanblock und spendierte den Fans sein Hércules-Trikot. Die übrigen Spieler gingen nach Spielende nur kurz zum Mittelkreis, winkten in alle Richtungen und verschwanden dann rasch).

Beim Spiel gegen Hércules bestand der beim "Gol Cornella" angesiedelte Fanblock aus geschätzten 3.000 Supportern, die zum Spiel einen fast durchgehenden Soundteppich beisteuerten. Die Gesänge wurden teilweise durch Trommeln und rhythmisches Klatschen unterstützt. Ein Lied wurde zur Melodie von Boney Ms "Rivers of Babylon" gesungen. Aus Alicante, das rund 500 Kilometer entfernt liegt, kamen gut 50 Fans. Von ihnen war kaum etwas zu hören, obwohl unser Sektor direkt oberhalb des Away-Sektors lag (Ecke auf Seite "Gol Prat").

post-28395-066278000 1290784718_thumb.jp post-28395-042525600 1290784724_thumb.jp post-28395-002653000 1290784734_thumb.jp post-28395-006904400 1290784740_thumb.jp post-28395-037276300 1290784748_thumb.jp post-28395-067264200 1290784754_thumb.jp post-28395-035009700 1290784760_thumb.jp post-28395-069302900 1290784765_thumb.jp post-28395-039687900 1290784773_thumb.jp post-28395-093436300 1290784783_thumb.jp post-28395-050623500 1290784790_thumb.jp post-28395-078342600 1290784796_thumb.jp post-28395-042601000 1290784803_thumb.jp post-28395-001527900 1290784810_thumb.jp post-28395-023897300 1290784818_thumb.jp post-28395-032266700 1290784838_thumb.jp post-28395-079432400 1290784844_thumb.jp post-28395-081644500 1290784851_thumb.jp post-28395-028452400 1290784858_thumb.jp post-28395-062899200 1290784866_thumb.jp post-28395-083799700 1290784876_thumb.jp post-28395-099652500 1290784884_thumb.jp post-28395-041881800 1290784896_thumb.jp post-28395-051765500 1290784904_thumb.jp post-28395-085350700 1290784912_thumb.jp post-28395-035116200 1290784920_thumb.jp post-28395-014545100 1290784929_thumb.jp post-28395-026357900 1290784937_thumb.jp post-28395-042965900 1290784945_thumb.jp post-28395-022588400 1290784954_thumb.jp post-28395-015649300 1290784964_thumb.jp post-28395-089756900 1290784972_thumb.jp post-28395-048091200 1290784983_thumb.jp post-28395-023377800 1290785001_thumb.jp post-28395-084504900 1290785010_thumb.jp

Der Matchbericht auf rcdespanyol.com:

3-0: Unbeatable

Espanyol shows his most practical side to defeat Hércules

Six out of six, 18 home points. No one can beat Espanyol at Cornellá-El Prat. Even a fairly good side like Hércules who controlled the match for some time was beaten by our team. Mauricio Pochettino's men had enough with two counter attacks to unbalance a balanced match. Verdú on the first clear chance, scored and later on Osvaldo shot a penalty to calm the fans. Near the end of the game, Luis García scored the third goal from the penalty spot.

Espanyol is now respected by their rivals in view of their power at home. On the first quarter they created three chances saved by Kameni. Hércules visited us with the surprise they gave against Barcelona earlier on this season in the Camp Nou. Their main reference was Trezeguet supported by a constant Valdez.

Our team did not have the ball and it was hard enough to overcome the tactic displayed by their manager Esteban Vigo. However, our players were very efficient as in the very first clear chance in a wonderful counter attack, Verdú scored his first goal this season after a collective action by Callejón, Javi López and finally Osvaldo who generously passed on the ball to the catalan striker.

After scoring, the match became a bit more balanced and Espanyol attacked more but without result. The only real chance was a distant shot by Luis García which left close by the post. Our defence decided to step forward to stop our rivals attack. In the only clear chance they had, Kameni performed an incredible save to a header by Trezeguet.

Espanyol chose avoiding unnecessary risks on the second half and they just kept their advantage. Our players were well positioned on the pitch and, based on a good defence, managed to control a rival pretty dangerous with his strikers but lacking midfield creativity. Our defence was in control all the game in order to avoid any goal and this has been the third match on the run with no goal against us (Málaga, Racing and Hércules).

