Hutz

UEFA ändert den UI-Cup

18 Beiträge in diesem Thema

Der europäische Fußball-Verband (UEFA) hat am Mittwoch bei der Sitzung des Exekutivkomitees in Rom eine Änderung für das Format des UI-Cups beschlossen.

Ab der Saison 2006/07 wird es nur noch drei statt fünf Qualifikationsrunden geben, und die elf Sieger werden Plätze in der zweiten Qualifikationsrunde des UEFA-Cups erhalten.

Quelle: sport.orf.at

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Besser wäre es wohl, würde man die Mannschaft überhaupt reduzieren. Aber gut, so ist es wohl auf jeden Fall besser, als bis jetzt. Vielleicht bleibt da jetzt doch ein bisschen mehr für die Vorbereitung über.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die Uefa hat eine drastische Veränderung im UI-Cup beschlossen.

Zukünftig darf an dem Qualifikations-Wettbewerb für den Uefa-Cup pro Land nur noch eine Mannschaft teilnehmen. Zudem wird es statt bisher drei Siegern, die für die erste UEFA-Cup-Runde qualifiziert waren, zukünftig elf Gewinner geben, die in der zweiten Vorqualifikation des Uefa-Cups landen.

Quelle: Sport1.de

also jetz muss ein verein schon schön blöd sein, sich nicht für den ui-cup zu melden, denn die chance, als österreichische mannschaft sich einen zusätzlichen uefa-cup-startplatz zu holen ist ausgezeichnet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
also jetz muss ein verein schon schön blöd sein, sich nicht für den ui-cup zu melden, denn die chance, als österreichische mannschaft sich einen zusätzlichen uefa-cup-startplatz zu holen ist ausgezeichnet.

826950[/snapback]

Würde jedoch für Österreich wahrscheinlich eher ein Nachteil sein, da die erzielten Punkte dann durch 5 geteilt werden. Ich bezweifle, dass ein Team vom 5. Platz abwärts international bestehen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
und wer verliert da seinen platz in der zweiten vorquali zum uefa-cup?

Das ist eine gute Frage :confused::ears:

gab es eine zweite vorquali bisher überhaupt schon?

827200[/snapback]

KA warum Vorquali :ratlos: Die 11 Gewinner steigen in der 2. Qualirunde ein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Würde jedoch für Österreich wahrscheinlich eher ein Nachteil sein, da die erzielten Punkte dann durch 5 geteilt werden. Ich bezweifle, dass ein Team vom 5. Platz abwärts international bestehen kann.

wieso? Austria,GAK,Pasching,Salzburg,Rapid wär doch ein höchst vielversprechendes quintett.

und wer verliert da seinen platz in der zweiten vorquali zum uefa-cup? gab es eine zweite vorquali bisher überhaupt schon?

es sind 8 mehr teams als bisher. sooo viel wird man nicht verändern müssen. wobei.. die 3 uic-teams sind ja in der 1.uefa-cup-runde eingestiegen. da fällt ja dem k.o.-modus entsprechend noch mal die hälfte weg, wenn ich mir das jetz spontan richtig zusammengedacht hab. also nur 4 teams mehr als bisher in der hauptrunde. sollt kein problem werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wieso? Austria,GAK,Pasching,Salzburg,Rapid wär doch ein höchst vielversprechendes quintett.

Wenn wir z.B. diese Saison mit 5 Teams gespielt hätten, dann hätten wir jetzt statt 2,75 erst 2,2 Punkte. Wenn wir die vorige Saison als Beispiel nehmen, dann hätten wir statt 7,625 nur 6,2 Punkte erobert. Jetzt kannst du natürlich das Argument bringen, dass der 5. Klub auch Punkte gemacht hätte. Ich bezweifle jedoch, dass Bregenz! 04/05 viele Punkte gemacht hätte. Auch Mattersburg würde uns diese Saison kaum helfen können. Ich bestreite nicht, dass es ein Vorteil sein kann, im Fall von Österreich vermute ich allerdings, dass der Schuß nach hinten losgehen würde.

es sind 8 mehr teams als bisher. sooo viel wird man nicht verändern müssen. wobei.. die 3 uic-teams sind ja in der 1.uefa-cup-runde eingestiegen. da fällt ja dem k.o.-modus entsprechend noch mal die hälfte weg, wenn ich mir das jetz spontan richtig zusammengedacht hab. also nur 4 teams mehr als bisher in der hauptrunde. sollt kein problem werden.

