Jump to content
Funkmaster

Zusammenlegung Sturm- & GAK-Jugend

Recommended Posts

Kick-Fusion!

Geheimplan: Zusammenlegung der Akademien von Sturm und GAK!

Bei Sturm und GAK kracht es finanziell ja an allen Ecken und Enden. Die Klub-Bosse suchen deshalb fieberhaft nach Einsparungspotenzial. Die jüngste Idee: Weil Sturm (mit Standort in Gössendorf) und GAK (in der HIB Graz-Liebenau) ja separat teure Nachwuchsakademien führen, wird überlegt, eine Akademie abzugeben und die Talente aus dem Raum Graz zu bündeln – also eine Fusion der "Rohdiamanten" der beiden Bundesligisten.

Hofrat DDr. Gerhard Kapl, Präsident des Steirischen Fußballverbandes, bestätigt: "Es gibt Gespräche in dieser Richtung. Möglich wäre eine Akademie in Graz, mit Sitz in der HIB Liebenau, wo derzeit ja die GAK-Akademie beheimatet ist. Dort könnte man die Talente von GAK, Sturm und auch Gratkorn zusammenziehen. Möglich wäre auch, dass der Fußballverband die Verantwortung für diese Akademie trägt. Das ist ja auch in anderen Bundesländern üblich."

Womit ein steirischer Akademie-Platz (die Plätze werden ja jährlich vom ÖFB neu vergeben) frei werden würde. Logischer Standort: Kapfenberg! Und: Um den Nachwuchs im Norden weiter zu stärken, denkt Kapl an ein Fußball-Ausbildungszentrum inklusive College im Raum Rottenmann …

Auch Sport-Landesrat Manfred Wegscheider befürwortet die jüngsten Pläne und hat sich in die laufenden Verhandlungen eingeschaltet. Bei GAK-Präsident Harald Sükar hat er bezüglich Akademie-Fusion bereits ein offenes Ohr gefunden. "Jetzt fehlt nur noch ein Gespräch mit Sturm-Präsident Hannes Kartnig, der ja noch auf Urlaub ist. Sobald er wieder zurück ist, werde ich mit ihm reden" verrät Landesrat Manfred Wegscheider.

Übrigens: Kommt es zu dieser angedachten Fusion, wäre es durchaus denkbar, dass Sturm – um die Lizenz für die kommende Saison zu retten – eines der beiden bestehenden Trainingszentren aufgibt. Messendorf oder Gössendorf. Aber: Wird Gössendorf verkauft, müssten längst verbrauchte Förderungen zurückgezahlt werden …

grazer

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auf den ersten Blick klingt die Idee mMn absurd, doch da erwähnt wurde, dass so auch in anderen Bundesländern verfahren wird stellt sich mir die Frage, wie es dann mit der "Aufteilung" der Talente ausschaut?

Zur Akademie in Kapfenberg:

Soweit ich weiss (und ich glaub das weiss ich netmal vom Herrn Teampilot) werden in Kapfenberg die Investitionen was Fussball betrifft wieder zurückgeschraubt um Eishockey am Leben bzw. Basketball in der Stadt erfolgreich zu halten. Andererseits spricht aber dafür, dass der neue Sportlandesrat auch ehemaliger Bürgermeister von Kapfenberg ist.

ad Rottenmann:

Ich weiss nicht mehr genau wie weit der dortige Bau(?) einer Fachhochschule fortgeschritten war/ist, doch mir scheint, dass das Projekt eher untergegangen ist. Als kleine Gegenleistung könnten sie dann wenigstens eine Jugendakademie bekommen. Trotzdem tippe ich eher auf Bad Aussee als Standort einer Ennstaler Ausbildungsstätte. Dort ist schließlich das Geld daheim.

Share this post


Link to post
Share on other sites

na toll und typisch!

finanziell wohl gerechtfertigt aber ansonsten zum scheißen! und die Aussage das es so üblich sei, ist wohl auch die einzige Begründung (tolle) neben dem Geld einsparen!

