Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Chef-Statistiker

Pasching 2 - 2 Sturm

20 Beiträge in diesem Thema

Alles dazu hier rein.

*Edit* Kommentar wollt ich ja auch noch kurz abgeben. Das stärkste Saisonspiel, endlich ging auch was nach vorne. Kahraman hat ein starkes Comeback gefeiert, M´Bock spitze, wieviele Chancen Pichlmann braucht ist ein Wahnsinn. Er erinnert stark an Mayrleb in seiner schlechtesten Zeit.

Gewissen Tendenzen im Publikum waren einfach erschreckend. Ich habe mich heute wirklich geschämt. Mehr bring ich in der ersten Enttäuschung einfach nicht zusammen.

bearbeitet von Chef-Statistiker

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

naja, nette stimmung. spiel war eher mies, elendig viele fehlpässe, eigentlich nie ein spielfluss drinnen. mal ist die eine mannschaft angerannt, dann die andere. alle 4 tore waren irgendwie a bisserl glücklich, bzw hab ich das 2. sturm tor eigentlich immer noch nicht gesehn :D

x geht aber sicherlich in ordnung.

frage am rande: 4800 leut waren, nur für mich hats stadion scho recht voll ausgesehen. wo packt ihr bitte die restlichen gegebenenfalls hin?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Unkonzentriertheiten kosten Pasching Sieg

 

Der FC Pasching und der SK Sturm Graz trennten sich vor 5.000 Zuschauern im Paschinger Waldstadion mit 2:2. Auf Seiten der Paschinger waren Thomas Pichlmann (26.) und Carlos Chaile (67.) erfolgreich. Für Sturm Graz trafen Filipovic (46.) und der Ex-Paschinger Sarac (84.). Die Zellhofer-Elf lieferte eine sehr gute Partie ab. Dennoch wollte es auch diesmal nicht mit einem Sieg klappen. Durch unnötige Gegentore musste sich der FC Pasching letztendlich mit einem Punkt zufrieden geben.

Trainer Georg Zellhofer nahm gegenüber dem Rapid-Spiel zwei Änderungen vor. Auf der rechten Seite der Viererabwehrkette kam diesmal Patrice Mbock zum Einsatz, und als zweite Spitze begann Volkan Kahraman anstelle von Edi Glieder. Zu Beginn des Spiels agierten beide Mannschaften sehr vorsichtig. Ab der 20. Minute übernahm der FC Pasching aber das Spielkommando und erarbeitete sich eine Vielzahl an Tormöglichkeiten. Dabei fiel auf, dass die meisten Angriffe über die linke Seite zu Stande kamen, wo Kai Schoppitsch eine hervorragende Partie ablieferte.

Druckvolle Paschinger gehen verdient in Führung

Die erste gute Torchance hatte Yüksel Sariyar (20.), der nach einer Kahraman-Ecke nur knapp über das Gehäuse der Grazer köpfte. Kurz danach vergab Tomasz Wisio (25.) eine gute Chance. Sein Kopfball verfehlte das Tor ebenfalls knapp. Die druckvolle Phase wurde dann aber in der 26. Minute belohnt. Nach einer Kahraman-Flanke köpfte Carlos Chaile auf Thomas Pichlmann, der wiederum per Kopf das 1:0 für den FC Pasching besorgte. Pasching war auch nach dem Treffer die klar tonangebende Mannschaft und versuchte speziell über das Flankenspiel die Grazer Abwehr unter Druck zu setzen.

Das gelang der Zellhofer-Elf sehr gut. In der 28. Minute war es ein einmal mehr eine Schoppitsch-Flanke, die wieder für Gefahr sorgte. Thomas Pichlmanns folgender Kopfball ging aber über das Tor. Die nächste Möglichkeit hatte der ebenfalls stark spielende Yüksel Sariyar (35.), dessen Schuss gerade noch von Frank Verlaat zur Ecke abgewehrt werden konnte. Kurz vor der Halbzeit scheiterte Abwehrchef Michael Baur (40.), nach einer Hereingabe von Volkan Kahraman. Diese Flanke sollte allerdings die letzte Tat von Volkan Kahrman gewesen sein, denn er musste ohne Fremdeinwirkung, mit Verdacht auf eine Bänderverletzung, aus dem Spiel. Für ihn kam Goalgetter Edi Glieder. Danach beendete Schiedsrichter Fritz Stuchlik die erste Hälfte, in der Pasching in allen Belangen den Gästen aus Graz überlegen war.

