Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
breitfuss

Frühjahr RLO 16

43 Beiträge in diesem Thema

gebe dir recht,
es war klar, dass hier noch der eine oder andere japaner installiert wird.
Ich denke aber nicht, dass es wie in diversen Medienberichten herumgeistert nur japanische spieler spielen werden oder alle positionen japanisch besetzt werden.
Das wird auch die große Kunst sein dieses Gleichgewicht zu halten um nicht zu viele Interessenten/Zuschauer zu verlieren. Ich denke aber man ist sich durchaus bewusst dass man nicht auf die österreicher vergessen darf.

was ich mich nur frage: macht die akademie in hollabrinn sinn? grundsätzlich ist das eine absolut tolle sache aber bis jetzt hat es noch niemand annähernd geschafft und jetzt wo man sich aus japan auch noch junge talente holt, zweifle ich auch daran, dass das jemals passieren wird.

ich denke, es ist auch ein problem, dass die amateure nur gebietsliga spielen. der sprung zu den profis ist viel zu groß. könnte ein grund sein, warum es niemand von den "eigenen" langfristig in den Kader schafft.



sehe das auch so, es stehen jetzt 2 sehr schwere runden bevor. aber selbst dann warten noch ritzing und parndorf. man wird wieder so eine serie wie mitte-ende des herbstes hinlegen müssen um meister zu werden.
aber vielleicht wächst die mannschaft ja auch mit der aufgabe. es bleibt auf jeden fall spannend.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich denke, es ist auch ein problem, dass die amateure nur gebietsliga spielen. der sprung zu den profis ist viel zu groß. könnte ein grund sein, warum es niemand von den "eigenen" langfristig in den Kader schafft.

Um ehrlich zu sein, liegt das Problem in meinen Augen kaum zwischen Amateuren und KM sondern schon zwischen Hollabrunn und den Amkateuren. Einige schaffens durch, aber der enorm hohe Anteil an Profis bei den Amateuren (die z.T. nur zum Spielen "runter" kommen) is mMn problematisch, die Perspektive für die Burschen kaum da. In letzter Zeit is es in manchen Spielen etwas besser, aber ideal is anders. Is ja auch bezeichnend, dass eine ganze Partie von der U17/U18 des Vorjahres) lieber in Holabrunn spielt (wo sie auch spielen), als bei Horn II, weil ihnen die Diskrepanz zwischen dem "ihr kriegts die Chance" und der Realität wos dann erst wieder den Profis beim Spielen zuschauen aufn Geist geht. Mag sein, dass es jetzt besser funktioniert, aber in dem Jahrgang is mMn ziemlich viel falsch gelaufen. Soweit ich das sehe hams nur drei Spieler geschafft, bei Horn II in der Gebietsliga halbwegs regemäßig eingesetzt zu werden...

Da rennt mMn einiges falsch, wenn die Amateure in der 2.LL spielen würden, wäre das Problem mMn aber nicht kleiner sondern im Gegenteil größer.

bearbeitet von BurgiB

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Um ehrlich zu sein, liegt das Problem in meinen Augen kaum zwischen Amateuren und KM sondern schon zwischen Hollabrunn und den Amkateuren. Einige schaffens durch, aber der enorm hohe Anteil an Profis bei den Amateuren (die z.T. nur zum Spielen "runter" kommen) is mMn problematisch, die Perspektive für die Burschen kaum da. In letzter Zeit is es in manchen Spielen etwas besser, aber ideal is anders. Is ja auch bezeichnend, dass eine ganze Partie von der U17/U18 des Vorjahres) lieber in Holabrunn spielt (wo sie auch spielen), als bei Horn II, weil ihnen die Diskrepanz zwischen dem "ihr kriegts die Chance" und der Realität wos dann erst wieder den Profis beim Spielen zuschauen aufn Geist geht. Mag sein, dass es jetzt besser funktioniert, aber in dem Jahrgang is mMn ziemlich viel falsch gelaufen. Soweit ich das sehe hams nur drei Spieler geschafft, bei Horn II in der Gebietsliga halbwegs regemäßig eingesetzt zu werden...

