Jump to content
UK.

Kiesenebner läßt’s krachen beim Comeback

Recommended Posts

Kiesenebner läßt’s krachen beim Comeback

Er ist wieder hier, in seinem Revier! Markus Kiesenebner ist back in Wien-Favoriten und der 25jährige Mittelfeld-Motor der Violetten kommt mit Selbstvertrauen ohne Ende aus Pasching zurück: Stammplatz erkämpft, 5 Tore geschossen, eine hervorragende Saison gespielt und noch dazu zum Teamspieler avan-ciert – Fußball-Herz, was willst du mehr?

Mit einem breiten Grinsen schnürt er jeden Tag seine Schussstiefel, „Kiesi“ ist bei seiner Austria wieder rundum glücklich. Dass dem nicht immer so war, ist nicht schwer zu erraten. Im Jahr 2001 von den Vio-letten verpflichtet, im April 2002 wegen einer Patellasehnen-Verletzung auf dem OP-Tisch gelandet und unter Walter Schachner im Sommer ist er dann aufgrund seines Trainingsrückstands nicht mehr zum Zug gekommen. „Da war ich schon sehr frustig. Die Austria war immer mein Traumverein. Und als ich dann endlich dort gelandet bin, warf mich die Verletzung schwer aus der Bahn“, schildert er im Trainingslager, in dem man ihm die Freude über seine Rückkehr so richtig anmerkt.

Sofort hat er den Anschluss jetzt wieder gefunden, ihm „bekannte“ Gesichter wie Wagner, Dospel, Gilewicz, Helstad oder Rushfeldt haben ihm den zweiten Einstieg bei Violett extrem leicht gemacht. Eineinhalb Jahre war er jetzt bei Pasching, hat dort einen großen Schritt nach vorne in seiner Entwicklung gemacht. „Die UI-Cupspiele gegen Schalke, Bremen, aber auch jene in Aserbaidschan oder Kasachstan ha-ben mich reifer werden lassen.“

Oft wird er als defensiver Mittelfeldspieler in eine bestimmte Kategorie gepresst, er selber sieht seinen Aktionsradius freilich ganz anders: „Ich bin ein Allrounder, habe schon Viererkette, defensives und offensives Mittelfeld gespielt. Mir ist es völlig egal, wo ich drankomme, Hauptsache ich werde eingesetzt.“

Und Kiesenebner, der gleich bei seinem ersten Nationalteam-Einsatz gegen Luxemburg ein Tor erzielte, will sich auch bei der Austria durchsetzen. Seine Ziele: „Ein Stammplatz hier und einen im ÖFB-Team.“ Wie gesagt, Selbstvertrauen hat das Kämpferherz ohne Ende!

quelle: fk-austria.at

Share this post


Link to post
Share on other sites

er selber sieht seinen Aktionsradius freilich ganz anders: „Ich bin ein Allrounder, habe schon Viererkette, defensives und offensives Mittelfeld gespielt."

oha ... kommt da eine Interimslösung für unser Verteidigungsproblem? Welche Position hatte er genau?

benTrovato

Share this post


Link to post
Share on other sites

Beim Test gegen Süßenbrunn (ja, ich weiß, unterklassig, aber darum geht es ja eigentlich nicht) war Kiesenebner voll motiviert, suchte Zweikämpfe, dirigierte im defensiven Mittelfeld die Jungen. Nachher mischte er sich mit Dospel, Wagner und Safar beim Essen unter die Leute und schrieb massig Autogramme für die dortigen Nachwuchskicker.

Wirkte jedenfalls zufrieden bei seinem Comeback im Austria-Dress und scheint von Minute 1 an ums Stammleiberl zu raufen, anstatt ob der unklaren bis schwierigen Aussichten zu jammern.

Bin positiv überrascht und hoffe, daß er sich irgendwo ein Platzerl in der Elf erkämpft. Für Jahr 1 nach Blanchard ruhen dann ohnehin die Hoffnungen (wahrscheinlich, bei uns weiß man ja nie) auf ihm.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guest Blanchard15

Vor allem weiß mans bei Kiesenebner nicht, hat er doch schon jetzt in der Sportzeitung angekündigt seinen am Jahresende aufslaufenden Vertrag nicht zu verlängern und ins Ausland zu gehen.....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vor allem weiß mans bei Kiesenebner nicht, hat er doch schon jetzt in der Sportzeitung angekündigt seinen am Jahresende aufslaufenden Vertrag nicht zu verlängern und ins Ausland zu gehen.....

Das ist mir leider neu :schluchz:

Gefällt mir gar nicht. Ist der Sager - "Die Austria war immer mein Traumverein. " - doch nur Makulatur!

Trotzdem taugt mir, dass er da ist. Hoffentlich bleibt er doch länger, und sollte er ins Ausland gehen, sind wir alle sowieso stolz auf ihn. :super:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guest Blanchard15

Ich denke er wird ein besserer Kaderspieler werden als Flögel letztes Jahr, Flögel ist leider schon total ausgepowert, Kiesenebner wird ein wertvoller Kaderspieler werden, zu mehr reichts mmn. nicht, da ist der Blanchard einfach zu stark und zu routiniert, und mit seinen 32-Jahren kann der ja noch locker 2 Jahre auf hohem Level spielen....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na wenn er es in einem Interview gesagt hat, dann wird es auch 100%ig so kommen. :glubsch:

Mal abwarten, da fließt noch viel Wasser die Donau runter. Wenn er sich durchsetzt und die Austria auf ihn baut, ist da sicher was möglich. Auf jeden Fall ist nix fix, solange er nirgendwo anders einen Vorvertrag hat. Die Goschen z'reißen kann man sich dann immer noch.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, ich glaube schon das er das eine oder andere wichtige Spiel für uns bestreiten wird. Wie man ließt (hört) versucht er ja mit allen Mitteln einen Stasmmplatz zu bekommen, was mir persönlich sehr gut gefällt! :super:

Mir ist auch noch gar NICHTS bekannt über einen geplanten Auslandswechsel vom Kisi... naja wir werden weitersehn....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • FK Austria
  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    • No registered users viewing this page.
×
×
  • Create New...