HEUTE: Fußballschwerpunkt auf ARTE ab 20Uhr 40!


WilhelmHeinrichRiehl
 Share

Recommended Posts

16.01.2007 um 20.40 Uhr

FIFA im Verdacht

Macht und Mammon im Weltfußball

Themenabend, 127 Min.

Die in Deutschland ausgetragene Fußball-WM löste im vergangenen Sommer eine beispiellose Welle der Begeisterung aus. Dem Organisationskomitee und seinem Leiter Franz Beckenbauer zollte der Fußballweltverband FIFA höchste Anerkennung. So lobte FIFA Präsident Joseph Blatter: "Das waren die besten Spiele". Doch der Zusammenbruch der mit der FIFA verbundenen Marketingfirma ISL wirft einen Schatten auf die Euphorie, lässt er doch den Verdacht zu, dass beim finanziellen Höhenflug der FIFA Misswirtschaft und Korruption im Spiel waren. Der Themenabend beleuchtet die derzeitigen Turbulenzen im Weltfußballverband und den sich abzeichnenden Machtkampf innerhalb der FIFA.

Die Fußball-WM 2006 in Deutschland war ein wahres "Sommermärchen". Herrliches Wetter, spannende Spiele, grenzenlose Freude. Alles lief perfekt. Es gab fast keine Ausschreitungen, nur ungeteilte Freude. Ein ganzes Land zeigte Flagge. Und landauf, landab feierten die Fans die Spiele, sei es im Sieg oder in der Niederlage, mit Wimpeln an den Autos und Fahnen an den Häusern. Sie tanzten auf der Straße, jubelten oder litten mit bei den aus den Nähten platzenden Public Viewings. Eine noch nie da gewesene Begeisterungswelle eroberte Deutschland, eine friedliche und ausgelassene Stimmung, die per TV in die ganze Welt live übertragen wurde. Die Erwartungen an das Gastland, die FIFA-Präsident Sepp Blatter im Vorfeld der WM formulierte, wurden beinahe übertroffen. Dem deutschen Organisationskomitee unter Leitung von Franz Beckenbauer attestierte er nach der WM: "Das waren die besten Spiele."

Jedoch könnte für einige Verantwortliche beim Weltfußballverband FIFA demnächst die Stunde der Wahrheit schlagen. Der Zusammenbruch der Marketingfirma "International Sport and Leisure" (ISL) hat in der Schweiz zu einem juristischen Verfahren geführt, das den machtbewussten FIFA-Präsidenten Sepp Blatter in einen peinlichen Verdacht bringen könnte.

In den letzten 30 Jahren hat sich die FIFA Stück für Stück zu einer kommerziellen Organisation entwickelt. Der ehemalige Uhrenmanager Joseph Blatter vollendete das Werk seines brasilianischen Vorgängers João Havelange gemeinsam mit seinem deutschen Freund und Vorbild, dem ehemaligen Adidas-Chef Horst Dassler. In wenigen Jahren bauten sie die FIFA mithilfe von ISL zu einer Geldmaschine aus, von der vor allem Blatter treu ergebene Sportbürokraten profitierten, wie der Vizepräsident der FIFA Jack Warner, der von der Ferieninsel Trinidad aus den mittelamerikanischen Fußball beherrscht. Das ging jahrelang gut, bis die Gier nach immer mehr Millionen zum Zusammenbruch der ISL führte und das Ausmaß an Misswirtschaft ans Tageslicht kam. Der Verdacht der Korruption konnte seither nicht ausgeräumt werden.

Der Themenabend versucht die Frage zu klären, ob das "System Blatter" die derzeitigen Turbulenzen und den abzusehenden Machtkampf innerhalb der FIFA überleben kann.

20.40 Uhr

Der schöne Schein

Dokumentation, Großbritannien 2006, Synchronfassung

Regie: Andrew Jennings, Roger Corke, Andy Bell

Die unter größtmöglicher Geheimhaltung entstandene Dokumentation gibt einen Einblick in die Strukturen und das finanzielle Netzwerk des Weltfußballverbandes FIFA. Das ihr zugrunde liegende Buch von Andrew Jennings hatte wegen seines brisanten Inhalts erhebliche Schwierigkeiten, einen Verleger zu finden.

21.30 Uhr

Das Spiel vor dem Spiel

42 Min.

Dokumentation, Deutschland 2006, Erstausstrahlung

Regie: Martina Bosse

Die nächste Fußballweltmeisterschaft soll im Jahr 2010 in Südafrika, und somit zum ersten Mal auf dem schwarzen Kontinent, stattfinden. Martina Bosse geht in ihrer Reportage dem einmaligen Phänomen in der Geschichte des Sports nach, dass ein kommerziell orientierter Organisator wie der Weltfußballverband FIFA einem Land die Bedingungen zu diktieren versucht, unter denen das Großereignis Fußballweltmeisterschaft veranstaltet werden soll.

22.13 Uhr

Der Unberührbare

Dänemark 2004

Stereo 16:9, 43 Min.

Dokumentation von Jens Weinreich

Wederholung vom 16.12.

Ein Porträt des FIFA-Präsidenten Sepp Blatter, dem mächtigsten Mann der Fußballszene, der immer wieder für Schlagzeilen sorgt.

Homepage inkl Trailer

Edited by WilhelmHeinrichRiehl

Share this post


Link to post
Share on other sites

TFC

16.01.2007 um 20.40 Uhr

FIFA im Verdacht

Macht und Mammon im Weltfußball

Themenabend, 127 Min.

