Dannyo

[Spielerinfo] Arni Gautur Arason

8 Beiträge in diesem Thema

Wie immer: Diese Spielerinfo ist copyright by Dannyo / austriansoccerboard.com

Wenn euch diese Spielerinfo gefällt, dann verlinkt hierher, aber kopiert nicht einfach den Inhalt woanders hin. Danke ! :)

arason.jpg

DATEN

Name: Arni Gautur Arason

Position: Torhüter

Nationalität: Isländer

Geburtsdatum: 7.Mai 1975

Alter: 28

Momentaner Verein: Rosenborg Trondheim BK

Momentane Rückennummer: 12

Bisherige Vereine: IA Akranes, UMF Stjarnan

Bei Rosenborg seit: 1998

KARRIERE

Seit es das ASB gibt, also seit fast drei Jahren, habe ich ungefähr 100 Spielerinfos dieser Art verfasst... aber noch nie habe ich über einen Torhüter berichtet. Ich hoffe, dass mir auch das gelingt ;)

Arni Gautur Arason, seines Zeichens isländischer Nationaltorhüter, hätte sich seine erste Saison als Einsergoalie eines Erstligisten wohl anders vorgestellt. Es war das Jahr 1994, als der gerade frisch 19 Jahre alt gewordene Arason erstmals regelmäßig zwischen den Pfosten seines Stammklubs UMF Stjarnan stand. Leider stieg der Klub, zu dem Arason eine sentimentale Beziehung hat und bei dem er das Fußballspielen lernte, in dieser Saison sang und klanglos ab. Stjarnan wurde mit nur 11 Punkten aus 18 Spielen (39 Gegentore) Letzter...

Doch schon in der darauffolgenden Saison 1995 hielt Arason seinen Kasten schon wieder sehr sauber und war mit einigen Glanzparaden durchaus ein Garant für den sofortigen Wiederaufstieg seines Teams. Stjarnan wurde Zweiter der zweiten isländischen Liga und kassierte insgesamt nur 21 Treffer - kein anderer Verein kassierte weniger.

Zurück in Liga 1 gelang es dem Team und Keeper Arni Gautur Arason zu überraschen: Das Team wurde Sechster (von 10) und etablierte sich so in der ersten Liga. Serienmeister IA Akranes wurde damals schon auf den jungen Keeper Arason aufmerksam, bekundete 1996 erstmals Interesse.

Und als es 1997 zum Wechsel kam, konnte Stjarnan den jungen Keeper nicht ersetzen... sie stiegen mit nur sieben Punkten auf ihrem Konto ab. Arason hingegen wechselte zum Meister, stand ab sofort für IA Akranes zwischen den Pfosten und holte in seinem ersten und einzigen Jahr zwischen diesen Pfosten den Vizemeistertitel. 24 Gegentreffer in 18 Spielen waren zwar nicht Top, aber dennoch akzeptabel. Abgesehen glänzte Arason besonders durch seine enorme Reaktionsstärke auf der Linie, an der auch schon einige Weltklassestürmer in der Champions League verzweifelten.

1998 war es dann soweit: Rosenborg Trondheim, norwegischer Serienmeister, wurde auf Arason aufmerksam und verpflichtete den damals 23jährigen Torhüter.

Doch er musste dort vorerst den Weg gehen, auf den er sich ohnehin gefasst machen musste: Anfänglich hütete Arason nur den Reservekasten von Rosenborg Trondheim.

Erst in der Saison 1999 pochte er an die Tür des bis dahin absolut unbestrittenen Routiniers Joern Jamtfall, der schon seit 1994 das Rosenborg-Tor rein hielt. Arason kam zu seinen ersten Gehversuchen in der Kampfmannschaft von Rosenborg Trondheim. Besser kann man sich auch gar nicht einleben... 1998 wurde Rosenborg mit 11, 1999 mit 6 Punkten Vorsprung auf den Zweiten norwegischer Meister - da verzeiht man auch mal gerne einen Fehler.

Im Jahr 2000 war es dann soweit: Wie zu erwarten wurde Rosenborg, diesmal mit sieben Punkten Vorsprung auf Brann Bergen, norwegischer Meister und Arni Gautur Arason löste langsam aber sicher Jamtfall als Nummer 1 von Rosenborg ab.

