Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Thor

Edlinger-Interview im Standard

29 Beiträge in diesem Thema

folgendes interview findet man auf der onlineausgabe des standards:

Edlinger: "Risiko ist schon genommen"

Abschreckende Beispiele gibt es genug. Rapid wird den Gewinn nicht verprassen. Sagt der Präsident im STANDARD-Interview

Zur Person

Rudolf Edlinger, 65, war von 1997 bis 2000 Finanz- minister. Seit Oktober 2001 ist der gelernte Schriftsetzer Rapid-Präsident.

 

Standard: Rapid lukriert in der Champions League das Sechsfache der für diese Europacup-Saison budgetierten Summe. Was passiert mit dem Gewinn? Rudolf Edlinger: Man darf nicht glauben, dass diese zusätzliche Einnahme ein Zustand der Permanenz ist. Den Fehler, einmalige Einnahmen in fortlaufende Ausgaben zu verwandeln, haben andere gemacht. Wir machen ihn nicht.

STANDARD: In neue Spieler und deren Gehälter wird also trotz des Geldsegens nicht investiert. Edlinger: Sicher nicht, weil sich unser Kader für die Gruppenspiele der Champions League durch die langsame Rückkehr von Verletzten ohnehin verstärkt. Man darf nicht vergessen, dass darunter drei Teamspieler sind. Eine Einmal-Investition, etwa in bessere Trainingsbedingungen, ist da sinnvoller.

STANDARD: Ihnen wird als Präsident mangelnde Risikobereitschaft vorgeworfen. Zu Recht? Edlinger: Ich nenne das klug wirtschaften. Risiko haben wir aber schon auf uns genommen, ein Risiko in Höhe von einer Million Euro, die nicht bedeckt war. Das hat sich jetzt glücklicherweise erledigt.

STANDARD: Haben Sie in der Euphorie über die Qualifikation versucht, Trainer Josef Hickersberger gleich zu einer Vertragsverlängerung zu bewegen? Edlinger: Ich bin ein emotioneller Mensch, handle aber nicht ad hoc. Gleiches gilt für Josef Hickersberger. (DER STANDARD PRINTAUSGABE 26.8. 2005)

abgesehen davon, daß ich es sehr gut finde, daß man bei rapid den eingeschlagenen weg - sprich kein unnötiges finanzielles risiko einzugehen - fortsetzen will, kommt mir das interview doch etwas komisch vor. so stelle ich mir die frage wie das wohl gemeint sein könnte, daß eine million des budgets ungedeckt waren weil man so viel risiko bei den spielerverpflichtungen genommen hat.

- was die transferbewegungen in der sommerpause betrifft, kam für feldhofer bejbl, für sturm dollinger, für mair hedl, für dosek akagündüz, dazu wurden noch labant und adamski geholt, die mit günstigen ein-jahres-verträgen ausgestattet wurden. hier sehe ich also keine großartigen mehrkosten.

- weiters wurde vor der saison bekanntgegeben, daß man endlich die altlasten vollständig abbauen hat können, was wiederum mehr freiraum im budget zulässt.

- dazu kommt noch ein volles happel-stadion im derby, mit dem man vor der saison nicht rechnen konnte und das dem verein sicher auch den einen oder anderen euro beschert hat.

- und schließlich wurde immer wieder betont, daß rapid auf den ec nicht angewiesen ist, da man diesen im budget nur minimal veranschlagt hat.

auf grund dieser punkte verwundert es mich jetzt doch, daß wir einen teil der cl-einnahmen wieder mal für ungedeckte geldbeträge verwenden müssen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gute Frage. Rapid hat in der Vorsaison garantiert nicht 71 Punkte budgetiert - die Prämien werden wohl Einiges ausgemacht haben. Zudem dürfte ein Spieler wie Bejbl wohl ein schönes Handgeld erhalten haben. Wird aber alles in Allem sicherlich nicht auf €1 Million kommen.

Verwundert mich ein wenig, da Edlinger noch vor kurzem erklärt hat, dass mit dem Lok-Match die Europacup-Planungen Rapids quasi gedeckt sind. Letztendlich ist es eh egal, aber irgendwie war's doch klar, dass wir ziemlich am Limit wirtschaften - man schaue sich bitte unseren Kader an, es ist mir ein völliges Rätsel, wie wir derart viele gute Spieler mit diesem Budget halten können...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
folgendes interview findet man auf der onlineausgabe des standards:

- was die transferbewegungen in der sommerpause betrifft, kam für feldhofer bejbl, für sturm dollinger, für mair hedl, für dosek akagündüz, dazu wurden noch labant und adamski geholt, die mit günstigen ein-jahres-verträgen ausgestattet wurden. hier sehe ich also keine großartigen mehrkosten.

