Saisonvorbereitung


BertlSF95
 Share

Recommended Posts

Ergänzungsspieler

Hat irgendwer Infos über Aufstellung, Torschützen (für Waidhofen hat Spiranac getroffen - ostliga.at), Spielverlauf etc.?

Unsere offizielle Homepage is ja nicht gerade immer aktuell...

Share this post


Link to post
Share on other sites

REMEMBER 1966

Am Dienstag, 23.01.2007 traf der FC Harreither WY auf das Red Zac Liga Team von Admira Wacker. Bei eisigem Wind trennten sich beide Mannschaften mit einem 1:1 (1:1). Den frühen Führungstreffer für den FC Harreither WY erzielte Neven Spiranac.

Quelle: Waidhofen-Hp

Share this post


Link to post
Share on other sites

REMEMBER 1966

FC Harreither WY - VfB Admira Wacker Mödling (1:1) 1:1

17.30, Neuhofen (Kunstrasen)

schlechte Wetterbedingungen (starker eisiger Wind).

Admira spielte mit:

Baumgartner - Panny, Pöllhuber, Pecelj, Fürthaler - Vishaj, Schachner,

Horvath, Morgenthaler - Scharrer, Randjelovic.

Austausch:

45 Minute - Probst, Koller

65 Minute - Banovits, Gradinger

70 Minute - Westphalen, Bernscherer, Ben Nasra.

Tor: Scharrer

Quelle: admirazone.com

Statt wem die Wechselspieler gekommen sind, lässt sich auf der Admira-Hp noch nicht rausfinden! Vielleicht haben wir sie auch dazugegeben, damit wir eine Chance haben!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Baltic Cup Champion

FC Harreither WY - VfB Admira Wacker Mödling (1:1) 1:1

17.30, Neuhofen (Kunstrasen)

schlechte Wetterbedingungen (starker eisiger Wind).

Admira spielte mit:

Baumgartner - Panny, Pöllhuber, Pecelj, Fürthaler - Vishaj, Schachner,

Horvath, Morgenthaler - Scharrer, Randjelovic.

Austausch:

45 Minute - Probst, Koller

65 Minute - Banovits, Gradinger

70 Minute - Westphalen, Bernscherer, Ben Nasra.

Tor: Scharrer

Quelle: admirazone.com

Statt wem die Wechselspieler gekommen sind, lässt sich auf der Admira-Hp noch nicht rausfinden! Vielleicht haben wir sie auch dazugegeben, damit wir eine Chance haben!

:lol::lol::lol::lol::lol::lol::lol::lol::lol::lol::lol:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bunter Hund im ASB

Testspiel:

Admira - Vösendorf 2:1 (1:1)

Admira-Tore: Scharrer und Horvath

Mal abgesehen davon das es verdammt kalt war, waren wir etwas überlegen. Pöllhuber definitiv eine Verstärkung, und da Pascha hat sein Comeback gegeben ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bester Mann im Team

Testspiel:

Admira - Vösendorf 2:1 (1:1)

Admira-Tore: Scharrer und Horvath

Mal abgesehen davon das es verdammt kalt war, waren wir etwas überlegen. Pöllhuber definitiv eine Verstärkung, und da Pascha hat sein Comeback gegeben ;)

etwas überlegen ist aber untertrieben. Das Gegentor war ein absoluter Sonntagsschuss, sonst hatten die Vösendorfer eigentlich überhaupt keine Chance. Die Admira hat schon sehr viele Chancen ausgelassen und mit Koller gespielt - das machte die Sache auch nicht leichter...

Grundsätzlich sollte man Testspiele nicht überbewerten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bunter Hund im ASB

Testspiel:

Admira - Vösendorf 2:1 (1:1)

Admira-Tore: Scharrer und Horvath

Mal abgesehen davon das es verdammt kalt war, waren wir etwas überlegen. Pöllhuber definitiv eine Verstärkung, und da Pascha hat sein Comeback gegeben ;)

Angeblich beide Tore von Scharrer... uups! So ähnlich schauen sich die zwei gar ned ;) Muss zugeben, hab ned so genau hingeschaut!

Grundsätzlich sollte man Testspiele nicht überbewerten.

