Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Pepi die Ratte von Hirt

Plötzlicher Computerneustart

12 Beiträge in diesem Thema

Folgendes Problem:

Seit einigen Tagen fährt mein Computer völlig unregelmäßig plötzlich runter und startet sofort darauf wieder neu. Ich habe weder neue Hardware, noch außergewöhnliche Software neu installiert oder deinstalliert.

Ich habe auch den automatischen Neustartmodus in der Systemsteuerung abgestellt, um wenigstens einen Bluescreen zu bekommen, leider kommt aber kein Bluescreen.

Gehe ich recht in der Annahme, dass es da am ehesten was mit der Hardware hat? Temperatur ist es wohl eher nicht, die ist bei mir eigentlich konstant so um die 50 Grad (nicht wenig, ich weiß, ist aber halt schon immer so).

Was kann das sein?

Mein Betriebssystem: Windows XP mit SP3.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meiner Meinung nach hängt es trotzdem mit der Temperatur zusammen , das sich ein Computer plötzlich runterfährt, habe das auch gehabt bei meinem Desktop PC.

Ein paar Fragen:

Wie lange hast du den PC täglich aufgedreht ( am Stück ).

Hast du den PC im Stand-By Modus?

Den wenn du den PC im Stand-By Modus hast, das über mehrere Tage, sagen wir mal so du drehst ihn in der Früh auf stellst in auf Stand-By und machst etwas anderes, und das über den ganzen Tag, mehrere Wochen. Dann lädt sich der Computer Statisch auf das könnte es auch sein warum er sich abdreht.

Oder er wird zu heiß , dreht sich darum ab wenn du ihn längere Zeit aufgedreht hast ( hat das Gebläse genug Platz das die Luft rauskommt oder ist da eine Wand in der nähe? )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

soda, jetzt habe ich mal den debugger drüberlaufen lassen und der sagt mir, dass der prozess ntkrnlmp.exe für die probleme verantwortlich ist. an sich ja gut, dass ich es jetzt weiß, aber wie bitte behebe ich dieses problem, ohne das ganze system neu aufzusetzen?

Und der Prozessor ist wohl tatsächlich auch zu heiß... Neuer Lüfter muss also her.

bearbeitet von Pepi die Ratte von Hirt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

fährt er sich normal runter, als ob du das angeordnet hättest oder schaltet er sich plötzlich aus und fährt dann wieder hoch?

schaltet sich einfach aus und fährt dann wieder hoch.

wobei ich inzwischen doch auch immer mehr der ansicht bin, dass es wohl mit der temperatur zusammenhängt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

schaltet sich einfach aus und fährt dann wieder hoch.

wobei ich inzwischen doch auch immer mehr der ansicht bin, dass es wohl mit der temperatur zusammenhängt.

Hatte das Problem bei meinem Acer auch und da hatte lt. Acer-Service der Festplattenstecker einen Wackelkontakt. Fährt er immer korrekt hoch oder hast du manchmal beim Hochfahren die Meldung, dass der die HD nicht findet? So war es nämlich bei mir. Zwar nicht immer, aber manchmal hat sich der Wackelkontakt also auch über das Hochfahren "hinübergerettet".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

schaltet sich einfach aus und fährt dann wieder hoch.

wobei ich inzwischen doch auch immer mehr der ansicht bin, dass es wohl mit der temperatur zusammenhängt.

interessant, ich hatte haargenau dasselbe Problem; soweit ich mich erinnern kann, war es erst durch Reseten der Festplatte gelöst, dürfte also ncihts mit der Hitze zu tun gehabt haben (bei mir zmd).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hatte das Problem bei meinem Acer auch und da hatte lt. Acer-Service der Festplattenstecker einen Wackelkontakt. Fährt er immer korrekt hoch oder hast du manchmal beim Hochfahren die Meldung, dass der die HD nicht findet? So war es nämlich bei mir. Zwar nicht immer, aber manchmal hat sich der Wackelkontakt also auch über das Hochfahren "hinübergerettet".

Nein, die Festplatte wird immer gefunden, da war noch nie ein Problem zu erkennen.

Ich habe gestern nach langem Putzen festgestellt, dass es wohl wirklich die Temperatur der CPU ist. Ach mit offenem Gehäuse und gereinigtem Lüfter auf Vollgas hab ich schon kurz nach dem Starten eine Temperatur von über 80 Grad (nicht wie vorher angenommen um die 50 Grad). Und dann braucht es nimma viel, dass er sich halt abschaltet. Was mir nur nicht ganz klar ist: Ist es normal, dass er dann sofort wieder rauffährt?

Auf jeden Fall werde ich mir einmal einen neuen Lüfter besorgen, der kostet nicht viel und der schadet ohnehin nicht. Gibt es da Empfehlungen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei Lüftern würde ich nicht unbedingt das billigste Gerät nehmen. Dort sind in der Regel minderwertige Kugellager eingebaut und diese verschließen trotz geringerer Umdrehungszahl schneller, als Markengeräte.

Noch etwas: Quietscht bei deinem PC irgendwas? Wenn ja, dann könnte dies durchaus darauf hindeuten, dass dein Kühler nicht mehr optimal läuft bzw. das Kugellager sich schön langsam verabschiedet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei Lüftern würde ich nicht unbedingt das billigste Gerät nehmen. Dort sind in der Regel minderwertige Kugellager eingebaut und diese verschließen trotz geringerer Umdrehungszahl schneller, als Markengeräte.

Noch etwas: Quietscht bei deinem PC irgendwas? Wenn ja, dann könnte dies durchaus darauf hindeuten, dass dein Kühler nicht mehr optimal läuft bzw. das Kugellager sich schön langsam verabschiedet.

Nein, der Kühler scheint an sich schon ok zu sein im weitesten Sinn. Außer, dass er den Prozessor eben nicht mehr ordentlich kühlt (warum auch immer).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mein problem ist ähnlich! er startet sich die ganze zeit von selbst neu, bleibt nie herunter gefahren und kurz vor dem ausschalten kommt noch rinr ewig lange fehlermeldung. der neue hp-laptop macht seit beginn nur probleme...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Probleme gehen weiter. Hab mir einen Coolermaster Hpyer TX2 Lüfter gekauft. Kann den auch einbauen und anstecken, er läuft auch, bloß jetzt fährt sich der Computer gleich gar nimma hoch. Mit dem alten Lüfter ist er zwar heiß, fährt aber hoch. Somit liegt es am Lüfter, der vom Bios nicht richtig erkannt wird. Habe dort schon alles ausgeschaltet was es zum ausschalten gibt bzgl. Lüfter, es geht aber nicht. Ich denke auch, dass ich so eine "CPU Fan Detection", die ich angeblich ausschalten können sollte, nicht habe bei meinem Bios. Gibts da andere Lösungen?

Aja, mein Motherboard ist das Asus P5GD1-FM/S.

bearbeitet von Pepi die Ratte von Hirt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.