Zwei Geschenke bescheren Sturm einen Punkt

In der Halbzeit reagierte Sturms Trainer Petrovic und brachte mit Ertl, Krammer und Rottensteiner gleich drei frische Kräfte. Nach Wiederbeginn gelang den Grazern dann der unverdiente Ausgleich. Nach einem Foul im Mittelfeld, trat Filipovic zum folgenden Freistoß an. Torhüter Josef Schicklgruber spekulierte auf eine Flanke, doch Filipovic (46.) zirkelte den Ball direkt auf das Tor und brachte die Steirer zurück ins Spiel. Danach wirkte der FC Pasching geschockt und tat sich etwas schwer. Ab der 60. Minute war die Zellhofer-Elf aber wieder voll im Spiel und drückte erneut auf den Führungstreffer, der dann in der 67. Minute auch gelang. Nach einer Ecke konnte Carlos Chaile, nach zweimaliger Abwehr auf der Linie, den Ball endgültig im Tor des SK Sturm zum 2:1 unterbringen.

Danach hatte Pasching das Spiel weiterhin im Griff, doch aus einem Konter gelang den Gästen wiederum der unverdiente Ausgleich. Filipovic bediente Sarac (84.), der den Ball nur noch zum 2:2 eindrücken musste. Trotz einer hochkarätigen Chance in der Nachspielzeit des Spiels durch Edi Glieder, blieb es beim Endstand von 2:2. Pasching hätte sich aufgrund der Lauffreudigkeit, Kampfbereitschaft und der spielerisch guten Akzente drei Punkte verdient, doch durch Unkonzentriertheiten hat es auch diesmal nicht zum Sieg gereicht.

 

FC Pasching - SK Sturm Graz 2:2 (1:0)

Waldstadion, 5.000 Zuschauer, SR Stuchlik

 

FC Pasching: Schicklgruber - Wisio, Baur, Chaile, Mbock - Kahraman (45. Glieder), Schoppitsch (83. Hauser), Vorisek, Kovacevic, Sariyar - Pichlmann

 

SK Sturm Graz: Szamotulski - Neukirchner, Silvestre (46./Ertl), Verlaat, Gercaliu - Nzuzi (46./Krammer), Filipovic, Ledwon, J. Säumel, Sarac - Tsimba (46./Rottensteiner)

 

Torschützen: 1 x Pichlmann (26), 1 x Chaile (67) bzw. Filipovic (46.), Sarac (84.)

 

Gelbe Karten: Glieder (75.), Hauser (86.), Schoppitsch (77.) bzw. Sarac (71.)

Quelle: SV Pasching

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gewissen Tendenzen im Publikum waren einfach erschreckend. Ich habe mich heute wirklich geschämt. Mehr bring ich in der ersten Enttäuschung einfach nicht zusammen.

Was war leicht los ???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zwei Stimmen zum Spiel!

Georg Zellhofer:

"In unser jetzigen Situation wird leider jeder Fehler sofort bestraft, aber ich mache Pepi Schicklgruber keine Vorwürfe. Es war aber dennoch eine klare Steigerung gegenüber den vergangenen Partien. Die verlorenen zwei Punkte tun weh. Ich hoffe, wir können sie uns bald zurückholen."

Michael Petrovic:

"Ich bin zufrieden mit dem einen Punkt. Wir waren heute nicht so gut, aber jetzt kommt das Glück zurück, welches uns in der Vergangenheit gefehlt hat."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vereinzelte Idioten machten mit Uh - Uh - Rufen auf sich aufmerksam, wenn Nzuzi am Ball war. Ich glaube, dass er das meint!

In Pasching sehen sie wahrscheinlich nicht so oft Schwarze...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
In Pasching sehen sie wahrscheinlich nicht so oft Schwarze...

Würde ich nicht behaupten, mit M'Bock haben wir selber einen im Kader! Datoru und Sidibe waren ebenfalls Afrikaner! Fakt ist, solche Rufe sind fehl am Platz!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hätte da noch eine Frage, was ist auf dem Spruchband beim Einlauf der Manschaften gestanden? Von hinten konnte ich es nicht wirklich erkennen!

Kann man zwar auch hier nicht wirklich lesen aber ich glaube es heißt "KÄMPFDEN UND SIEGEN"

image119.jpg

bearbeitet von BERTHO

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vereinzelte Idioten machten mit Uh - Uh - Rufen auf sich aufmerksam, wenn Nzuzi am Ball war. Ich glaube, dass er das meint!

frage am rande: 4800 leut waren, nur für mich hats stadion scho recht voll ausgesehen. wo packt ihr bitte die restlichen gegebenenfalls hin?

Das frag ich mich auch jedes Mal, unser Stadion ist ein einziges Mysterium :D

Vereinzelte Idioten machten mit Uh - Uh - Rufen auf sich aufmerksam, wenn Nzuzi am Ball war. Ich glaube, dass er das meint!

Genau das habe ich gemeint. Das ist so beschämend, in kaum einem anderen Stadion hört man so etwas noch, nur bei uns gibt es solche verabscheuungswürdigen Arschlöcher. :kotz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ihr hättet den sieg verdient gehabt und vereinzelt erinnerte das spiel schon wieder an bessere zeiten. ich glaub, Zellhofer kriegt das hin. überhaupt wenn die verletzten stürmer zurückkehren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.