Jump to content
Dannyo

[Legenden] Serbien

Recommended Posts

TEIL 13 - SERBIEN & MONTENEGRO

Gemessen an seiner Größe, Einwohnerzahl und den dazu relativen Erfolgen ist Serbien eines der sportlichsten Länder der Welt. Kein Wunder, dass der Balkanstaat auch stets großartige Fußballer hervorbrachte. 1930 und 1962 erreichte das damalige Jugoslawien jeweils das Halbfinale der WM-Endrunde, bei den Europameisterschaften 1960 und 1968 erreichte Jugoslawien jeweils den zweiten Platz und bei der Euro 1992 waren die Jugoslawen bereits der deklarierte Favorit und vorweggenommene Sieger in einer Zeit relativ karger Konkurrenz - doch der Krieg verhinderte die Teilnahme am 8-Mannschaften-Turnier: Die einspringenden Dänen, frisch aus dem Urlaub gekommen, wurden Eruopameister...

Quer durch Europa, in allen großen Ligen, findet man derzeit ausgezeichnete Fußballer aus dem ehemaligen Jugoslawien, insbesondere aus Serbien & Montenegro (Montenegro wird demnächst unabhängig) und Kroatien. Unter Trainer Ilija Petkovic möchte eine der stärksten Nationalmannschaft der WM-Qualifikation eine Horrorgruppe mit Holland, Argentinien und der Elfenbeinküste als Gegner überwinden - doch dafür sind wohl Sternstunden von Nöten. Sternstunden wie sie folgende Leute bereits hatten:

Milovan Jaksic

Einer der ersten großen Fußballer Jugoslawiens. Der Torhüter fuhr 1930 mit Jugoslawien zur Weltmeisterschaft, lieferte 20jährig ein sensationelles Turnier und führte sein Team bis ins Halbfinale. Die Teamkarriere Jaksics dauerte jedoch nur kurz und der Keeper starb bereits 44jährig im Jahre 1953.

Petar Radakovic

Während Jaksic der Star der WM 1930 war, war Petar Radakovic der Star der für Jugoslawien erfolgreichen 1962er-Weltmeisterschaft. Der Spielmacher kam 25jährig bei der EM zum Einsatz, führte sein Team ebenfalls ins Halbfinale und starb ebenfalls sehr früh: Im Jahre 1966 - im Alter von 29 Jahren.

Dejan Savicevic

Der wohl beste jugoslawische Fußballer aller Zeiten war "Il Genio" - Dejan Savicevic. Der Roter Stern Belgrad- und AC Milan-Star war ein klassischer Spielmacher mit Hang zu spektakulärem Spiel. Er war ein perfekter Dribbler, ein toller Freistoßschütze und ein "Teamplayer" mit einem Auge für den Mitspieler. 1987 wurde Savicevic mit Jugoslawien Junioren-Weltmeister, später gewann Dejo den Europapokal der Landesmeister und die Champions League mit Roter Stern und dem AC Milan. Savicevic beendete seine Karriere mit einem zwar nicht erfolgreichen, dafür eindrucksvollen Engagement beim SK Rapid Wien. Später wurde er unter anderem Trainer des serbischen Nationalteams.

Dejan ist ein echtes Enfant Terrible. In Wien watschte er einen Busfahrer ab, da er ihm und seinem schnittigen Sportflitzer im Weg stand. Derzeit ist Savicevic arbeitslos und geht fast täglich bis spät in die Nacht auf Sauftouren, die er auch öffentlich zugibt und teilweise auf den Tod seines engen Freundes, Ex-Verbandsfunktionär Branko Bulatovic, zurückführt. Und während eines Interviews im Jahr 1999, kurz vor dem emotionalen Spiel zwischen Serbien und Kroatien, lieferte Dejan erneut Gesprächsstoff: Als der Ex-Star Serbiens vor einem Hotel interviewt wurde, lief ein kroatischer Fan im Hintergrund des Bildes an der Interview-Stelle vorbei und rief Savicevic zu, dass er "ein Stück Scheisse sei" ! Savicevic unterbrach augenblicklich das Interview, drehte sich um, schimpfte wüst auf den Fan zurück, drehte sich wieder zurück und beantwortete daraufhin seelenruhig die nächsten Fragen als wäre nichts gewesen - wohlgemerkt passierte dies alles vor laufender Kamera.

