RadikalerDornbacher

Members
  • Gesamte Inhalte

    45
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über RadikalerDornbacher

  • Rang
    Tribünenzierde

Kontakt

  • ICQ
    0

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    Wiener Sportklub
  • So habe ich ins ASB gefunden
    ich wurde gezwungen
  1. Es gibt sicher einige Spieler, die nur aufs finanzielle schauen. Bin mir sicher, dass Akaslan auch nicht gerade Gratis spiel beim Sportklub aber dass er bei der Vienna "viel mehr" bekommen hätte, wie er es ja mal wo im Interview sagte, glaube ich ihm auch. Was auch immer dieses viel mehr bedeutet, glaube nicht das er lügt. Wenn man paar mal mit ihm geplaudert hat glaubt man auch, dass er so entscheidet. Und ist doch auch mal schön, wenn sich einer nicht nur fürs Geld entscheidet. Hat es sicher auch schon öfter bei der Vienna gegeben, nur man erfahrt sowas ja normal eher selten. Gibt ja auch Gründe warum er dorthin wechselt, er kennt den Verein, ist beliebt und hat sicher viel weniger Konkurrenzdruck wie er ihn bei der Vienna hätte. Ich glaube auch, dass der erste Kader des Sportklub durchaus überraschungen gegen andere Teams schaffen kann, aber im Vergleich zur Vienna wird es wohl nicht die erfahrenen Alternativen geben. Daher glaube ich auch, dass die Vienna normalerweise vorm Sportklub landen sollte und mit dem FAC und Parndorf um den Titel spielen sollte.
  2. wenn bei euch der indianer auf urlaub ist, dann ist wenigstens so was los. man muss ja nicht alles ganz ernst nehmen. wer soll eigentlich bei der vienna nächstes jahr wo spielen, irgendwie wirkt mir das nach vielen spielern fürs defensive zentrum? auf lang bin ich gespannt, der hat ja früher einiges geleistet auf der hohen warte.
  3. Unabhängig von der Tormannfrage denk ich, dass es generell Sinn macht einen kleinen Kader zu haben (inkl. der jungen Eigenbaupieler). Wenn man mal mehr Ausfälle hat sollen halt weitere Spieler aus der U 23 nachrücken. Ein kleinerer qualitativ besserer Kader macht denk ich mehr Sinn, bisher sind aber glaub ich gute Leute geholt worden. (Ausser man hat natürlich viel Geld und kann sich einen großen qualitativ guten Kader leisten was aber derzeit wohl nicht der Fall ist)
  4. Denke das hier schon ein Unterschied ist. Die Vienna dürfte fürs nächste Jahr wieder viel Geld haben. Darum wurden dem Sportklub einige Spieler abgeworben. Dass von den abgegebenen halt einige weiter in Wien vor Zuschauern spielen wollen ist ja ok. Die Spieler schnallen den Gürtel dabei sicher enger und wollen beweisen, dass sie mehr können als letztes Jahr und sie sind bereit beim Sportklub mit geringerem Budget zu spielen, was einige ja nicht waren, obwohl sie nach aussen den Verein so lieben... Letzte Saison wurde von Perrez und Wunderbaldinger erwartet die Vienna zum Titel zu führen, jetzt spielen sie sicher für deutlich weniger Geld und mit weniger Druck, dass kann auch helfen. Vor kurzem haben ja noch einige behauptet der Sportklub wird Fixabsteiger... Glaube beide Vereine haben nächstes Jahr andere sportliche Ziele, was aber nicht bedeutet, dass es schon klar ist wer das Derby gewinnt Um den Titel werden sicher spielen: Parndorf, Vienna und Fac. Aufsteigen wird wahrscheinlich in alter RLO Tradition bei einem Relegationsspiel keiner Aber abwarten!
  5. würde mich jetzt nicht wundern wenn akaslan jetzt nicht kommt... wenn ein verein weniger geld hat klappen transfers dann besonders gut wenn darüber nicht geredet wird bis es fix ist. eine vienna mit viel geld kann jetzt nochmal ihr sicher schon gutes angebot erhöhen.
