Jump to content
MILANISTA

COPA LIBERTADORES 2007

Recommended Posts

Mittlerweile stehen die Halbfinalrückspiele an:

7 Juni: Boca Juniors (ARG) - Cucuta Deportivo (COL) (Hinspiel: 1:3)

8. Juni: Santos FC (BRA) - Gremio Porto Alegre (BRA) (Hinspiel: 0:2)

Der Sieger der Copa Libertadores machts sich vermutlich mit Milan den Sieg im Weltpokal aus.

Bisherige Sieger:

* 1960 CA Peñarol (Uruguay)

* 1961 CA Peñarol (Uruguay)

* 1962 Santos FC (Brasilien)

* 1963 Santos FC (Brasilien)

* 1964 CA Independiente (Argentinien)

* 1965 CA Independiente (Argentinien)

* 1966 CA Peñarol (Uruguay)

* 1967 Racing Club Avellaneda (Argentinien)

* 1968 Club Estudiantes de La Plata (Argentinien)

* 1969 Club Estudiantes de La Plata (Argentinien)

* 1970 Club Estudiantes de La Plata (Argentinien)

* 1971 Club Nacional de Football (Uruguay)

* 1972 CA Independiente (Argentinien)

* 1973 CA Independiente (Argentinien)

* 1974 CA Independiente (Argentinien)

* 1975 CA Independiente (Argentinien)

* 1976 Cruzeiro EC (Brasilien)

* 1977 CA Boca Juniors (Argentinien)

* 1978 CA Boca Juniors (Argentinien)

* 1979 Club Olimpia Asunción (Paraguay)

* 1980 Club Nacional de Football (Uruguay)

* 1981 CR Flamengo (Brasilien)

* 1982 CA Peñarol (Uruguay)

* 1983 Grêmio FB Porto Alegrense (Brasilien)

* 1984 CA Independiente (Argentinien)

* 1985 Argentinos Juniors (Argentinien)

* 1986 CA River Plate (Argentinien)

* 1987 CA Peñarol (Uruguay)

* 1988 Club Nacional de Football (Uruguay)

* 1989 CD Atlético Nacional (Kolumbien)

* 1990 Club Olimpia Asunción (Paraguay)

* 1991 CSD Colo Colo (Chile)

* 1992 São Paulo FC (Brasilien)

* 1993 São Paulo FC (Brasilien)

* 1994 Vélez Sársfield (Argentinien)

* 1995 Grêmio FB Porto Alegrense (Brasilien)

* 1996 CA River Plate (Argentinien)

* 1997 Cruzeiro EC (Brasilien)

* 1998 CR Vasco da Gama (Brasilien)

* 1999 SE Palmeiras (Brasilien)

* 2000 CA Boca Juniors (Argentinien)

* 2001 CA Boca Juniors (Argentinien)

* 2002 Club Olimpia Asunción (Paraguay)

* 2003 CA Boca Juniors (Argentinien)

* 2004 CD Once Caldas (Kolumbien)

* 2005 São Paulo FC (Brasilien)

* 2006 Sport Club Internacional (Brasilien)

(wikipedia)

Edited by MILANISTA

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du hast dich wohl bei der farblichen Markierung einwenig vertan:

* 1960 CA Peñarol (Uruguay)

* 1961 CA Peñarol (Uruguay)

* 1962 Santos FC (Brasilien)

* 1963 Santos FC (Brasilien)

* 1964 CA Independiente (Argentinien)

* 1965 CA Independiente (Argentinien)

* 1966 CA Peñarol (Uruguay)

* 1967 Racing Club Avellaneda (Argentinien)

* 1968 Club Estudiantes de La Plata (Argentinien)

* 1969 Club Estudiantes de La Plata (Argentinien)

* 1970 Club Estudiantes de La Plata (Argentinien)

* 1971 Club Nacional de Football (Uruguay)

* 1972 CA Independiente (Argentinien)

* 1973 CA Independiente (Argentinien)

* 1974 CA Independiente (Argentinien)

* 1975 CA Independiente (Argentinien)

* 1976 Cruzeiro EC (Brasilien)

* 1977 CA Boca Juniors (Argentinien)

* 1978 CA Boca Juniors (Argentinien)

* 1979 Club Olimpia Asunción (Paraguay)

* 1980 Club Nacional de Football (Uruguay)

* 1981 CR Flamengo (Brasilien)

* 1982 CA Peñarol (Uruguay)

* 1983 Grêmio FB Porto Alegrense (Brasilien)

* 1984 CA Independiente (Argentinien)

* 1985 Argentinos Juniors (Argentinien)

* 1986 CA River Plate (Argentinien)

* 1987 CA Peñarol (Uruguay)

* 1988 Club Nacional de Football (Uruguay)

* 1989 CD Atlético Nacional (Kolumbien)

* 1990 Club Olimpia Asunción (Paraguay)