Die in Deutschland ausgetragene Fußball-WM löste im vergangenen Sommer eine beispiellose Welle der Begeisterung aus. Dem Organisationskomitee und seinem Leiter Franz Beckenbauer zollte der Fußballweltverband FIFA höchste Anerkennung. So lobte FIFA Präsident Joseph Blatter: "Das waren die besten Spiele". Doch der Zusammenbruch der mit der FIFA verbundenen Marketingfirma ISL wirft einen Schatten auf die Euphorie, lässt er doch den Verdacht zu, dass beim finanziellen Höhenflug der FIFA Misswirtschaft und Korruption im Spiel waren. Der Themenabend beleuchtet die derzeitigen Turbulenzen im Weltfußballverband und den sich abzeichnenden Machtkampf innerhalb der FIFA.

Die Fußball-WM 2006 in Deutschland war ein wahres "Sommermärchen". Herrliches Wetter, spannende Spiele, grenzenlose Freude. Alles lief perfekt. Es gab fast keine Ausschreitungen, nur ungeteilte Freude. Ein ganzes Land zeigte Flagge. Und landauf, landab feierten die Fans die Spiele, sei es im Sieg oder in der Niederlage, mit Wimpeln an den Autos und Fahnen an den Häusern. Sie tanzten auf der Straße, jubelten oder litten mit bei den aus den Nähten platzenden Public Viewings. Eine noch nie da gewesene Begeisterungswelle eroberte Deutschland, eine friedliche und ausgelassene Stimmung, die per TV in die ganze Welt live übertragen wurde. Die Erwartungen an das Gastland, die FIFA-Präsident Sepp Blatter im Vorfeld der WM formulierte, wurden beinahe übertroffen. Dem deutschen Organisationskomitee unter Leitung von Franz Beckenbauer attestierte er nach der WM: "Das waren die besten Spiele."

Jedoch könnte für einige Verantwortliche beim Weltfußballverband FIFA demnächst die Stunde der Wahrheit schlagen. Der Zusammenbruch der Marketingfirma "International Sport and Leisure" (ISL) hat in der Schweiz zu einem juristischen Verfahren geführt, das den machtbewussten FIFA-Präsidenten Sepp Blatter in einen peinlichen Verdacht bringen könnte.

In den letzten 30 Jahren hat sich die FIFA Stück für Stück zu einer kommerziellen Organisation entwickelt. Der ehemalige Uhrenmanager Joseph Blatter vollendete das Werk seines brasilianischen Vorgängers João Havelange gemeinsam mit seinem deutschen Freund und Vorbild, dem ehemaligen Adidas-Chef Horst Dassler. In wenigen Jahren bauten sie die FIFA mithilfe von ISL zu einer Geldmaschine aus, von der vor allem Blatter treu ergebene Sportbürokraten profitierten, wie der Vizepräsident der FIFA Jack Warner, der von der Ferieninsel Trinidad aus den mittelamerikanischen Fußball beherrscht. Das ging jahrelang gut, bis die Gier nach immer mehr Millionen zum Zusammenbruch der ISL führte und das Ausmaß an Misswirtschaft ans Tageslicht kam. Der Verdacht der Korruption konnte seither nicht ausgeräumt werden.

Der Themenabend versucht die Frage zu klären, ob das "System Blatter" die derzeitigen Turbulenzen und den abzusehenden Machtkampf innerhalb der FIFA überleben kann.

20.40 Uhr

Der schöne Schein

Dokumentation, Großbritannien 2006, Synchronfassung

Regie: Andrew Jennings, Roger Corke, Andy Bell

Die unter größtmöglicher Geheimhaltung entstandene Dokumentation gibt einen Einblick in die Strukturen und das finanzielle Netzwerk des Weltfußballverbandes FIFA. Das ihr zugrunde liegende Buch von Andrew Jennings hatte wegen seines brisanten Inhalts erhebliche Schwierigkeiten, einen Verleger zu finden.

21.30 Uhr

Das Spiel vor dem Spiel

42 Min.

Dokumentation, Deutschland 2006, Erstausstrahlung

Regie: Martina Bosse

Die nächste Fußballweltmeisterschaft soll im Jahr 2010 in Südafrika, und somit zum ersten Mal auf dem schwarzen Kontinent, stattfinden. Martina Bosse geht in ihrer Reportage dem einmaligen Phänomen in der Geschichte des Sports nach, dass ein kommerziell orientierter Organisator wie der Weltfußballverband FIFA einem Land die Bedingungen zu diktieren versucht, unter denen das Großereignis Fußballweltmeisterschaft veranstaltet werden soll.

22.13 Uhr

Der Unberührbare

Dänemark 2004

Stereo 16:9, 43 Min.

Dokumentation von Jens Weinreich

Wederholung vom 16.12.

Ein Porträt des FIFA-Präsidenten Sepp Blatter, dem mächtigsten Mann der Fußballszene, der immer wieder für Schlagzeilen sorgt.

Homepage inkl Trailer

danke für die erinnerung, werd ich mir sicher aufnehmen! :)

mafia fifa, da gabs in der langen geschichte schon viele ganz grausliche geschichten!

blatter is sowieso dubios²! :red:

Share this post


Link to post
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • FK Austria
  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    • No registered users viewing this page.