Als Jamtfall schließlich in der darauffolgenden Saison still und leise seine Profikarriere beendete war die Tormannfrage endgültig entschieden - Arason war Rosenborgs neue Nummer 1 und durfte damit nicht nur in der norwegischen Liga, sondern auch in der UEFA Champions League auf sich aufmerksam machen.

WIESO ARASON ROSENBORG VERLÄSST

Rosenborg waren die Strapazen der Champions League speziell in den Saisonen 2001 und 2002 anzumerken, aber Arason war mittlerweile die unumstrittene Nummer Eins. Genau in dieser Phase verabsäumte man es jedoch seinen Vertrag zu verlängern. Da man in Norwegen nach dem Kalenderjahr spielt, endet der Vertrag des Isländers daher Mitte Dezember 2003 und er ist mit diesem Moment kostenlos frei.

Vor etwa ein oder zwei Jahren dachte sich noch niemand, dass Arason nicht sowieso langfristig an den Verein gebunden werden sollte, jedoch bekam der Neo-Routinier ebenso starke und junge Konkurrenz vorgesetzt, wie er sie einst Joern Jamtfall lieferte: Der junge Espen Johnsen spielte sich mit guten Leistungen in Rosenborgs Reserve-Mannschaft in den Kader der "Ersten" und den Druck aus dem Hintergrund spürend begann Arason zu schwächeln, machte mehr Fehler als gewöhnlich.

Nach der Keeper-Rotation mit leichten Vorteilen für Johnsen in der Saison 2003, ist Arason in der kommenden Saison 2004 wohl dazu verdammt auf der Bank Platz zu nehmen oder zumindest auf einige Einsätze zu verzichten.

Mit dieser Tatsache gibt es zwei Probleme: Erstens möchte Arason nach seiner tollen Entwicklung nicht derart zurückgestuft werden und auf der Bank Platz nehmen, zweitens gilt der Isländer als bestbezahlter Isländer, der in Norwegen tätig ist. In Norwegen ist ein ganzer Haufen Isländer unterwegs, aber nur Arason verdient pro Jahr beachtliche 18,4 Mio. Island-Kronen, umgerechnet 207,200 €.

Auch der Marktwert des sonst souveränen Keepers wurde zurückgestuft: Er wird von norwegischen Medien auf 250,000 norwegische Kronen (ca. 30,000€) geschätzt.

AN DIE MUR STATT AN DIE WESER

Als es erstmals knapp in der Tormannfrage in Trondheim wurde, kam auch schon sofort der erste Abnehmer um dem unglücklichen Arason ein unmoralisches Angebot zu machen: Werder Bremen versuchte den Isländer 2002 für eine Ablösesumme loszueisen, doch damals winkte Rosenborg ab, verkaufte seinen damaligen Einsergoalie nicht.

Mittlerweile werden Kontakte zwischen Sturm Graz und Arason sowohl von Hannes Kartnig und österreichischen Medien, als auch von norwegischen Medien bestätigt.

Hierzu ein recht einfach zu entziffernder Presse-Ausschnitt:

Det hele endte med at Arni Gautur Arason forlot Lerkendal som Bosman-spiller, og skrev under for østerrikske Sturm Graz.

FOTOS

60554A.jpg

12464.jpg

Hoffe informiert zu haben :)

® by Dannyo / austriansoccerboard.com

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

super Info :super:

mit Arni Gautur Arason könnte Sturm sein Torhüter-Problem lösen, da de Wilde wohl nicht mehr lange spielen wird. Falls ihr aber die Wahl hättet zwischen Mandl Arni Gautur Arason würde ich an eurer Stelle Mandl nehmen, auch wenn der Isländer sicher ein starker Rückhalt ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hoffe informiert zu haben :)

oh, ja, zu hundertprozent! :super:

mal sehen wie sich das im winter entwickelt. laut deiner info sollte er kein schlechter mann sein...bin nur skeptisch da ich ihn nur vom namen kenne, bei mandl hingegen weiß ich was er kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hoffe informiert zu haben :)

oh, ja, zu hundertprozent! :super:

mal sehen wie sich das im winter entwickelt. laut deiner info sollte er kein schlechter mann sein...bin nur skeptisch da ich ihn nur vom namen kenne, bei mandl hingegen weiß ich was er kann.