Im Oktober 2005 wurde Savicevic bei einem Autounfall schwer verletzt, brach sich beide Arme und ein Bein. Die Regenerationsphase dauerte etwa acht Monate...

Dragan Stojkovic

Viele Leute behaupten, dass Dragan Stojkovic ein genauso großes Talent war wie Dejan Savicevic. Stojkovic absolvierte 84 Länderspiele (15 Tore) für Jugoslawien und Serbien, nahm an je zwei Welt- und Europameisterschaften teil. Im Jahr 2000 nahm er 35jährig an der Euro 2000 teil, während er bereits für Nagoya Grampus Eight in Japan spielte. Wegen ihm verzichtete Serbien auf jüngere, in Europa spielende Stars und Sternchen.

In Europa spielte Stojkovic für Hellas Verona, Olympique Marseille und seinen Heimatklubs Radnicki Nis und Roter Stern Belgrad.

Predrag Mijatovic

Der genau wie Savicevic in Titograd geborene Predrag Mijatovic war einer der effektivsten und kaltschnätzigsten Stürmer der 90er-Jahre. Mijatovic spielte elf Jahre im Ausland (FC Valencia, Real Madrid, Fiorentina, Levante) und erzielte 28 Tore in 73 Länderspielen für Serbien. Der technisch starke Mijatovic nahm an der WM 1998 und der EM 2000 teil und war auch abseits des Spielfelds stets für sein Vaterland engagiert. Mijatovic war mit einer Politikerin verheiratet und ist sehr nationalistisch - im Jahr 1999 musste ihm Real Madrid sogar eine Geldstrafe auferlegen, weil er sich weigerte das Spiel gegen Alaves zu bestreiten, da er durch sein Fernbleiben vom Fußballplatz gegen die NATO-Bombardements seines Vaterlandes protestieren wollte. Die Geldstrafe war logisch, da die Erwartungen in Mijatovic kontinuierlich stiegen: Kurze Zeit zuvor erzielte er das entscheidende Tor, mit dem Real Madrid das Finale der Champions League gegen Juventus Turin mit 1:0 gewann.

Heute lebt Mijatovic in Valencia und arbeitet als Spieleragent.

Sinisa Mihajlovic

Serbien hat ein Talent dafür exzentrische Talente zu schmieden. Der König dieser exzentrischen Talente ist wohl Sinisa Mihajlovic, da es wohl keinen anderen Spieler gibt, bei dem der Grat zwischen Genie und Wahnsinn dermaßen schmal ist. Einerseits galt Abwehr- und Mittelfeldspieler Mihajlovic lange Zeit als bester Freistoßschütze der Welt, andererseits musste man stets darum bangen, ob der Schiedsrichter ihn nicht unter die Duschen schicken würde. In Minute 34 zirkelt Mihajlovic einen wuchtigen Weitschuss aus 35 Metern Distanz ins Kreuzeck, in Minute 36 fliegt er wegen Bespucken seines Gegenspielers vom Platz und wird für sechs Spiele gesperrt - alles schon da gewesen.

Wie Mijatovic nahm Mihajlovic an WM 98 und EM 2000 teil, beendete jedoch nach 63 Länderspielen und 10 Toren seine aktive Nationalteamkarriere. Derzeit spielt er jedoch noch in Italien für Inter Mailand, nachdem er früher bereits bei Lazio Rom, AS Rom, Fiorentina und Roter Stern Belgrad spielte. Leider werden wir bei Großereignissen wie einer Weltmeisterschaft in Zukunft keine Mihajlovic-Freistöße mehr sehen...