Although fans do not enjoy suffering, it seems that when you become a member of Espanyol suffering is included in the season ticket. Without playing any spectacular match, our team closed the game by Osvaldo shooting a penalty which meant a red card to Calatayud, Hércules goalie. Just before closing down a fantastic individual action by Alvaro meant another penalty this time scored by Luis García in the traditional manner, thus, with a powerful shot. Espanyol stays unbeaten at home and they deserve to be on the top positions in the league. A victory which was well worked and deserved.

Game stats

RCD Espanyol: Kameni, J.Márquez, Dídac, Raúl Baena, Callejón (Dátolo, min.60), Luis García, J.Verdú (S.S.García, min.72), Javi López, Osvaldo (Álvaro, min.87), Forlín and Amat.

Hércules CF: Calatayud, Pulhac, Kiko F., Trézéguet, Fritzler (Cristian, min.73), Rodríguez, Valdez (Unai Alba, min.79), Cortés (Tote, min.66), Thomert, Pamarot and Tiago Gomes.

Árbitro: José Luis Paradas Romero. Yellow card: Javi Márquez (min.37), Luis García (min.43), Osvaldo (min.59), Valdez (min.39). Red card: Calatayud (min.77).

Goals: 1-0, J.Verdú (min.14); 2-0, Osvaldo (min.80); 3-0, Luis García (min.90).

Bericht über Iniestas Dani-Leibchenübergabe:

A champion's detail

Iniesta donates Espanyol the shirt he showed after scoring the victory goal in the recent World Cup in South Africa last summer

Andrés Iniesta scored against Holland on July 11th this year, the goal that gave the victory to Spain for the first time in the last edition of the World Cup which took place in South Africa. The player, at a time of maximum euphoria, had a wonderful detail with our late Captain Dani Jarque with whom he had a close friendship. The Barcelona player, removed his official Spanish shirt to show another one he was wearing with the text: "Dani Jarque with us forever". All perico fans were heartbroken and some of them were even crying.

Iniesta wanted to go even further than that and has donated to Espanyol the shirt he showed to all fans after scoring the winning goal which gave Spain the World Cup for the first time. The shirt of the manchegian player will be displayed in the extension of the wall which in Jarque's memory is located on gate 21. The text "Dani Jarque with us forever", was seen world wide and his detail was highly valued not only by football fans, but by everybody else. "It will be difficult not to be moved" said Iniesta. "I thank Espanyol. I feel sad to give away this shirt but without a doubt is the best place where it can be. I scored the goal, but Dani will always be remembered" he added.

RCD Espanyol has given Iniesta the highest Club distinction, a gold and diamond medal handed to him by our President Daniel Sánchez llibre. Our President stressed Iniesta's detail by saying that "he is a crack, what he did do is hard to believe, but it is true. He is a great footballer, but when he retires he will be a highly loved person by our fans and by the rest of football world".

The Federación Catalana de Penyes del Espanyol (FCPE), with Alberto Ariza representing all the "peñas", has given Iniesta a small token and a silver emblem as sign of gratitude. This act was very moving and familiar. It has taken place at the Presidential Room of the Cornellá-Prat ground. A small representation from Jarque's family, from Espanyol and Barça together with memebers of Iniesta's family were present during this act

Apart from Sánchez Llibre, representing Espanyol also attended Vicepresidents Ramón Condal, José Suñer and Sergio Oliveró, Sport Area Manager Germán de la Cruz, Board Member Delegate Joan Collet, Sport Manager Ramón Planes, Team Manager Mauricio Pochettino, Team Delegate Jose María Calzón as well as captains Iván de la Peña, David García, Luis García and Ferrán Corominas. FC Barcelona was represented by their President Sandro Rossell, first Vicepresident, Josep María Bertomeu and by the Institutional Relations Vicepresident Carles Villarrubí. Jarque's family was represented in this very moving act by Xavi "Magic" Díaz, together with Jarque's mother, Silvia and a cousin. From his part, Andrés Iniesta came with all his family, his fiançée, by his Image and Marketing Manager Pere Guardiola and his manager Ramón Sostres.

EDIT: Auf rcdespanyol.com gibt es auch einen Videoclip vom Match: http://www.rcdespanyol.com/espanyoltv/index.php?idioma=2 (zu "21-11-10 Resum Espanyol 3 Hércules 0" durchklicken, da darüber schon neuere Videos gepostet wurden. Den Direktlink kann ich leider nicht abrufen...)