800039[/snapback]

meines wissens nach hat mair von innsbruck nach salzburg gewechselt. :augenbrauen:

es gibt nur einen ladi mair, ein ladi mairrrrrr, es gibt nur einen ladi mair, ...

bearbeitet von Renne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Noch was, was mir diesbezüglich grade einfällt, aber eher die Champions League selbst betrifft: Es wird andauernd von kolportierten €4 Millionen Gewinn gesprochen.

Stellen wir eine Milchmädchenrechnung auf: €3,5 Millionen sind uns bereits (brutto) sicher - das is mehr oder weniger Antrittsprämie / TV-Geld.

Hinzu kommen drei Heimspiele, die meines Erachtens alle ausverkauft sein werden. Rechnen wir mit einem Durchschnittspreis von €22, kämen da noch mal €3,2 Millionen hinzu. Davon würd ich mal die Hälfte ca. abziehen (Prämien für Spieler, Sicherheitsdienst etc.), dann wären das allerdings schon über €5 Millionen, die wir lukrieren könnten, und da is schon so gut wie alles abgezogen bzw. wir haben noch nicht mal einen (!) Punkt gemacht.

Überlegen wir nun Folgendes: Rapid macht in der Champions League heuer fünf Punkte, sprich ein Sieg und zwei Unentschieden, was ich für durchaus realistisch halte. Finanziell würd's dann in etwa so ausschauen:

Einnahmen:

€3,5 Millionen - FIX (TV-Geld / Antritt)

€3,2 Millionen - FIX (Zuschauereinnahmen)

€0,6 Millionen - FIX (Punkteprämien)

Was kann man davon abziehen? Ich zieh mal einfach 1/3 davon ab (€2,5 Millionen, das kommt mir schon sehr viel vor), würden €5 Millionen Reingewinn übrig bleiben - hab ich was verpasst oder wieso wird bei uns immer nur von so niedrigen Zahlen geredet?

bearbeitet von Starostyak

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Noch was, was mir diesbezüglich grade einfällt, aber eher die Champions League selbst betrifft: Es wird andauernd von kolportierten €4 Millionen Gewinn gesprochen.

Stellen wir eine Milchmädchenrechnung auf: €3,5 Millionen sind uns bereits (brutto) sicher - das is mehr oder weniger Antrittsprämie / TV-Geld.

Hinzu kommen drei Heimspiele, die meines Erachtens alle ausverkauft sein werden. Rechnen wir mit einem Durchschnittspreis von €22, kämen da noch mal €3,2 Millionen hinzu. Davon würd ich mal die Hälfte ca. abziehen (Prämien für Spieler, Sicherheitsdienst etc.), dann wären das allerdings schon über €5 Millionen, die wir lukrieren könnten, und da is schon so gut wie alles abgezogen bzw. wir haben noch nicht mal einen (!) Punkt gemacht.

Überlegen wir nun Folgendes:  Rapid macht in der Champions League heuer fünf Punkte, sprich ein Sieg und zwei Unentschieden, was ich für durchaus realistisch halte. Finanziell würd's dann in etwa so ausschauen:

Einnahmen:

€3,5 Millionen - FIX (TV-Geld / Antritt)

€3,2 Millionen - FIX (Zuschauereinnahmen)

€0,6 Millionen - FIX (Punkteprämien)

Was kann man davon abziehen? Ich zieh mal einfach 1/3 davon ab (€2,5 Millionen, das kommt mir schon sehr viel vor), würden €5 Millionen Reingewinn übrig bleiben - hab ich was verpasst oder wieso wird bei uns immer nur von so niedrigen Zahlen geredet?