© austriansoccerboard.at

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie gewohnt super Info! :clap:

Obwohl niemand in Jugoslawien an Savicevics Fähigkeiten zweifelte war er in Jugoslawien immer als Diva und als sehr launischer Kicker verschrien. Ausserdem war er sehr verletzungsanfällig.Unvergessen sein Auftritt im CL Finale gegen Barcelona. Mit einem Tor und 2 Assists war er der ausschlaggebende Faktor der Milan zum Sieg führte. Als serbischer Teamchef war er nicht so der Renner scheiterte in der Quali für die EM in Portugal an Azerbajdjan und somit waren seine Tage als Trainer gezählt.

Stojkovic (Piksi) war mMn nicht viel schlechter als Savicevic. Jedoch hat er sehr lange in Japan gespielt und ist deshalb nie wirklich aufgefallen.Beim Finale des Europapokals der Landesmeister 1990 war er übrigens bei Roter Sterns Gegner Marseille verpflichtet wurde aber erst in der Verlängerung eingewechselt. Derzeit ist er Präsident bei Roter Stern Belgrad.

Mihajlovic war und ist bei den Fans sicher der beliebteste Spieler Jugoslawiens und dann Serbiens. Er fiel schon als junger Spieler im Europapokal der Landesmeister auf-hauptsächlich wegen seiner Freistösse.

Eigentlich sollte man Darko Pancev noch erwähnen. Er ist zwar Mazedonier, aber er war ein Schlüsselspieler bei Roter Sterns Sieg im Cup der Landesmeister 1990. Ausserdem war er einfach ein genialer Knipser. Jedoch hat er keine wirklich grosse Karriere im Ausland gehabt

Wollte dir nicht deine Spielerinfos klauen sondern nur ein paar Insiderinfos beisteuern :=

Edited by Mikifiki

Share this post


Link to post
Share on other sites

Stojkovic (Pixi)

1074442[/snapback]

Stojkovic (Piksi) es gibt kein x im serbischen.

Ansonsten danke füe beide Infos, scheinen recht vollständig (Ex) Jugoslawiens Fußball im Kurzportrait darzustellen.

Für die Zukunft kann man sagen, dass es mir nicht bange ist um die Balkankicker, es ist unglaublich wieviele Talente dort schlummern und fast jährlich hervorgebracht werden um ins Ausland zu wechseln.Letztes Beispiel Zigic...

Wenn Kroatien Serbien u. die anderen Staaten des ehemaligen Jugoslawien wieder ein gemeinsames Team stellen würden..... das wäre kombiniert mit Trainer Osim dann ein echter EM und WM Favorit .....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eigentlich sollte man Darko Pancev noch erwähnen. Er ist zwar Mazedonier, aber er war ein Schlüsselspieler bei Roter Sterns Sieg im Cup der Landesmeister 1990. Ausserdem war er einfach ein genialer Knipser. Jedoch hat er keine wirklich grosse Karriere im Ausland gehabt....

1074442[/snapback]

kann man wohl laut sagen! bei Inter hats nicht geklappt und dann sollte er mit Sergej Yuran und Igor Dobrovolski Fortuna Düsseldorf in den UEFA-Cup schiessen :laugh:

Pancev ist übrigens halb-Mazedonier und halb-Bulgare :smoke: ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Stojkovic (Piksi) es gibt kein x im serbischen.

1074479[/snapback]

Jo is scho guad. Habs editiert, obwohl beide Schreibweisen geläufig sind :finger2:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Derzeit ist Savicevic arbeitslos und geht fast täglich bis spät in die Nacht auf Sauftouren, die er auch öffentlich zugibt und teilweise auf den Tod seines engen Freundes, Ex-Verbandsfunktionär Branko Bulatovic, zurückführt.

Naja, das stimmt nicht ganz, arbeitslos ist er nicht. Hat sich in den letzten Monaten politisch betätigt und hat mächtig die Werbetrommel für die montenegrinische Unabhängigkeit gerührt. Er wird auch der erste Präsident des neuen Fussballverbandes von Montenegro werden und arbeitet derzeit an der Aufnahme in die FIFA/UEFA.

Share this post


Link to post
Share on other sites



  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    • No registered users viewing this page.
×
×
  • Create New...