Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Bam_Margera

Guano Apes: Trennung?

7 Beiträge in diesem Thema

Guano Apes: Trennung?

Erst kürzlich haben die Guano Apes angekündigt, mindestens ein Jahr lang pausieren zu wollen. Man darf allerdings bezweifeln, dass die vier nochmal zusammenfinden werden. Sandra im Wortlaut: "Na, wir haben uns ja noch nie wirklich gut verstanden, aber musikalisch verstehen wir uns wirklich sehr gut. Die Pause ist auf jeden Fall geplant und danach werden wir mal noch gucken, ob wir Bock haben."

061203 - 17:08

Quelle: 97.9 FM

Das darfs doch wohl nicht geben. Eine der absolut besten Bands der Welt...

Also mal ein Jahr nichts und dann...?

Ich hab wirklich Angst... :heul:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist das wirklich so traurig, wenn sich eine Band auflöst, die schon seit langer Zeit nichts mehr wirklich gutes zusammengbracht hat?

Ok, Lord Of the Boards war cool, aber Dödel Up war nur mehr peinlich.

Suede z.B. trauert auch keiner nach, auch nicht Hole oder Pavement.

Die nächsten Kandidaten wären Placebo und Oasis :hammer:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Suede z.B. trauert auch keiner nach, auch nicht Hole oder Pavement.

Die nächsten Kandidaten wären Placebo und Oasis :hammer:

Schockierend.

Wenn du wirklich glaubst, dass Suede niemand nachtrauert, bist aber nicht so wirklich der große Szene-Checker, als der du dich bisher ausgibst. Gleiches würde für hypothetische Auflösungen von Oasis und Placebo gelten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab alle Suede Alben, war sogar letztes Jahr im November bei Suede/JJ72 in Wien... Und ich mag (oder besser: mochte) Suede, die ja ihre Auflösung bekanntgegeben haben, was ich ja im Prinzip auch Schade finde, allerdings denk ich schon (und so ziemlich die gesamte Musikpresse - sowohl UK, als auch D - gibt mir dabei Recht), dass die Alben DogManStar und Coming Up die 2 besten dieser Band waren, und von dort an gings halt bergab. Ich sag ja nicht dass Suede keine schlechte Band sind, sondern nur, dass nach der letzten Veröffentlichung A New Morning keine großen Taten mehr zu erwarten waren.

Pavement (sogar eine meiner Lieblingsbands) trauert auch keiner nach, weil sie den Level wie auf Slanted&Enchanted bzw. der Watery, Domestic EP niemals wieder erreicht haben.

Zu Oasis: sei dahingestellt...

Placebo: Zitat Visions Nr.121 (april 2003), S. 83, bei der Rezension von Sleeping With Ghosts: "Jetzt müssten sie sich nur noch auflösen."

Ich bin auch nicht dafür dass sich Placebo auflösen (Es hat ja schon Gerüchte nach BlackMarketMusic gegeben), aber über ein Album wie Without You I'm Nothing Muss eine Band erst einmal steigen. Allerdings ziehe ich eine Auflösung Placebos eher vor als einen Rückfall ins Mittelmaß.

Ich trauer Bands wie dEUS oder den Pixies schon eher nach, als Suede oder den Guano Apes.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.