800142[/snapback]

ich nehme an, daß spieler wie hofmann, ivanschitz, kincl & co nur mit der blickrichtung CL gehalten werden konnten. d.h. die burschen haben ein relativ geringes grundgehalt und kassieren den großteil der CL-einnahmen. war ja bei salzburg und bei sturm auch so ähnlich.

der verein nimmt so nicht wirklich viel ein, kann aber die gute mannschaft halten und in der meisterschaft wieder vorne mitspielen. richtige kohle gäbe es dann erst ab der nächsten runde

ohne vertragseinsicht sind das alles zwar nur mutmaßungen, aber da hofmann und ivanschitz relativ niedrige festgeschriebene ablösesummen haben und auch anfragen da waren, könnte ich mir das schon vorstellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guter Ansatz, kann sein, dass der Großteil der Punktprämien den Spielern zu kommen wird. Allerdings kommt mir der Anteil dennoch sehr hoch vor - keine Frage, Leistung verdient Prämien, da steh ich absolut dahinter, allerdings sind die von mir fiktiv geschätzten €2,5 Millionen nicht unbedingt wenig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
, allerdings sind die von mir fiktiv geschätzten €2,5 Millionen nicht unbedingt wenig.

800189[/snapback]

ist verdammt viel geld, aber in summe halt nur € 100.000,-- pro kaderspieler. und das ist das monatsgehalt eines durchschnittskickers in der deutschen bundesliga (stimmt natürlich nicht ganz so, da die bayern-ersatzbank mehr bekommt als die duisburger startformation), aber wenn ich mich recht erinnere gibt es in der brd 150 spieler, die mehr als eine million euro pro jahr verdienen.

also für wirklich klassekicker sind € 100.000,-- peanuts

war gestern im salzburger stadion, um karten zu kaufen, da ist mir der zickler mit frau und kind über den weg gelaufen. € 100.000,-- kosten wahrscheinlich schon die fetzen, schuhe und handy seiner frau

noch dazu sind das alles bruttobezüge

bearbeitet von schwejk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Kavlak, Kienast, Prenner usw. wird sicherlich nicht dasselbe (Grundstock schon, allerdings kommen ja noch Auflauf- und Zusatzprämien dazu) wie Hlinka, Hofmann, Ivanschitz, Payer, Bejbl oder Valachovic verdienen.

Ich bleib dabei - €5 Millionen Reingewinn sind sicherlich drin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ein Kavlak, Kienast, Prenner usw. wird sicherlich nicht dasselbe (Grundstock schon, allerdings kommen ja noch Auflauf- und Zusatzprämien dazu) wie Hlinka, Hofmann, Ivanschitz, Payer, Bejbl oder Valachovic verdienen.

Ich bleib dabei - €5 Millionen Reingewinn sind sicherlich drin.

800219[/snapback]

wir werden sehen, ich vermute, daß hofmann und der rest der stars das 3fache der auffüllspieler kassieren. aber halt alles nur vermutungen

und wenn ich mich recht erinnere, hat rapid diese und letzte saison sich schon immer die sponsorgelder für die nächste saison auszahlen lassen. da werden die CL-millionen dann gebraucht, daß man mal pari ist

bearbeitet von schwejk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ach SCHEISS AUF DAS GELD !!!

Wir sind auch ohne dorthin gekommen wo wir jetzt sind !!!  :)

800236[/snapback]

nobles understatement. rapid hat sicher mehr geld zur verfügung als unter matthäus, vielleicht im ersten jahr unter hicke nicht, aber dann wurde sukzessive aufgestockt, denn ansonsten wären spieler, die schon gut sind und bewiesen haben, daß sie kicken können, nicht zu halten. talente sind halt nur im talentestadium billig, sind sie gut gereift, wirds teuer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Is schon klar. Meinte damit im Prinzip eh nur, dass es sich mehr oder weniger nichts bringt drueber zu diskutieren, da wir einfach nicht wissen wie hoch die Praemien sind.

Es bleiben doch nur Vermutungen, denn keiner weiss, wie wir finanziell wirklich dastehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

fällt mir jetzt erst auf: typischer standard-sportteil-artikel. wenn rapid wirklich das sechsfache der für diese saison bugetierten summe lukrierte, dann hätte rapid 60 mio euro einnahmen, denn budgetiert sind so ca. 10 oder 11

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
fällt mir jetzt erst auf: typischer standard-sportteil-artikel. wenn rapid wirklich das sechsfache der für diese saison bugetierten summe lukrierte, dann hätte rapid 60 mio euro einnahmen, denn budgetiert sind so ca. 10 oder 11

800251[/snapback]

hier dürfte wohl eher das 6-fache der europacupeinnahmen gemeint sein und das wären dann wohl (ohne die cl erreicht zu haben) ca. 700.000 - 1.000.000 gewesen. also mit den kolportierten cl-mindesteinnahmen ca. 4-6 mio. euronen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.