Jump to content
LAN

Pressemeldungen rund um die Austria

527 posts in this topic

Recommended Posts

Astoria schrieb vor 2 Stunden:

Investoren wollten den Namen (schon wieder) ändern? 
Könnte da was dran gewesen sein? Ich glaub Salzburg 24 ist ja nicht so gute Quelle

https://www.salzburg24.at/sport/fussball/unterhaus/austria-salzburg-zwei-investoren-wollten-violette-identitaet-aendern-93915793?fbclid=IwAR0AQ2W9dLbHQ1ILN96xh-wzBrJ3nXGPCxEv3Th7_3b-T1FgvFGPLGLo0HY

Einfach nur vollkommen irre gerade bei uns (!) mit so einer Scheiße zu kommen.:deppat:

Nach dem Teaser in der Krone vor einigen Tagen halte ich den Artikel leider für sehr realistisch, zumal Andonov im Regelfall gut informiert ist. Ich erwarte mir da schon von den Verantwortlichen eine Stellungnahme (drauf geschissen ob diese Änderungen bei deren Gesprächen mit potentiellen Investoren bereits kategorisch ausgeschlossen wurden), hier gehts um essentielles, wo man auch öffentlich Haltung zeigen sollte. 

Edited by Mañana

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mañana schrieb vor einer Stunde:

Einfach nur vollkommen irre gerade bei uns (!) mit so einer Scheiße zu kommen.:deppat:

Nach dem Teaser in der Krone vor einigen Tagen halte ich den Artikel leider für sehr realistisch, zumal Andonov im Regelfall gut informiert ist. Ich erwarte mir da schon von den Verantwortlichen eine Stellungnahme (drauf geschissen ob diese Änderungen bei deren Gesprächen mit potentiellen Investoren bereits kategorisch ausgeschlossen wurden), hier gehts um essentielles, wo man auch öffentlich Haltung zeigen sollte. 

Mittlerweile berichten andere Medien auch schon, jedoch alle mit der Quelle von Salzburg24. 
 

https://www.laola1.at/de/red/fussball/regionalligen/bericht--investoren-wollten-austria-salzburg-umkrempeln/

 

https://m.spox.com/at/sport/fussball/oesterreich/2010/Artikel/austria-salzburg-verhandelte-wohl-mit-einem-investor.html?fbclid=IwAR2Ha8DzHvwJKV9-VgBP7csVt0YAYLqpIJVOdVIob-aoQRlUu-x3VcTj5rk&utm_referrer=http%3A%2F%2Fm.facebook.com

Share this post


Link to post
Share on other sites

salzburg24.at/sport/fans-im-no…lixier-verloren-100826551


Leere Stadien, eingeschränkter oder eingestellter Trainingsbetrieb und reduzierte soziale (Fan-) Interaktion – die Corona-Pandemie hat auch den Sport nachhaltig verändert. Die entstandenen Schäden sind vielschichtig. Wir haben uns diverse Fanszenen in Salzburg angesehen.


Salzburg
Bei sportlichen Großveranstaltungen blieben in den letzten fünf Monaten die Zuschauer komplett aus. Weder Wintersportfans, noch Fußball- oder Formel 1-Anhänger kommen derzeit voll auf ihre Kosten.
Die Folgen reichen vom wirtschaftlichen Existenzkampf im organisierten Bereich über reduziertes Leistungsvermögen der Protagonisten bis hin zum drohenden Wegfall des stärksten Rückhalts: jenen der Fans.


Fan-Leidenschaft: Alles nur für wenige Minuten

"SVAS – Tag und Nacht nur ein Gedanke", stand auf dem Transparent an der Tribüne im Max Aicher Stadion in Maxglan. Direkt dahinter: Die weiß-violetten Vereinsfarben des Salzburger Regionalligisten.

100.827.958FMT-PICTURES/KJ Herzblut pur: Die Fans von Austria Salzburg mit einer klaren Botschaft. 

Eine Choreographie, die von den Ultras des Klubs organisiert worden war. Etliche Stunden hatten die Austrianer mit der Organisation, den Entwürfen, dem Messen, Schneiden und Bemalen verbracht – alles nur für diese wenigen, zugegeben spektakulären Minuten vor dem Anpfiff.

Lebenselixier der Fans ging verloren
Das sollte mehr als nur die Unterstützung für eine Fußballmannschaft in der Corona-Pandemie signalisieren. Es war ein Liebesbeweis der Fans für ihren Verein, für ihre Stadt, ein Ausdruck der Freude und des Zugehörigkeitsgefühls – eine lebendiger Fankultur, die bei den Violetten eine so wichtige Rolle spielt.



Wir schrieben Samstag, den 08. August 2020: Austria Salzburg gewann vor damals 750 erlaubten Zuschauern mit 3:1 gegen Grödig. Es war übrigens einer der wenigen Möglichkeiten, dass der Autor dieser Zeilen ein Fußballspiel mit Fans besuchte. Die violett-weiße Wand zelebrierte knapp zwei Monate später ihren vorläufigen letzten Auftritt. Die Zeit des strikten Abstandhaltens wurde eingeläutet.