* 1991 CSD Colo Colo (Chile)

* 1992 São Paulo FC (Brasilien)

* 1993 São Paulo FC (Brasilien)

* 1994 Vélez Sársfield (Argentinien)

* 1995 Grêmio FB Porto Alegrense (Brasilien)

* 1996 CA River Plate (Argentinien)

* 1997 Cruzeiro EC (Brasilien)

* 1998 CR Vasco da Gama (Brasilien)

* 1999 SE Palmeiras (Brasilien)

* 2000 CA Boca Juniors (Argentinien)

* 2001 CA Boca Juniors (Argentinien)

* 2002 Club Olimpia Asunción (Paraguay)

* 2003 CA Boca Juniors (Argentinien)

* 2004 CD Once Caldas (Kolumbien)

* 2005 São Paulo FC (Brasilien)

* 2006 Sport Club Internacional (Brasilien)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Santos FC 3 - 1 Grêmio

24' Diego 0 - 1

45' Renatinho 1 - 1

61' Renatinho 2 - 1

77' Ze Roberto 3 - 1

Boca Juniors 3 - 0 Cúcuta Deportivo

44' J Riquelme 1 - 0

61' M Palermo 2 - 0

90' S Battaglia 3 - 0

Druckvoller Beginn von Boca, Riquelme mit einer guten Chance, Ball geht unterm Torwart durch und springt an die Latte, den zurückspringenden Ball köpfelt Palacio genau auf Keeper Zapata. Cúcuta kann sich erst nach 14 Minuten mal befreien, holt einen Freistoss in guter Position heraus und setzt diesen an die Latte. Danach plätschert die Partie eher so dahin, Boca aber klar dominierend. Zum Führungstreffer brauchts dennoch einen schönen Freistoss von Riquelme.

Zu Beginn der 2. Halbzeit stürmt Boca auf's Zweite, 4 teilweise grosse Chancen (Palacio schaufelt vom 5er einen Stanglpass weit übers Tor) werden vergeben, bei der 5. ist der Ball im Netz, der Treffer wird allerdings wegen abseits nicht anerkannt.

Nachdem wegen Nebels das Spiel bereits 1 Stunde später angepfiffen wurde, wird es in der 54. für ~5 Minuten unterbrochen. Kurz nach Wiederbeginn wird ein Riquelme Freistoss zur Ecke abgewehrt, selber Schütze, Verteidiger schlägt unter dem Ball, verlängert ihn dadurch zum 2. Pfosten und dort braucht Palermo praktisch nur mehr einnicken.

Danach Boca bemüht, weiter auf Angriff zu spielen, und sich die Kolumbianer weit weg vom eigenen 16er zu halten. Gelingt teilweise ganz gut, erst gegen Ende kommen die Gäste öfter vors Tor von Caranta.

Als Draufgabe das 3:0 wieder nach einer Riquelme Ecke auf den völlig freistehenden Battaglia, der den Ball ins lange Eck köpfelt.

Ich weis ja nicht, wie das Hinspiel verlaufen ist, aber zumindest das 3:0 in diesem Spiel war absolut verdient und somit steht Boca zum 5. seit 2000 im Finale. Cúcuta hat sich wohl nur auf Standardsituationen und Konter verlassen. Da aber zweiteres von Boca sehr gut unterbunden wurde, blieb da nicht mehr viel übrig. Das war einfach zu wenig.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Boca setzt auf Angriffswirbel

Die erbitterte Rivalität zwischen Brasilien und Argentinien erlebt am Mittwochabend (Ortszeit) auf dem Rasen des legendären "La Bombonera" in Buenos Aires ihr nächstes Kapitel.

Im Hinspiel des 48. Finales der Copa Libertadores, des südamerikanischen Pendants der Champions League, fordert der Maradona-Klub Boca Juniors den Stammklub von Ronaldinho, Gremio Porto Alegre. Das Rückspiel steigt sieben Tage später im Estadio Olimpico von Porto Alegre.

Boca geht auf die Jagd nach dem sechsten Titel. Bei einem Erfolg gegen Gremio würde nur noch ein Sieg auf den Rekord von Indepediente Buenos Aires mit sieben Pokalerfolgen fehlen. Für die Brasilianer wäre es auch schon der dritte Copa-Erfolg.

Heimvorteil im Rücken

Doch Boca gilt nicht nur auf Grund der Heimstärke als Favorit. Fünf Siege in sechs Spielen, ein Gegentor, drei Treffer im Schnitt: Das ist die Bilanz der Argentinier in ihrem Heimstadion.

Zuletzt drehten die Juniors im Halbfinale gegen den kolumbianischen Klub Cucuta ein 1:3 aus dem Hinspiel noch mit einem 3:0-Heimsieg um.

