Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
sparkle

3.Runde: Blau Weiss Linz - ST. Florian

9 Beiträge in diesem Thema

Denn trotz der nicht gerade rosigen Ausgangssituation, wird das Herz der Statistiker hoch schlagen, wenn man einen Blick auf die bisherige Bilanz gegen St. Florian wirft, die mehr als beeindruckend ist. In insgesamt 12 Aufeinandertreffen in der Liga, konnten die Blau Weißen - neben jeweils einem Unentschieden und einer Niederlage – gleich 10 mal als Sieger vom Platz gehen und das mit einem Torverhältnis von 24:7.

ohne friedl sehe ich da aber für einen weiteren sieg schwarz. lasse mich aber gerne positiv überraschen. trotzdem eine tolle bilanz. der letzte sieg in der vergangenen saison gegen florian war ja eher ein geschenk an unser team zum verbleib in der rlm!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kein Verstecken im Donaupark

LINZ. Blau-Weiß Linz hat in der Fußball-Regionalliga zuletzt zehnmal gegen St. Florian nicht verloren. Im Donaupark will die Panholzer-Elf heute (19 Uhr) die Negativserie beenden. Wels spitzt in Voitsberg auf die nächste Sensation.

Erst kurz vor dem Derby entscheidet St. Florian-Trainer Herbert Panholzer, ob er die angeschlagenen Thomas Gröbl und Thomas Hinum einsetzen wird. Schon jetzt steht fest, dass die Gäste im Donaupark nicht Verstecken spielen werden. Nach fünf Niederlagen in Serie und zehn Spielen ohne Sieg fordert Sektionsleiter Klemens Kirchmair wieder ein Erfolgserlebnis gegen Blau-Weiß Linz. "Wir haben uns gegen den SAK eingeschossen, jetzt sind wir heiß auf das Derby."

Weniger Zuversicht beim Gegner: Jürgen Friedl muss weiter auf sein Debüt warten, dazu plagt Präsident Hermann Schellmann weiter die Tormannfrage. "Irgendetwas müssen wir uns einfallen lassen." Wieder fit ist Christopher Lindenbauer. Der 21-Jährige soll im linken Mittelfeld das Flügelspiel von Blau-Weiß Linz beschleunigen.

www.nachrichten.at

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Elf Minuten reichten Blau-Weiß zum Sieg

LINZ. Trotz einer 1:0-Führung zur Halbzeit gelang es St. Florian in der Regionalliga Mitte zum bereits elften Mal nicht gegen Blau-Weiß Linz zu gewinnen. Innerhalb von elf Minuten drehten Samir Gradascevic (63.) und Boris Arapovic (73.) die Partie vor 1500 Fans im Donaupark noch um.

oön

erste hälfte war nicht sehr berauschend. zweite halbzeit zeigte das team moral. bravo jungs!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

War auch positiv überrascht von unserer Mannschaft, daß sie sich nach dem Rückstand nicht aufgaben.

In den letzten 20 Minuten wirklich gut gespielt, warum nicht immer so.

Ein Traumtor vom Graderl, würde sagen Tor des Monats.

Wenn wir nächste Woche da weitermachen, wo wir gestern aufgehört haben, bin ich überzeugt, daß wir Bad Ausee knacken werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
oön

erste hälfte war nicht sehr berauschend. zweite halbzeit zeigte das team moral. bravo jungs!

791950[/snapback]

erste hälfte nicht berauschend, ist ja noch sehr höflich formuliert. zumal die florianer meineserachtens auch sehr schwach spielten. aber wenigstens hatten wir diesmal etwas glück und konnten nicht mal so unverdient die partie kippen. ab dem ausgleich wurde wenigtstens auch mal fussball gespielt, und das sogar ganz ansprechend. hoffe dass nun ein ruck durch unsere junge elf gegangen ist, und selbstvertrauen für das auswärtsspiel in aussee getankt wurde!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.