holybatman

24 Stunden von Le Mans 2018

20 Beiträge in diesem Thema

Am kommenden Wochenende finden wieder die 24h von Le Mans statt!

Da aktuell eben das erste Qualifying gestartet wurde (live auf Eurosport 1), hier nochmal ein grober Überblick über den Zeitplan:
.) Qualifying 1: MI, 13.06.2018, 22:00 - 24:00 Uhr
.) Qualifying 2: DO, 14.06.2018, 19:00 - 21:00 Uhr
.) Qualifying 3: DO, 14.06.2018, 22:00 - 24:00 Uhr
.) WarmUp: SA, 16.06.2018, 09:00 - 09:45 Uhr
.) Rennstart: SA, 16.06.2018, 15:00 Uhr

Die großen Favoriten und logischen Sieger des Rennens sind natürlich die beiden Autos von Toyota Gazoo Racing. Die Japaner sind nach dem Ausstieg von Audi und Porsche quasi das "Überbleibsel" der Hybrid-Aera und haben im Kampf um den Sieg wohl keinen Gegner (wenn alles "normal" abläuft :D).
Im Wagen mit der Nummer 7 sitzen mit Mike CONWAY (GBR), Kamui KOBAYASHI (JPN) und Jose Maria LOPEZ (ARG) 3 durchaus routinierte und hochklassige Piloten, die aber klar im Schatten der Besetzung des Schwesterautos stehen. Denn dort greift mit dem Spanier Fernando ALONSO der programmierte Sieger des Rennens ins Lenkrad.
Alonso wird auf seiner Fahrt rund um den 13,626 km langen Kurs vom Schweizer Sebastien BUEMI und dem Japaner Kazuki NAKAJIMA unterstützt.

In der LMP1-Klasse treten neben Toyota zahlreiche Privatteams an, die sich auf den Kampf um einen Podiumsplatz konzentrieren werden.
Dabei setzen das Schweizer Rebellion Racing Team, das russische SMP Racing Team (mit Jenson BUTTON) und das britische CEFC Manor TRSM Racing Team je zwei Autos ein, die US-Amerikaner des Dragon Racing Teams und das unter österreichischer Flagge startende byKolles Racing Team bringen je ein Auto an den Start.

Interessanter als im der LMP1 wird es im Kampf um den Klassensieg in den anderen 3 Klassen.
In der LMP2 schickt der "Titelverteidiger" (Sieger der LMP2 Klasse 2017) von Jackie Chan DC Racing gleich 4 Autos in die 24-Stundenhatz. Die größten Gegner der Chinesen werden wohl die Amerikaner von United Autosport, wo heuer Juan Pablo Montoya sein Le Mans-Debut geben wird.

Eine wahre Schlacht erwarten sich die Experten in der LMGT-Pro Klasse, wo die Ferrari 488 GTE wohl die größten Konkurrenten für die Ford GT von Chip Ganassi sein werden.
Interessant wird in dieser Klasse auch das Debut des neuen Aston Martin Vantage GTE.

Stichwort Aston Martin: in der LMGT-Am Klasse bringen die Engländer noch einmal den altbewährten Vantage nach Le Mans zurück. Einen dieser beiden schon in die Jahre gekommenen Boliden pilotiert - wie schon in den letzten Jahren - der Österreicher Matthias LAUDA, der wie gewohnt mit seinen Teamkollegen Pedro LAMY und Paul DALLA LANA für das Team Aston Martin Racing an den Start gehen wird.

Neben Lauda starten aber natürlich noch weitere Österreicher an der Sarthe:

.) Dominik KRAIHAMMER wird in der LMP1 Klasse den ENSO CLM P1/01 des byKolles Teams lenken.
.) Philipp ENG (BMW Team MTEK - BMW M8 GTE) startet ebenso in der LMGT-Pro Klasse wie Richard LIETZ (Porsche GT Team - Porsche 991 RSR GTE).

Insgesamt finden sich heuer 23 ehemalige Formel 1 Piloten im Starterfeld der 86. Ausgabe des Langstreckenklassikers. Neben Alonso, Button und Montoya sind wohl allen noch Kobayashi, Nakajima, Buemi, oder der kolumbianische Heißsporn Pastor MALDONADO in mehr oder weniger guter Erinnerung :lol:.

 

So, liebe Freunde der gepflegten Raserei! Ich hoffe, das sind mal genug Infos, um eine Vorfreude auf die 24 Stunden von LE Mans zu erzeugen!
Wir lesen uns dann hoffentlich am Samstag ab 15:00 Uhr :winke:

bearbeitet von holybatman

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Cool, dass du einen eigenen thread aufmachst, hat es auch verdient. 

Schade, dass Audi und Porsche ausgestiegen sind, werds ma dennoch reinziehen. 

Gibt es dann auch an Stream oder nur Eurosport? 

Legendär: Eine Runde mit Mike Hawthorn 1956. Das Riesenmikro. :lol:

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Team Alonso in der Pole!

Der spanische Formel-1-Star Fernando Alonso wird die 24 Stunden von Le Mans am Samstag gemeinsam mit dem Japaner Kazuki Nakajima und dem Schweizer Sebastien Buemi aus der Poleposition in Angriff nehmen.