Wenn man ihn nicht in die Enge treibt, nicht an seiner Position als Einsergoalie sägt und ihn ruhig arbeiten lässt, ist er ein absoluter Topmann. Nicht umsonst spielt er schon seit Jahren fix im isländischen Team.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wenn man ihn nicht in die Enge treibt, nicht an seiner Position als Einsergoalie sägt und ihn ruhig arbeiten lässt, ist er ein absoluter Topmann. Nicht umsonst spielt er schon seit Jahren fix im isländischen Team.

hm, langfristig würd ich ihn aber auch nicht unbedingt befürworten! bin noch immer sehr begeistert von gratzei, wenn der wieder fit ist und in form kommt, sollte er auch wieder seine chance erhalten.

also würde wohl auch mitm arason ne einser-goaliediskussion beginnen...irgendwann

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hier mal mein senf ;-)

WIESO ARASON ROSENBORG VERLÄSST

Rosenborg waren die Strapazen der Champions League speziell in den Saisonen 2001 und 2002 anzumerken, aber Arason war mittlerweile die unumstrittene Nummer Eins. Genau in dieser Phase verabsäumte man es jedoch seinen Vertrag zu verlängern. Da man in Norwegen nach dem Kalenderjahr spielt, endet der Vertrag des Isländers daher Mitte Dezember 2003 und er ist mit diesem Moment kostenlos frei.

(...)

Nach der Keeper-Rotation mit leichten Vorteilen für Johnsen in der Saison 2003, ist Arason in der kommenden Saison 2004 wohl dazu verdammt auf der Bank Platz zu nehmen oder zumindest auf einige Einsätze zu verzichten.

kleine verbesserung: frode johnsen hatte sehr grosse vorteile vor árni...

und árni hat schon diese saison, also 2003, nur auf der bank gesessen. da ihm kein neuer vertrag angeboten wurde, und er selber kein bock auf bankhocken hat, hat er sich eben entschlosen die karriere beim rbk zu beenden, wie er selber sagt "mit einem weinenden und einem lachenden auge"

Mit dieser Tatsache gibt es zwei Probleme: Erstens möchte Arason nach seiner tollen Entwicklung nicht derart zurückgestuft werden und auf der Bank Platz nehmen, zweitens gilt der Isländer als bestbezahlter Isländer, der in Norwegen tätig ist. In Norwegen ist ein ganzer Haufen Isländer unterwegs,

da in norwegen seit beginn letzter saison (2003) die gleichen finanziellen probleme herrschten wie in anderen europ. staaten (weniger fernsehgelder, zu viele arbeitslose spieler, millionengehälter für toppspieler der früheren jahre rächen sich...), sind kaum mehr isländer in norwegen. den meisten wurde nahegelegt, sich aus kostengründen (es gab lohnkürzungen bis zu 12% für die spieler) einen neuen verein zu suchen. bzw. waren einige klubs so pleite, das sie ihre spieler - sollte sich ein neuer verein finden - noch während der laufenden saison aus dem vertrag entliessen. viele isländer haben auch keinen neuen vertrag für 2004 bekommen, eben aus den o.g. finanziellen problemen. so sind z.B. sämtliche lilleström isländer (es waren mal 4) auf der suche nach neuen vereinen, 1 der 2 lyn-isländer ist weg, moldes isländer sind auch auf der suche, stabæks letzter isländer (von ehemals 3) ist auch ohne vertrag nun, usw. usf. allerdings sind die norweger nun an jüngeren und/oder billigeren isländern wieder dran, z.b. ólafur örn aus grindavik, veigar páll von kr...

aber nur Arason verdient pro Jahr beachtliche 18,4 Mio. Island-Kronen, umgerechnet 207,200 €.

rbk ist ja auch das bayern der norweger, da haben alle höhere löhne als die durschnittsspieler, egal ob norweger oder isländer.

Auch der Marktwert des sonst souveränen Keepers wurde zurückgestuft: Er wird von norwegischen Medien auf 250,000 norwegische Kronen (ca. 30,000€) geschätzt.

kein wunder, wenn man 1 ganze saison nur auf der bank hockt wird man ja nicht teurer :-)

weitere infos zu isländern und árni gibts auf www.fotbolti.net, einer isl. seite über isländische spieler.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

sehr schön, jetzt weiß ich endlich, über wen ganz graz da immer redet :)

trotzdem glaub ich wäre mandl eine bessere option, weil ein name und erfolge im "ausland" zählen in der österreichischen liga ja nicht viel, vor allem bei sturm gabs da einige flops :) (giannini, amoah,....)

ich hoff im frühjahr thomas mandl im tor stehen zu sehen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.