94.411.639KRUGFOTO Mit allen Mitteln: Eine Desinfektions-Anlage in Anif sollte das Risiko einer Corona-Infektion verhindern. 

"Die Pandemie hat die aktive Fanszene in Salzburg und überall in Österreich hart getroffen", sagte Stefan Schubert, Beirat im Fanwesen von Austria Salzburg im Gespräch mit S24. Für den 42-Jährigen kann kein allgemeines Stimmungsbild skizziert werden, jedoch scheint eines klar: "Bei uns allen fällt ein ganz essentieller Teil weg. Nämlich der Fußball als Lebenselixier", ergänzte Schubert.
Sportpsychologe: "Fans fühlen sich aufgeschmissen"
"Der Bereich, mit dem sich die Fans eine Selbstbestätigung holen, einen Ausgleich zum Alltag finden und auch Erfolgserlebnisse ausleben, geht komplett ab", erklärte Sportpsychologe Fabio Richlan auf SALZBURG24-Anfrage. "Viele Anhänger fühlen sich alleine gelassen und aufgeschmissen", betonte der 36-jährige Experte von der Universität Salzburg.
Die fehlenden sozialen Kontakte könnten sich laut Richlan negativ auf das mentale Wohlbefinden auswirken: "Es bieten sich aber auch Chancen, dass man selbst oder mit Experten reflektiert und andere Aspekte im Leben in den Vordergrund stellt, mit denen man sich definiert."

Share this post


Link to post
Share on other sites
Astoria schrieb vor 8 Stunden:

So nun ist es soweit, die Tribünen und der Kunstrasenplatz muss 2024 weg. Vertrag wird nur mehr für 3 Jahre verlängert. :nein:
 

https://www.sn.at/sport/regionalsport/schock-fuer-austria-salzburg-die-violetten-verlieren-tribuene-und-kunstrasenplatz-102298093?utm_source=dlvr.it&utm_medium=twitter

War leider abzusehen, Stiegl hat mit offenen Karten gespielt. Dass seitens Stadtpolitik in der Causa nix zu erwarten ist, war auch klar. Die drängende Frage ist halt, wo man hin will. Eliteliga Sbg mit Maxglan light oder auf kurz oder lange Profibereich inkl. einem unpopulären Arrangement in Grödig oder noch schlimmer im Dosen-Epizentrum (falls das überhaupt annähernd zukünftig in Betracht kommt). Und selbst dafür müssten strukturelle Umwälzungen stattfinden. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mañana schrieb vor 2 Stunden:

War leider abzusehen, Stiegl hat mit offenen Karten gespielt. Dass seitens Stadtpolitik in der Causa nix zu erwarten ist, war auch klar. Die drängende Frage ist halt, wo man hin will. Eliteliga Sbg mit Maxglan light oder auf kurz oder lange Profibereich inkl. einem unpopulären Arrangement in Grödig oder noch schlimmer im Dosen-Epizentrum (falls das überhaupt annähernd zukünftig in Betracht kommt). Und selbst dafür müssten strukturelle Umwälzungen stattfinden. 

Grödig pro Spiel 10.000, über 200.000 pro Saison wäre schon ein ordentlicher Brocken! 
und ob dann Lieferung wieder gehen soll, kann ich mir nicht vorstellen. 
 

was ich mir vorstellen könnte wäre Salzachseen mit Askö vielleicht? 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Astoria schrieb vor 3 Stunden:

Grödig pro Spiel 10.000, über 200.000 pro Saison wäre schon ein ordentlicher Brocken! 
und ob dann Lieferung wieder gehen soll, kann ich mir nicht vorstellen. 
 

was ich mir vorstellen könnte wäre Salzachseen mit Askö vielleicht? 

Jenseits der beiden kostspieligen Optionen mangelt es leider an Perspektiven. Die derzeitige kommunale Führungsspitze ist uns auch nicht gerade zugeneigt, um es nett zu formulieren (das mit der Steuer-Nachzahlung ist tatsächlich ein ordentlicher Fauxpas, aber eben nicht unserer). Daher wird sich platzmäßig nicht viel tun. Kann mir derzeit auch kein Ausweichen auf eine andere Sportanlage in einem anderen Stadtteil vorstellen, gibt nicht wirklich eine die aktuell mehr Sinn machen würde als Maxglan. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zitat

BALLESTERER

Aktive Fans von Austria Salzburg: "Ultra findet nicht im Gym statt"

https://www.derstandard.at/story/2000125732575/aktive-fans-von-austria-salzburg-ultra-findet-nicht-im-gym

Zitat

Bevor wir zu Red Bull kommen, bleiben wir noch beim Beschaulichen. Die Austria spielt derzeit nur im Bundesland. Kann man so leichter mobilisieren?

Salvatore: Nein, uns geht das richtig auf die Eier. Wir spielen immer gegen die gleichen sinnlosen Vereine. Wir wollen nach Tirol fahren, nach Vorarlberg, wir wollen am liebsten in ganz Österreich herumfahren. Das ist auch fürs Gruppenleben wichtig. Wenn du sieben, acht Stunden im Bus nach Vorarlberg sitzt, schweißt das zusammen

Kann man zu 100% so unterschreiben. Die Austria muss wieder überregional spielen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...