Edited by StopGlazer

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also von außen sieht es recht gut aus, und die Dachkonstruktion macht auch etwas her!

Ja durchaus. Allerdings sind die vier Ecken frei geblieben.

Vor regen geschützt ist man also nur hinter den Toren bzw. auf Hapttribüne und Gegengerade, nicht aber in den Winkelsektoren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Beim Spiel gegen Hércules bestand der beim "Gol Cornella" angesiedelte Fanblock aus geschätzten 3.000 Supportern, die zum Spiel einen fast durchgehenden Soundteppich beisteuerten.

das verwundert mich direkt.

war vor einigen jahren mal beim saisoneröffnungsspiel gegen la coruna im olympiastadion. da herrschte eher eine atmosphäre wie in kapfenberg.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Welcher Typ Barzelonier (frei nach Johann K) geht denn so zu Espanyol? Vergleichbar mit der Dichotomie 60-Bayern, oder politischer augeladener (ich sehe viele spanische, aber kaum katalanische Fahnen)... oder wie?

Stadien in Vororten gehen mir btw. imemr mehr am Wecker. Aber gut.

Edited by Gustl_B

Share this post


Link to post
Share on other sites

Welcher Typ Barzelonier (frei nach Johann K) geht denn so zu Espanyol? Vergleichbar mit der Dichotomie 60-Bayern, oder politischer augeladener (ich sehe viele spanische, aber kaum katalanische Fahnen)... oder wie?

der name espanyol ist eben tatsächlich auch programm, wenn auch katalanisch (!). während barca die katalanische flagge hochhält, tut's espanyol mit der spanischen. zur franco-zeit muss das ganz signifikant gewesen sein.

deshalb habe ich es dem jungen japanischen fußballfan auch nicht erlaubt, die katalanische seperatistenfahne ins stadion mitzunehmen, die er letzten freitag auf der rambla von einem wahlkämpfenden politiker geschenkt bekam. bei barca und in tarragona hatte er sie noch dabei (siehe die entsprechenden bilderthreads). dafür bekam er von mir eine espanyol-fahne aus dem ausverkauf (€6).

hier ein auszug aus dem wikipedia-eintrag über espanyol:

RCD Espanyol Barcelona (katalanisch Reial Club Deportiu Espanyol, spanisch Real Club Deportivo Español, deutsch Königlicher Spanischer Sportverein) ist ein Fußballverein aus der katalanischen Metropole Barcelona.

(...)

Der Klub wurde am 28. Oktober 1900 unter dem Präsidenten Ángel Rodríguez Ruiz von Studenten der Universität Barcelona in deren Aula gegründet. Der Verein ist somit einer der ältesten Fußballclubs in ganz Spanien. Der Name „Espanyol“ (kat.:„spanisch“) soll zeigen, dass der Verein spanischen Ursprungs ist.

Zum Gründungszeitpunkt firmierte er noch unter dem offiziellen Namen Sociedad Española de Fútbol. Der Name „spanische Fußballgemeinschaft“ wurde aufgrund der Tatsache auserwählt, dass alle Gründungsmitglieder aus Katalonien und Spanien stammten. Im Laufe der nächsten Jahre wurde der Verein allerdings zunehmend von Ausländern, insbesondere von Briten strukturiert.

Heutzutage sind die offiziellen Farben von Espanyol blau und weiß, doch zu seiner Gründungszeit liefen die Spieler mit gelben Trikots auf, aus dem einfachen Grund, dass einer der ersten Sponsoren des Teams diese zu Verfügung stellte. Erst in den nächsten Jahren entwickelten sich die heutigen Farben des Vereins.

Espanyol – Gründungsmitglied der Primera División im Jahre 1928 – ist einer der spanischen Vereine, die als Patron den spanischen König und den Titel Real („königlich“) im Namen und im Wappen tragen. Dieses Privileg geht auf den spanischen König Alfons XIII. von Spanien zurück, der dem Verein 1912 diese Ehre verlieh.