Nakajima hatte den Toyota mit der Nummer acht schon im ersten Qualifikationstraining vor dem zweiten Toyota auf die provisorische Poleposition gestellt, am Donnerstagabend legte er noch einmal nach.

Dodo Kraihamer startet als 8. 

https://www.motorsport-magazin.com/24h-stunden-le-mans/news-247928-24h-von-le-mans-2018-fernando-alonsos-toyota-auf-pole-position/

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
pironi schrieb vor einer Stunde:

Stell dir, du fährst in der ersten Runde zur ersten Kurve und auf einmal fehlt dir der vordere Teil des Wagens. Well done, Mr. Lotterer. :D

Dachte mir auch, was der da eigentlich vorhatte!

Auf diese Art und Weise ein 24-Stunden-Rennen zu starten, ist schon ein spezieller Dummsinn....

Btw.: freue mich auch schon auf die Nachtstunden! Das ist in Le Mans immer etwas Besonderes. Ausserdem sind bis dahin die WM-Spiele zu Ende und man kann sich ganz auf das Rennen konzentrieren!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
pironi schrieb am 13.6.2018 um 23:03 :

Cool, dass du einen eigenen thread aufmachst, hat es auch verdient. 

Schade, dass Audi und Porsche ausgestiegen sind, werds ma dennoch reinziehen. 

Gibt es dann auch an Stream oder nur Eurosport? 

Legendär: Eine Runde mit Mike Hawthorn 1956. Das Riesenmikro. :lol:

 

Mir ist eben aufgefallen, dass der Motorsport-Thread in einen Le Mans-Thread umbenannt wurde. Weiss irgendjemand, wie das passiert ist?

War schon irritiert, weil Du geschrieben hast, dass ich einen eigenen Thread für Le Mans aufgemacht habe (was ich nicht getan habe ...).

Also ich sags gleich: Ich wars ned ....:lol:

Edit: Okay, der Motorsport-Thread existiert noch! Keine ahnung, was da passiert ist, aber ich habe meinen Beitrag zu Le Mans am Mittwoch in den Motorsport-Thread geschrieben ...

bearbeitet von holybatman

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
holybatman schrieb vor 1 Stunde:

Edit: Okay, der Motorsport-Thread existiert noch! Keine ahnung, was da passiert ist, aber ich habe meinen Beitrag zu Le Mans am Mittwoch in den Motorsport-Thread geschrieben ...

Ich habe mich schon gewundert, dass du nix geschrieben hast. Natürlich war das ich, der aus deinem Beitrag einen neuen Thread gemacht hat. :feier: 

Toyota hat nach den Desastern in den vergangenen Jahren endlich seinen Sieg. Grande Alonso! :super:  

Wurz kann jetzt in Pension gehen, Ziel erreicht. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
pironi schrieb vor 7 Minuten:

Ich habe mich schon gewundert, dass du nix geschrieben hast. Natürlich war das ich, der aus deinem Beitrag einen neuen Thread gemacht hat. :feier: 

Toyota hat nach den Desastern in den vergangenen Jahren endlich seinen Sieg. Grande Alonso! :super:  

Wurz kann jetzt in Pension gehen, Ziel erreicht. :D

:laugh: Weißt eh, ab einem gewissen Alter hinterfragt man gewisse Dinge nicht mehr, weil man sich sonst selbst eingestehen müßte, dass man senil wird ....

@Wurz: mit sollte nicht wundern, wenn der demnächst mal als Teamchef in der F1 oder der WEC auftaucht. Ohne Beschäftigung im Motorsport wird dem Alex sonst sicher fad.

@Toyota: Schade, dass die den ersten Sieg ausgerechnet in einem Jahr holen, wo sie keine Konkurrenz hatten. Die hätten sich ihren Premierensieg zumindest schon im Vorjahr verdient. Aber - wie Wurz schon im Interview vorhin auf Eurosport gesagt hat - Sieg ist Sieg.

@Alonso: Großartige Leistung! Bin gespannt, ob ihm die Triple-Crown tatsächlich gelingt. Indy zu gewinnen ist letztlich schwieriger als Le Mans. Vielleicht bremst ihn ja Montoya noch aus, dem fehlt nämlich "nur noch" Le Mans!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
pironi schrieb vor 2 Minuten:

Dazu müsste er aber mal ein LMP1 Team finden.... 

Naja, mal sehen, was sich da in den nächsten Jahren mit dem Reglement ändert. Toyota hat sein Ziel erreicht und wird sicher nicht mehr groß investieren. Und ob sich die diversen Privaten in der LMP1 lange halten werden, steht auch in den Sternen.

Interessant könnte es werden, wenn sich das Gerücht mit der GTP-Klasse bewahrheitet. Angeblich existiert ja ein Plan, dass man die oberste Klasse mit sogenannten "Super-Cars"  bestückt.
Und dann bleibt abzuwarten, wie lange sich Montoya Motorsport auf höchster Ebene noch antun will. Denn nach seinem Ausstieg aus der NASCAR hat er zwar noch das Indy 500 ein zweites Mal gewonnen, sonst aber bei den IndyCars kaum etwas gerissen.

Aber dem Alosno traue ich die Triple-Crown durchaus zu. Der hat nicht nur ein gewaltiges Ego, sondern auch einen unbändigen Willen, seine Ziele auch zu erreichen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.