827308[/snapback]

4 Teams mehr in der Hauptrunde würde aber bedeuten, dass 2 Teams zu viel für die Gruppenphase übrig bleiben :confused::ratlos:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

heuer hätte es sogar gut gehen können mit Sturm (nicht Mattersburg :=), die wären in er 1. Runde gesetzt gewesen... aber wer weiß, dann gibts noch so ein unglückliches los wie Strasburg, Rennes war auch ungesetzt, und sie scheiden auch vor der gruppenphase aus.

beim alten format wars für Österreich ideal, wenn der vertreter zwei, drei runden spielt, sich für die liga einschiesst un dann in würde ausscheidet, damit ist wohl klub und länderkoeffizienten am meisten geholfen :).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wenn wir z.B. diese Saison mit 5 Teams gespielt hätten, dann hätten wir jetzt statt 2,75 erst 2,2 Punkte. Wenn wir die vorige Saison als Beispiel nehmen, dann hätten wir statt 7,625 nur 6,2 Punkte erobert. Jetzt kannst du natürlich das Argument bringen, dass der 5. Klub auch Punkte gemacht hätte. Ich bezweifle jedoch, dass Bregenz! 04/05 viele Punkte gemacht hätte. Auch Mattersburg würde uns diese Saison kaum helfen können. Ich bestreite nicht, dass es ein Vorteil sein kann, im Fall von Österreich vermute ich allerdings, dass der Schuß nach hinten losgehen würde.

Bregenz hätt sich auch mit dem neuen format nie qualifiziert, sind ja sogar an einem kasachischen klub (oder wars Aserbaidschan, hab ich vergessen/verdrängt) gescheitert. ok, Sturm hätt was zeigen können bei setzung, aber bei neuem format wärs Mattersburg gewesen, und die hätten sich vielleicht nicht sonderlich in szene setzen können bei starkem gegner, weil ungesetzt.

und dann bringe ich auch das argument, dass auch andere nationen, die mit uns konkurrieren, dann einen fünften platz gehabt hätten und die das auch teilen hätten müssen, was uns ja unter umständen auch helfen hätte können. ich halte deine betrachtungsweise daher für ziemlich einseitig.

und wie du ein europacup-quintett Austria,GAK,Pasching,Salzburg,Rapid beurteilen würdest, hast du mir noch nicht beantwortet. denn das neue system greift eben im nächsten jahr und aller voraussicht nach werden wir dort ein starkes quintett stellen können.

4 Teams mehr in der Hauptrunde würde aber bedeuten, dass 2 Teams zu viel für die Gruppenphase übrig bleiben

mein gott, das ist doch nit so schwierig. dann steckt man halt noch ein paar teams, die bisher für den uefa-cup hauptbewerb gesetzt waren, in die qualifikation oder man verfrachtet ein paar uefa-cup-mannschaften in die CL-quali, was weiss ich. jedenfalls keine hexerei. die uefa musste in den letzten jahren ständig adaptierungen vornehmen (auf grund neuer länder, neuer systeme, Liverpool, bla...)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das mit den 2 teams zuviel ist sicher kein problem, siehe heuer:

da haben ein schottischer club (Dundee, an MyPa gescheitert) und ein belgischer (Genk, gegen Metalurgs Liepajas aufestiegen) quali gespielt und je ein schottischer und belgischer, nämlich Germinal Beerschot und Hibernians sind direkt in die erste hauptrunde eingestiegen, damit es sich ausgeht.

irgendwie gleicht die UEFA das schon aus, da mach ich mir keine sorgen...

bearbeitet von OoK_PS

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bregenz hätt sich auch mit dem neuen format nie qualifiziert, sind ja sogar an einem kasachischen klub (oder wars Aserbaidschan, hab ich vergessen/verdrängt) gescheitert. ok, Sturm hätt was zeigen können bei setzung, aber bei neuem format wärs Mattersburg gewesen, und die hätten sich vielleicht nicht sonderlich in szene setzen können bei starkem gegner, weil ungesetzt.

827395[/snapback]

Lag aber nicht nur am Spiel selbst, sondern an der Intelligenz der Verantwortlichen von Bregenz die das Regelwerk anscheinend nicht kannten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lag aber nicht nur am Spiel selbst, sondern an der Intelligenz der Verantwortlichen von Bregenz die das Regelwerk anscheinend nicht kannten.

trotzdem, wer dort auswärts verliert hätte wohl kaum weitere runden überstanden.

Ich fand den UI CUp gut wie er war...hätte ihn so lassen sollen, die jungen, dynamischen Herren in der UEFA... 

tja kein wunder, weil die grossen nationen sogar 3 mannschaften stellen durften, kleinere wie österreich aber nur eine. in zukunft wirds auch in den grossen ländern um einiges attraktiver und auch um einiges schwieriger, sich so einen platz zu erkämpfen.

grundsätzlich: endlich einmal eine entscheidung pro kleinerer länder!

bearbeitet von badest

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.