meister05

macbook eingeschaltet runtergefallen

7 Beiträge in diesem Thema

hi.

mir wurde zum studium (film & medien) ein macbook (das weiße mit dem 13 zoll display) aufgezwungen. ein mac fan war ich noch nie, heute bekam ich aber erstmals zu sprüren, dass auch ein mac nicht hält, was gewisse fanboys immer von sich geben. aber gut, letztendlich ist es auch meine schuld...

wie schon aus dem titel hervorgeht, ist mir das macbook im eingeschalteten zustand aus ca. 1,5 meter höhe auf den teppichboden gefallen. es war zu dem zeitpunkt allerdings nicht aufgeklappt und es wurde kein größeres programm ausgeführt. der schock saß in diesem moment nicht tief, denn ich dachte, dem überteuerten hochgelobten mac macht das nichts aus. dann aber die böse überraschung: der mac bootet nur mehr äußerst langsam, interne programme bleiben ständig stecken, selbst insatllierte programme brechen sofort mit "entschuldigung... programm ist abgestürzt" ab. daten sind aber offensichtlich noch alle vorhanden.

jetzt meine frage: woran liegts ?? :ratlos:

wurde vielleicht die festplatte in mitleidenschaft gezogen, oder die ram, oder gar mehrere komponenten ??

wäre um jeden rat dankbar. müsste bis nächsten freitag eine übung abgeben (film in final cut), sieht nun sehr aussichtlos aus. wenns keine hoffnung gibt, muss das book wohl in die reparatur, was wohl ne weile dauern wird.

hoffe es gibt hier ein paar hardware / mac experten, oder welche, die ähnliche probleme hatten.

danke

bearbeitet von meister05

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also als schnellhilfe lass ihn mal ganz neu booten - dh fahr ihn hoch - schalt ihn durch halten des ein/auskopfs wieder aus und bleib auf dem knopf bis du ein "poing" hörst (kann ca 20 sek dauern). dann sollte er von neuauf booten.

glaub aber das irgendwas durch den unfall kaputt ist

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

habe mein macbook letzte woche über einen appleshop in wien eingeschickt. heute um 50 euro nach wien gefahren um es abzuholen. erst als ich wieder daheim war, merkte ich, dass es nicht meines war.

6 stunden umsonst mit dem zug gefahren.

langsam geht meine apfel geduld zuende.

bearbeitet von meister05

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Apple-Support ist nicht gerade dafür bekannt, besonders gut zu sein.

Das nächste mal schicks leiber ein, das kommt billiger und kostet weniger Zeit als für 50€ mit dem Zug zu fahren.

Es gibt kaum ein Notebook, das einen Sturz aus 1,5m aushält, auf hartem boden reichen normalerweise schon die ca. 80-90cm, die ein durchschnittlicher Schreibtisch hoch ist. Wenn man einen laptop haben will, der Stürze aushält, dann sollte man sich einen rugged/outdoor-laptop kaufen, aber die kosten natürlich mehr und sind auch nur schwer zu kriegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kein Wunder, dass das kein "normaler" Laptop aushält.

Ist eben doch noch einiges mechanisches Zeug in so einem Gerät - auch wenns ein MAC ist. (Lüfter, HDD)

Und was bei einer HDD passiert, wenn die runterfällt kann man sich vorstellen... (Lesekopf...)

vwg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Und was bei einer HDD passiert, wenn die runterfällt kann man sich vorstellen... (Lesekopf...)

vwg

Stimmt, im ausgeschalteten Zustand hätt sies überleben können, weil der Shreib-/Lesekopf dabei meist in einer Parkposition neben der Platte geparkt ist. Aber im eingeschalteten Zustand schwebt der Schrreib-/Lesekopf nur wenige nm über der Oberfläche, was bei Erschütterungen leicht zum Head-Crach führt. Siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Festplatte#Di...Lesekopfeinheit.

Eigentlich hatte meister05 glück, dass die Festplatte überhaupt noch brauchbar ist (allerdings ist es fraglich, wie lange dieser zustand noch anhält), aber wahrscheinlich wurde die Festplattenoberfläche an einigen Stellen beschädigt und dabei wichtige Systemdateien zerstärt, was dazu führt, dass sich Programme nicht mehr ausführen lassen.

vielleicht schafft ers aber noch, mit der Gefriermethode ein paar Daten zu retten, siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Head-Crash

Wobei jetzt ists wahrscheinlich eh zu spät dafür, wiel die von Apple werden wahrscheinlich die Festplatte austauschen und den Austausch wohl auch in Rechnung stellen, weil mechanische Beschädigungen durch unsachgemäße Handhabeung werden durch keine Garantie oder Gewehrleistung abgedeckt.

bearbeitet von RAPID FAN

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.