Da rennt mMn einiges falsch, wenn die Amateure in der 2.LL spielen würden, wäre das Problem mMn aber nicht kleiner sondern im Gegenteil größer.

die spieler, die die letzten jahre regelmäßig gespielt haben, sind mittlerweile alle bei umliegenden vereinen in 1. oder 2. Klassen. hier sieht man schon, dass einiges nicht stimmen kann.

aber ist es ist doch so, dass alle anderen amateur mannschaften viel höher als gebietsliga spielen. und wenn dann einer z.b in der 1. LL gute leistungen bringt ist der sprung nicht so groß wie von der gebietsliga. kann mir nicht vorstellen, dass es bei so einem unterschied irgendjemand schafft zu den profis schafft.

auf der anderen seite muss man sagen, mit der amateurmannschaft aktuell hat man weiter oben nicht mal das geringste verloren.

ist nur ein denkansatz, warum es bis jetzt mit eigenbauspielern gar nicht geklappt hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

die spieler, die die letzten jahre regelmäßig gespielt haben, sind mittlerweile alle bei umliegenden vereinen in 1. oder 2. Klassen. hier sieht man schon, dass einiges nicht stimmen kann.

aber ist es ist doch so, dass alle anderen amateur mannschaften viel höher als gebietsliga spielen. und wenn dann einer z.b in der 1. LL gute leistungen bringt ist der sprung nicht so groß wie von der gebietsliga. kann mir nicht vorstellen, dass es bei so einem unterschied irgendjemand schafft zu den profis schafft.

auf der anderen seite muss man sagen, mit der amateurmannschaft aktuell hat man weiter oben nicht mal das geringste verloren.

ist nur ein denkansatz, warum es bis jetzt mit eigenbauspielern gar nicht geklappt hat.

Eh, natürlich is es leichter aus der 1.LL in die EL/RLO zu kommen als aus der Geibetsliga, keine Frage. Ich stell mir nur die Frage wie das gehen soll, wenn die Spieler entweder die Qualität für die Gebietsliga schon nicht haben, oder die Integration dieser Spieler schon jetzt nicht funktioniert.

Ich persönlich glaub halt, dass das erste Ziel mal sein muss, regelmäßig Spieler aus dem NLZ zu den Amas zu bringen, die dort regelmäßig spielen zu lassen und weiter zu entwickeln, auch wenns für die Profis dann noch nicht reichen mag. Wenn man so weit ist, kann man schauen mit gezielten Verstärkungen die Amas eine Liga rauf zu hieven, usw.

Is halt was solche Nachwuchsmodelle angeht immer eine recht langfristig angelegte Sache.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

gut das ist klar und sehe ich auch so.
ich dachte nur, dass die jungen jetzt großteils schon von der akademie hollabrunn sind.
wenn die nicht bei horn II spielen ist es klar, dass das nicht viel sinn macht.

das stimmt, und oft erntet man erst nach jahren die "früchte".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich dachte nur, dass die jungen jetzt großteils schon von der akademie hollabrunn sind.

wenn die nicht bei horn II spielen ist es klar, dass das nicht viel sinn macht.

Naja, ja, sinds, is aber soweit ich das sehe der "erste" Jahrgang wo das halbwegs funktioniert hat, und ein Großteil der Spieler sind noch immer Verpflichtungen, die eigentlich für die Profis vorgesehen waren. Andrä, Preiniger und Kreso sind alle für die RL geholt worden, spielen aber praktisch nur Gebietsliga, etc. etc.

Ich muss gestehen ich habe Horn II heuer noch ned gesehen, aber ich kenn die Liga ganz gut, und wenn man sich da so manche Mannschaften anschaut, müsste es eigentlich auch mit einem höheren "Eigenbauspieleranteil" gehen.