"Wichtig wird es sein, hier ein gutes Ergebnis zu holen. Das Team hat gezeigt, dass es bei Druck über sich hinauswächst. Wir müssen ganz gelassen in dieses Duell gehen, schließlich dauert es 180 Minuten", so Boca-Trainer Miguel Russo.

Keine Zeit zum Luftholen

Torjäger Martin Palermo ist nicht so zurückhaltend und verspricht Angriffe vom Anpfiff weg.

"Wir werden Gremio nicht einmal Luft holen lassen", verspricht der 33-jährige Routinier, der vier Tore im laufenden Bewerb erzielte (zuletzt das 2:0 gegen Cucuta) und 2000 mit Boca den Titel gewann.

Brasilianer mit Biss

"Vielleicht sind wir technisch nicht das stärkste Team, aber sicherlich dasjenige mit dem meisten Biss", konterte Gremio-Stürmer Diego Souza. Gremio kam im Semifinale nach einem 2:0 aus dem Hinspiel trotz eines 1:3 im Rückspiel gegen Santos weiter.

Gremio aus der Hafen- und Industriestadt Porto Alegre im Süden Brasiliens gilt im Gegensatz zu der Konkurrenz aus Rio de Janeiro und Sao Paulo als zweckorientierte Mannschaft.

Boca-Angriffe stoppen

So überlegt Gremio-Coach Mano Menezes auch, der gefährlichen Boca-Offensive mit Juan Roman Riquelme, Martin Palermo und Rodrigo Palacio mit einer verstärkten Defensive zu begegnen und nur einen Stürmer aufzubieten. Die Brasilianer kassierten in zwölf Spielen immerhin schon zehn Gegentore.

"Boca ist ein schwierig zu spielender Gegner, aber unser Ziel bleibt natürlich der Sieg", stellte Menezes klar. "Zu Hause sind wir sehr stark, aber wir müssen noch einiges verbessern, um ein gutes Ergebnis im Hinspiel in Argentinien zu holen", analysierte Menezes.

Gremio hat es im heimischen Estadio Olimpico auf fünf Siege und ein Remis gebracht und dabei keinen einzigen Gegentreffer kassiert. Auswärts dagegen ist die Bilanz negativ: fünf Niederlagen in Folge.

Riquelme soll's richten

Diese Schwäche wollen die Argentiener ausnutzen, Russo ist aber auch klar: "Boca wird auf Sieg spielen. Im Libertadores-Finale sind Präzision in der gegnerischen Hälfte und eine konzentrierte Abwehr gefragt."

Der Trainer vertraut demselben Team, angeführt von Ex-Villarreal-Spielmacher Riquelme, wie beim Halbfinal-Triumph über Cucuta und will die Gremio-Verteidigung über die Flanken knacken.

Zurück ans Licht

Gremio-Verteidiger Patricio bleibt trotzdem optimistisch und klopft Sprüche: "Boca ist Boca, aber bald werden sie wissen, wer Gremio ist." Erst 2005 war der Klub wieder aus der brasilianischen Zweitklassigkeit aufgetaucht.

Copa Libertadores, Finale, Hinspiel

Mittwoch:

Boca Juniors - Gremio

La Bombonera, Buenos Aires, SR Larrionda (URU)

Mögliche Aufstellungen:

Boca Juniors: Caranta - Ibarra, Diaz, Claudio Rodriguez, Clemente Rodriguez - Ledesma, Banega, Cardozo - Riquelme - Palacio, Palermo

Gremio: Saja - Patricio, William, Teco, Lucio - Goiano, Gavilan, Lucas, Tcheco - Eduardo, Souza

Rückspiel am 20. Juni in Porto Alegre

orf.at

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schlafen schon alle?

:glubsch:

Warum?

CA Independiente -> Avellaneda -> Provinz Buenos Aires

Oder meinst du was anderes?

Inzwischen ja auch schon bekannt:

Boca - Gremio endet 3 zu 0 für die Argentinier. :clap::clap::clap:

Überragend: Juan Roman Riquelme. Er verabschiedete sich auch von den Fans da er ja nur an Boca verliehen war und nach dem Rückspiel in Brasilien zu Villareal zurück soll.

Hier der Bericht in der AS: AS

Und hier der Bericht von Sport1:

Boca Juniors vor Copa-Triumph

Die Boca-Fans wollen zum sechsten Mal den Gewinn der Copa Libertadores Der argentinische Traditions-Klub Boca Juniors Buenos Aires steht vor dem sechsten Gewinn der Copa Libertadores.

Im Hinspiel der südamerikanischen Champions League feierte der dreimalige Weltpokalsieger einen 3:0-Erfolg gegen den brasilianischen Vertreter Gremio Porto Alegre.

Vor 55.000 Zuschauern im La-Bombonera-Stadion erzielten Palacio (18.), Riquelme (74.) mit einem sehenswerten Freistoß aus 30 Metern und Ledesma (89.) die Tore für den Heimatverein von Diego Maradona.

Edited by mariodonna

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...