  6. Der Termin ist doch wirklich egal. Klar gibt es Ziele aber das wichtigste ist, dass die Mannschaft am Ende passt ausser, dass die Neugierde steigt :-P Manchmal ist es halt klüger interne Zieltermine nicht zu kommunizieren. Stöger ist derzeit in der Schweiz, der bastelt ja von dort genauso am Kader mit der Vienna, im Zeitalter des Telefons ist vieles möglich. Vielleicht muss ja der eine oder andere bei der EM noch beobachtet werden
  7. irgendwer weint doch immer, egal wer geht. meiner meinung nach wird die vienna bideres rlo mittelmaß sein im frühjahr mit diesem betreuerteam und ich befürchte, dass die guten u 23 spieler zu wenig chancen bekommen, weil stöger ja sonst zugeben müsste, dass er teilweise keinen guten kader geholt hat. ideal wäre es jetzt im frühjahr die jungen zu testen um die richtigen jugendspieler für nächstes jahr zu haben. immerhin hat die vienna noch in der u 23 kicker um die wir sie wirklich in dornbach beneiden! ehrlich gemeint.
  8. stöger und hicke auch im frühjar, da würden wir uns in dornbach sehr freuen
  9. Natürlich darf es Rapid machen. Es ist halt meiner Meinung nach weder sinnvoll für Rapid noch verständlich. Laut Schöttel Interview sind ausgemacht 5 der 15 Heimspiele am Hauptplatz auszutragen. Wieviele gab es da bisher? Es kann also nicht an den Kosten liegen, wenn laut Schöttel 5 Spiele geplant war und gegen den Sportklub soundso im Hanappi gespielt werden sollte. Das muss ja also auch budgetiert sein. Sollte es am Rasen fürs BL Spiel liegen, so hätte man ja Sonntags spielen können. Das nächste BL Heimspiel von Rapid wäre am 2.12. Bis dahin hätte es der Rasen sicher verkraftet. So entgehen jetzt Rapid vielleicht 10 - 20.000 Euro (bei einer Schätzung von 2.000 Fans, die nicht rein können) an Zuschauereinnahmen und vieleln Rapid und Sportklub Fans ein hoffentlich spannendes und faires RLO Spitzenspiel. Ich kann mir nicht vorstellen, dass dieses wirklich im Sinn von Rapid sein kann. Aber erlaubt ist es natürlich.
  10. So wie ich das verstanden habe hat Rapid offiziell verkündet egal ob Vorspiel im Hanappi Stadion spielen zu wollen. Bei einem Vorspiel müssten die Sportklub Fans die vollen Bundesligakartenpreise zahlen. Vielleicht hätte es eine Möglichkeit Fans nur das Vorspiel im Gästekäfig zu sehen. Kann mir aber vorstellen, dass besonders viele ältere Sportklub Fans nicht gerne bei der Cornerfahne stehen würden sondern bei einem Ostligaspiel auch zu Ostligapreisen zentral sitzen wollen. Jetzt hat scheinbar die Rapid 1 Woche vorher erklärt entgegen aller Aussagen doch nicht im Hanappi spielen zu wollen. Das ist natürlich ok, wenn die Rapid 2.000 Leute aussperren möchte dürfen sie das. Mir ist schon klar, dass Rapid bei einem Vorspiel noch mehr eingenommen hätte. Warum hier scheinbar Schöttel sein Wort geändert hat um von Fans eines Ostligavereins noch mehr Geld einnehmen zu wollen weiß man natürlich nicht. Nachdem hier der Sportklub nicht einverstanden war spielt man entgegen anderer Aussagen jetzt am Trainingsplatz. Scheinbar hat Rapid keine anderen Probleme. Es ist aber zu akzeptieren. Ist halt fragwürdig, warum Rapid gerade das eigene Wort gegenüber kleine Regionalligavereine einfach ändert. Hauptsache in der BL rennt bei Rapid alles rund. Hier die Aussagen von Schöttel im Ostliga Interview: So werden die Spiele gegen Vienna und Sportklub auf jeden Fall im Stadion gespielt. So ist es nun der Fall, dass in der 15. Runde die Rapid Amateure gegen den Wr. Sportklub und die Kampfmannschaft gegen Pasching spielt. Hier ist eine Doppelveranstaltung natürlich anzudenken. Aber wir drücken unserem Gegner dieses Vorspiel nicht aufs Auge, soll heißen: Wenn der Sportklub nicht will, dann werden wir unser Heimspiel einfach ebenfalls am Freitag um 19.30 austragen. Dann spielen wir statt vor bis zu 15.000 Zuschauern eben vor 2.000 Zuschauern.