Es schaut mittlerweile schon besser aus als in den letzten Jahren, dass stimmt, aber für meinen Geschmack is es noch ein bisserl zu wenig. Die Richtung scheint aber zumindest mal zu stimmen.

bearbeitet von BurgiB

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das war mit einem 28 Mann Kader leider klar.
Das ist sowieso überall dasselbe Thema mit den Amateurmannschaften egal in welcher Liga.
Man wird sehen wie sich alles entwickelt.

apropos amas: was ist eigentlich mit emin sulimani? is der nicht noch dort seit letztem jahr gemeldet? gespielt hat er aber nie oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

is der nicht noch dort seit letztem jahr gemeldet?

Naja, ich glaub der is schon länger nimmer in Horn, aber so lang er nirgendwo anders für einen Verein gemeldet ist, wird er vom Verband immer noch mit "aktuellem" Verein Horn angezeigt. Ob er 14/15 gespielt hat, weiß ich ehrlich gesagt gar ned, in der Ersten Liga is er mal eingewechselt worden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, ich glaub der is schon länger nimmer in Horn, aber so lang er nirgendwo anders für einen Verein gemeldet ist, wird er vom Verband immer noch mit "aktuellem" Verein Horn angezeigt. Ob er 14/15 gespielt hat, weiß ich ehrlich gesagt gar ned, in der Ersten Liga is er mal eingewechselt worden.

aja, 3 einsätze sogar in der ersten liga gehabt, ist mir gar nicht aufgefallen.

kleer dürfte doch nicht beurlaubt worden sein, weil er -wie anfangs alle vermuteten- zu wenig japaner eingesetzt hat. denn auch jetzt unter hamayoshi spielen nicht wirklich mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nachdem die beiden schwierigen Auswärtsspiele für mich unerwartet gewonnen wurden, bleibt es weiterhin extrem spannend. Ich leg mich einmal fest, dass sowohl die Vienna als auch Horn sich noch jeweils einen "Umfaller" leisten werden. Das Team, welches einen 2.Ausrutscher produziert, wird sich wohl von den Meisterträumen verabschieden müssen. Ich persönlich rechne nicht mit drei Punkten in Parndorf und auch gegen Ritzing wird es nicht einfach. Daher ist es trotz den beiden Siegen immer noch gleich schwer geblieben, den Titel zu holen. Wahrscheinlich entscheidet zum Schluss ein Punkt bzw die Tordifferenz. Hoffe, dass man bei den nächsten Heimspielen nicht so leichtfertig mit den Chancen umgeht und wenn möglich noch nachlegt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Rein statistisch hat Horn gg. Parndorf auswärts noch nie verloren. Gg. Parndorf gab es überhaupt erst eine Niederlage und die war zu Hause. Die waren bisher ein Lieblingsgegner, vor allem auswärts. Ritzing, obwohl daheim, macht mir da mehr Sorgen, dass es da den einen Ausrutscher geben könnte. Bei der Vienna sehe ich am ehesten in der letzten Runde in Amstetten, dass sie noch einmal umfallen könnten oder vielleicht bei einer mit Profis verstärkten Rapid II, die noch Punkte im Abstiegskampf holen muss.

bearbeitet von Frosti

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Rein statistisch hat Horn gg. Parndorf auswärts noch nie verloren. Gg. Parndorf gab es überhaupt erst eine Niederlage und die war zu Hause. Die waren bisher ein Lieblingsgegner, vor allem auswärts. Ritzing, obwohl daheim, macht mir da mehr Sorgen, dass es da einen Ausrutscher geben könnte.

Ja, gegen Parndorf habe ich bisher auch immer fix 3 Punkte eingeplant, die liegen uns wirklich sehr und sind der klassische Lieblingsgegner. Allerdings waren trotzdem knappe Spiele dabei und derzeit scheinen sie recht gut in Form zu sein, dazu die vielleicht noch nicht ganz abgelegte Auswärtsschwäche...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das schwerere Restprogramm hat auf jeden fall horn.

Parndorf und ritzing werden zwei schwere spielen.

Aber auch ebreichsdorf u stadlau auswärts waren solche und die wurden positiv absolviert.

Vllt wächst man mit der aufgabe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.