Edited by StopGlazer

Share this post


Link to post
Share on other sites

das verwundert mich direkt.

war vor einigen jahren mal beim saisoneröffnungsspiel gegen la coruna im olympiastadion. da herrschte eher eine atmosphäre wie in kapfenberg.

ich habe zuletzt 2009 ein espanyol-match im olympiastadion (estadi olímpic lluís companys) gesehen. ganz so krass war's nicht, aber es ist kein vergleich.

offenbar gibt das neue stadion auftrieb. wie geschrieben ist es auch der bildung eines ordentlichen fanblocks zuträglicher und nicht zuletzt hat espanyol gerade einen lauf - im vorjahr noch im letzten drittel angesiedelt sind die periquitos derzeit auf platz vier. auch das zieht publikum an.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also von außen sieht es recht gut aus, und die Dachkonstruktion macht auch etwas her!

Ich empfinde es über die Bilder etwas seelenlos - aber das ist wohl bei einem neuen Stadion relativ normal. Die Seele kommt dann mit der Zeit und den besonderen Spielen. Muss eben wachsen.

Grundsätzlich muss ich sagen, dass dieser Fotothread eine Sensation ist. Unfassbar coole und interessante Bilder. Ein Lob meinerseits ist euch sicher :super:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich empfinde es über die Bilder etwas seelenlos - aber das ist wohl bei einem neuen Stadion relativ normal. Die Seele kommt dann mit der Zeit und den besonderen Spielen. Muss eben wachsen.

Das ist bei jedem Stadion so ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

das verwundert mich direkt.

war vor einigen jahren mal beim saisoneröffnungsspiel gegen la coruna im olympiastadion. da herrschte eher eine atmosphäre wie in kapfenberg.

Das hat sich mit dem neuen stadion blitzartig geändert,da herrscht jetz jedesmal richtig stimmung schon letzte saison bevor sie den lauf hatten.Zwar immer noch nicht so toll wie anno dazumal aber das betrifft ja alle spanischen vereine nicht nur ESPANOL!! eigentlich traurig das sie ihren vereins namen angepasst haben nur auf druck.Politiker verlangten sogar enrsthaft das der verein sich umbenennt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das hat sich mit dem neuen stadion blitzartig geändert,da herrscht jetz jedesmal richtig stimmung schon letzte saison bevor sie den lauf hatten.Zwar immer noch nicht so toll wie anno dazumal aber das betrifft ja alle spanischen vereine nicht nur ESPANOL!! eigentlich traurig das sie ihren vereins namen angepasst haben nur auf druck.Politiker verlangten sogar enrsthaft das der verein sich umbenennt.

du meinst espanyol vs. español. ist tatsächlich etwas sonderbar, wenn ein verein "spanisch" heißt, das aber nicht sein darf. aber so sind halt die sprachengesetze in katalonien.

davor war es umgekehrt. barcelona durfte nicht "fc barcelona" heißen, weil das nicht spanisch genug war und musste sich mit einem cf herumschlagen. bei bilbao kann man das ja auch verfolgen aus atletico wurde wieder athletic ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

du meinst espanyol vs. español. ist tatsächlich etwas sonderbar, wenn ein verein "spanisch" heißt, das aber nicht sein darf. aber so sind halt die sprachengesetze in katalonien.

davor war es umgekehrt. barcelona durfte nicht "fc barcelona" heißen, weil das nicht spanisch genug war und musste sich mit einem cf herumschlagen. bei bilbao kann man das ja auch verfolgen aus atletico wurde wieder athletic ...

also die vergleiche hinken etwas....aber ja es wurde sogar gefordert das der verein sich kompeltt umbennent das ging dan zum glück nicht durch.

Share this post


Link to post
Share on other sites

also die vergleiche hinken etwas....aber ja es wurde sogar gefordert das der verein sich komplett umbennent das ging dan zum glück nicht durch.

natürlich hinkt der vergleich. denn das francisten-regime kann nicht mit der demokratisch gewählten regierung kataloniens vergleichen werden. dementsprechend unterschiedlich fälllt auch die bewertung der auswirkungen von gesetzen und dekreten aus.

auch wenn es scheinbar nur um die reihenfolge von zwei buchstaben geht, geht es doch um großen symbolwert: barça musste sich in der franco-zeit cf (club de fútbol) barcelona nennen und durfte erst danach wieder fc (futbol club) barcelona heißen. ebenso durften die katalanischen farben erst nach dem politischen umbruch wieder im vereinswappen auftauchen.

ich bin grundsätzlich der ansicht, dass vereine sich so nennen können sollen, wie ihre organe das beschließen (so das nicht gegen die so genannten "guten sitten" verstößt).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    • No registered users viewing this page.
×
×
  • Create New...