Richtig! ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

REMEMBER 1966

von der Waidhofen-Hp:

FC Harreither WY - Admira Wacker 1:1 (1:1)

Tor: Spiranac (3.)

FC Harreither WY: Wolfgang Knaller (55. Rene Schönegger); Stefan Nestl, Bernard Schuiteman, Rodrigo Frank Pereira, Mario Holzer; Jürgen Friedl (55. Martin Mostböck), Gerhard Berger-Steiner (46. Andreas Schiener), Michael Achleitner, Neven Spiranac (46. Sascha Trkulja), Thomas Stadler (55. Marco Leovac); Thomas Stollberger (46. Rudi Vogel)

FC Harreither WY – gerechtes Unentschieden im Test gegen Admira Wacker

Gegen den Klub der Red Zac Liga bieten die Waidhofner auf Neuhofener Kunstgrün eine gute Leistung. Bereits in der 3. Minute gelingt Spiranac nach einem Querpass von Friedl das Führungstor für den Ostligisten. Scharrer nützt einen Stellungsfehler der Waidhofner Abwehr zum Ausgleich. Bis zum Seitenwechsel bleibt das Spiel ausgeglichen.

Nach der Pause spielt die Mannschaft von Trainer Tabirca überlegen, Vogel und Pereira können aber ihre Chancen zur neuerlichen Führung nicht nützen. Die Admira kommt erst in den Schlussminuten zu einer Chance, aber Holzer klärt nach einem Lupfer von Koller auf der Linie. So endet das Spiel mit einem durchaus gerechten Unentschieden und die Waidhofner dürfen mit ihrer ansprechenden Leistung zufrieden sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

REMEMBER 1966

Remis gegen Admira

FUSSBALL / REGIONALLIGA OST / Das Training läuft in Waidhofen auf Hochtouren. Zudem standen zwei Testspiele auf dem Programm. Santana noch mit Konditionsdefiziten.

VON FRANZ HINTERKÖRNER

Während andere regionale Vereine erst allmählich in das Training einsteigen, ist die Trainingsmaschinerie in Waidhofen bereits voll am Laufen. „Unsere Jungs kommen momentan voll dran, haben meist vormittags und nachmittags Training“, berichtete Waidhofens sportlicher Leiter Horst Stibl.

Ansprechende Leistung im Testspiel gegen Admira

Auf Testspiele wird dabei wenig Rücksicht genommen. Dennoch boten die Ybbstaler Kicker eine sehr gute Leistung in der Partie gegen das Red Zac Team von Admira Wacker Mödling. Bereits nach drei Minuten netzte Spiranac nach Querpass von Friedl zur Führung des Ostligisten ein. Noch vor der Pause mussten die Waidhofner den Ausgleich durch Scharrer hinnehmen. In Hälfte zwei verbuchten beide Mannschaften noch Chancen, doch es blieb bei einem gerechten Remis. „Man merkte, dass die Admira schon besser eingespielt war, wir haben uns jedoch gut verkauft“, so Horst Stibl. Etwas vermisst haben dürften wohl einige den brasilianischen Neuzugang Cesar Augusto Santana. Da dieser im konditionellen Bereich noch etwas Aufholbedarf aufweist, kam er in dieser Partie noch nicht zum Einsatz. Doch am Samstag war es schließlich so weit.

Im Testspiel gegen St. Florian durfte der Neospielmacher sein Können zeigen. Trotz widriger Verhältnisse konnte er seine Fähigkeiten einige Male aufblitzen lassen. „Es war schön anzuschauen und ich glaube, wir werden noch viel Freude mit ihm haben“, ist Stibl von der neuen Nummer 10 begeistert. Ansonsten konnte man aus diesem Spiel nur wenige Schlüsse ziehen, denn der Platz war von einer dicken Schneeschicht überzogen und nach einem Schneesturm wurde die Partie in Minute 70 abgebrochen.

Teambuilding-Seminar: Zusammenhalt fördern

Nun freut man sich in Waidhofen schon auf das Kräftemessen mit dem Lokalrivalen aus Amstetten, bevor am spielfreien Wochende ein Teambuilding-Seminar abgehalten wird, um den den Teamgeist zu stärken.

Quelle: NÖN

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    • No registered users viewing this page.