  11. der herr sara ist 24.... ob das wirklich jung ist... wirklich jung war der 16! jährige philipp hiba in blau gelb heute...
  12. da ich jetzt schon ein paar jahre lang die regionalliga ost sehe würde ich behaupten, dass dort einerseits das sportliche niveau steigt und die plätze zwar nicht viel aber doch besser werden.... es liegt auch meiner meinung nach nicht an trainingsplätzen, rasenerwärmung oder ähnlichem rein vom leistungssportgedanken her sollen die spieler jedoch schon von der U 17 her in die kampfmannschaft einer erstligamannschaft kommen. es wird ja oft gegen eine 16ner oder 18ner liga argumentiert, weil es dann weniger attraktive vereine bzw. vereine mit ausreichenden budgets geben würde. das diese aber, sofern sie seriös dann auch arbeiten, einfach mehr junge talente einsetzen müssten aus finanziellen gründen ist aber der entscheidende punkt. rapid hat heute nicht verloren weil es pech oder cup war sondern weil sie nicht besser sind als die vienna. und das liegt nicht daran, dass die vienna so stark sind oder rapid jetzt abstiegskandidat wäre. der klassenunterschied ist bereits minimal. die größten unterschiede zwischen bundesliga und rlo sind die teilweise die zuschauerzahlen, die sicherheitsbestimmungen und der größte ist der eintrittspreis für die fans. zusätzlich sinnvoll wären verpflichtende jugendspieler für die bundesliga, wie sie in der red zac oder rlo üblich sind und die bundesliga auf 16-18 teams aufstocken. dem argument das österreich nicht soviel profi vereine verträgt könnte man entgegen wirken indem man die red zac liga gleich abschafft und nur mehr eine profi liga hätte.
  13. vor kurzem stand iim kurier nach dem 3:0 des sportklub gegen die vienna auf der hohen warte: "der unterschied zwischen regionalliga und bundesliga ist derzeit kleiner als zwischen österreich und dem ausland" das ist einfach ein faktum. allerdings ist der budget unterschied vom verhältnis her zwischen einem rlo verein und rapid größer als zwischen rapid und red bull. aber es spielt ja herz und nicht geld fußball..., und sogar ein rlo mittelständler kann rapid schlagen. das liegt aber zu einem teil nicht an rapid sondern an der sinnlosen zehner-liga in der es vor legionären nur so wimmelt. in der rlo dürfen maximal 3 ausländer am blankett stehen und der niveauunterschied wird immer kleiner..... auch wenn es für manche rapid fans leiwand sein mag 4 mal im jahr gegen die austria zu spielen, in einer 16er liga war österreichs fußball erste liga einfach stärker. übrigens lustig am handy das elferschießen, vienna fans skandieren die nummer 1 in wien sind wir... und rapidler dürften sich wie so oft daneben benommen haben wenn meine handy infos stimmen. aber das ist ja nichts neues. meine einschätzung: österreichs fußball wird mit der 10er liga nur weiter schwächer werden. 4 von 6 t-mobile teams sind in der ersten runde ausgeschieden, 2 mit glück weiter. das ist kein zufall.
  14. nur zur information: seit dieser saison dürfen in der rlo meines wissens nach pro match 3 ausländer eingesetzt werden. allerdings ist es mittlerweile egal ob eu ausländer oder nicht. die restlichen 13 von 16 spielern müssen österreicher sein oder einem österreicher gleichgestellt. (das sind spieler, die bereits im nachwuchs in österreich waren unter einer gewissen altersgrenze und dazwischen nie im ausland sondern nur in österreich gespielt haben). z.B: ein 34jähriger ungar, der seit er 10 jahre ist immer in österreich gespielt hat fällt da drunter... also unabhängig wie alt er jetzt ist.
  15. ich gehe mal davon aus, dass spieler erst dann interessant werden wenn es einen trainer gibt. die tranfserzeit müsste ja im jänner sein.