Für was setzt man sich eigentlich Ziele die Jugend zu fördern?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Irgendwer versteht hier was falsch...der Titel des Threads ist ja auch irreführend. Meiner Meinung nach geht es darum, dass beide Klubs ihre Jugend-Teams unabhängig weiterführen, aber beide die gleiche bzw. selbe INFRASTRUKTUR nützen können, also das "GAK" (eigentlich Steiermärkische)-eigene TZ und die HIB Liebenau z. B.

Die Idee ist ja nachvollziehbar, beide sind schwerst verschuldet, der GAK baut einen Klotz von TZ hin, denkt ein paar Monate später schon ans verkaufen und zurückleasen, weil man sich die Raten nicht leisten kann. Sturm schaffts nicht mal, was auf Pump hinzustellen, mangels Kreditwürdigkeit von Kartnig.

Beide hätten gleiche Trainingsvoraussetzungen (und die öffentliche Hand brennt nur einmal wie ein Luster dazu), dem steir. Fußball ingesamt wäre geholfen, entscheidend wäre dann die Qualität und das Geschick der Trainer bzw. des Klubs, welche Spieler eben weiter kommen. Und bezüglich Talente-Produktion war Sturm den Roten trotz meist viel schlechterer Infrastruktur-Bedingungen jahrzehntelang eh um Meilen voraus.

Edited by Porteno

Share this post


Link to post
Share on other sites

die frage stellt sich was hat es überhaupt für einen sinn, wenn sturm und gak ihre jugend zusammen legen????

dann gibt es halt den täglichen streit um den platz oder andere kleinichkeiten.

und ausserdem is unsere jugend eine katastrophe schlechthin!!

alle viel zu sehr verwöhnt. keiner hat mehr ein herz. die meisten sehen nur das geld ( autos. frauen etc. ) aber wirklich reinhauen tut sich fast keiner mehr am platz!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

eine katastrophe sind eher die postings diverser komiker hier mit ihren platitüden und banalitäten...über die gute alte zeit und mit dumpfen vorurteilen...

ein gemeinsames TZ in grottenhof war ja schon vor jahren polit-thema, leider haben unsere rathaus-kasperl verbockt. sturm hätte ja (hoffentlich) entweder messendorf oder gössendorf als ausweichquartier, was gak hätte, ist jedem egal.

bedenkt man, dass jeder klub maximal zwei mal 1,5 std. am feld trainiert und die amateure und jugend noch weniger oft und dass so ein ausgebautes TZ deutlich mehr als ein spielfeld hat, seh ich überhaupt kein problem (ach, wär ich doch politiker...).

Share this post


Link to post
Share on other sites

eine katastrophe sind eher die postings diverser komiker hier mit ihren platitüden und banalitäten...über die gute alte zeit und mit dumpfen vorurteilen...

ein gemeinsames TZ in grottenhof war ja schon vor jahren polit-thema, leider haben unsere rathaus-kasperl verbockt. sturm hätte ja (hoffentlich) entweder messendorf oder gössendorf als ausweichquartier, was gak hätte, ist jedem egal.

bedenkt man, dass jeder klub maximal zwei mal 1,5 std. am feld trainiert und die amateure und jugend noch weniger oft und dass so ein ausgebautes TZ deutlich mehr als ein spielfeld hat, seh ich überhaupt kein problem (ach, wär ich doch politiker...).

979184[/snapback]

Nun, es hätte jeder der beiden Vereine die Möglichkeit bekommen, sein eigenes TZ zu bauen. Die öffentliche Hand hätte jedes dieser Zentren ordentlich gesponstert... Einer hat die Chance genützt, der andere war zu großkopfert und hat die Chance nicht genützt. Also jetzt die Schuld nicht auf die Politiker abwälzen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

halte ich für nicht klug.

also ich glaube das wir bei uns den mit abstand besten nachwuchs haben, natürich mit dem vorteil für die jungen, dass man sich momentan keine neuen spieler leisten kann, aber die zeigen immer wieder auf.

würde auf alle fälle genau bei dem punkt nichts verändern.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...