Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Gigi

Eigene Domain?

9 Beiträge in diesem Thema

Da ich überlege, mir eine eigene Domain zukaufen und mir jetzt schon einige Anbieter angeschaut habe, stellt sich für mich folgende Frage:

Warum gibt es Firmen die solche Adresse billiger anbieten und andere teurer?? GIbt es Anbieter, die vielleicht nicht verlässlich sind und dauernd unerreichbar sind, oder kommt das eh fast nirgends vor??

Ich bin nur auf der Suche nach einer URL, nicht nach Webspace! Interessant findich auch, dass .at Adresse immer teurer sind als zB .de oder .com! An was liegt das??

Hoffe, dass sich hier wer auskennt und mir helfen kann!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte früher mal eine .at Domain und habe 500 öS im ersten Jahr gezahlt.

Dann gibts auch noch so Angebote, bei denen man eine .net, .com, etc. Domain um 15 Euro oder so pro Jahr bekommt, find ich recht interessant, zumal die sich meistens auch um alles kümmern bzw. man die Domain gleich auf seine aktuelle Adresse weiterleiten lassen kann. Also kannst auf deiner members.chello.at/xyz die .net Domain haben.

Bezüglich Zuverlässigkeit hab ich (auch von solchen "Billiganbietern") aber noch nichts schlechtes gehört.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Preise für die jeweilige "Landes-Endungen" legt die lokale NIC fest.

In unseren (.at) fall also die nic.at

Wer mehr über die Domains (und .at im allgemeine wissen will) sollte HIER gucken.

[Registrierung und Verwaltung von .at-Domains

Für jede Top-Level-Domain gibt es eine zentrale Registrierungsstelle. Diese betreibt eine Datenbank mit allen Domain-Einträgen sowie spezielle Nameserver für die gesamte Top-Level-Domain. Erst diese machen die Domains erreichbar. nic.at verwaltet die Daten aller Domains unter .at, .co.at und .or.at. Egal, über wen eine Domain-Anmeldung erfolgt: Die Domain muss bei nic.at registriert sein, damit sie funktioniert.]

Die div. Anbieter müssen Ihr Domains also bei NIC "kaufen", und verrechnen die das weiter.

Je nach dem, wieviel Rabatt der jeweilige Anbieter bei der NIC hat bzw. wieviel er selber noch "draufhaut" wird die .at Domain also bei einem Anbieter billiger, beim anderen teurer.

Dann gibt es noch faktoren wie Zahlung per Einzug, Vertrag auf 2 (oder mehr) Jahre, etc.. wo es dann für dich als Endkunde vom Anbieter meistens etwas Rabatt gibt.

Direkt bei NIC.at kosten eine .at Domain übrigens 72,00€uro im ersten Jahr, ab dem 2ten Jahr dann 36,00€uro.

Wer per Bankeinzug bezahlt erhält 3% Rabatt.

[Weiteren Rabatt gibt es für Massenbesteller]

Andere Domains wie .com,.net sind deshalb billiger, weil die zuständige NIC sie eben schon billiger verkauft als z.B. eben NIC.at die .at Domain!

bearbeitet von SCR-GW

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Info für alle, die sich vielleicht bald eine eigene Domain holen wollen :

www.ä-ö-ü.at schon bald möglich

Umlaut-Domains jetzt kostenlos vormerken!

Wien (pts, 16. Dez 2003 08:30) - Bald müssen sich "Müllers, Schäfers und Österreicher" nicht mehr ärgern, dass sie für ihren Namen oder ihre Firma keine Internet-Adressen mit den zum Namen gehörenden Umlauten bestellen können.

Ein neuer Standard für internationale Domainnamen macht es im Verlauf des 1. Quartals 2004 möglich, auch die deutschen Umlaute in Top-Level-Domains zu verwenden. Damit sind erstmals Internet-Adressen wie "www.österreich.at" oder "www.jörg-müller.de" erlaubt.

Da Umlaute in Namen und Schlüsselwörtern im deutschsprachigen Raum sehr häufig vorkommen, war schon vor längerer Zeit das Bedürfnis laut geworden, dass auch dementsprechende Domainnamen gestattet werden sollten.

Der neue Standard RFC3490 macht es technisch möglich, auch solche Zeichen, die nicht dem ASCII-Zeichensatz angehören, so zu kodieren, dass sie ganz normal dargestellt werden können, als wären sie Bestandteile von ASCII.

Bereits im Vorfeld der eigentlichen Einführung von Umlaut-Domains ist absehbar, dass die verbesserte Auswahl an Namen zu zahlreichen Rechtsstreitigkeiten um die begehrtesten Adressen führen wird. Der Domain-Registrar HostProfis ISP bietet deshalb an, schon heute den gewünschten Domainnamen vorzumerken. Wer davon Gebrauch macht, kann mit einem Vorsprung in das Rennen um die besten Domains gehen, das zu Beginn des Jahres 2004 erst offiziell eröffnet wird.

Bei der Vormerkung ist zu beachten, dass keine Domainnamen angemeldet werden können, die mit "xn--" beginnen, weil diese Zeichenfolge für die technische Konvertierung von Sonderzeichen in ASCII-Zeichen reserviert bleiben muss.

Weitere Informationen erhalten Sie unter der Adresse http://www.hostprofis.com/idn, wo Sie auch Ihre persönliche Umlaut-Domain vorbestellen können. Die Vorbestellung ist kostenlos, erst im Falle einer erfolgreichen Anmeldung wird eine Registrierungsgebühr erhoben. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.