Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
HerrVorragend

SK Rapid - SVP

8 Beiträge in diesem Thema

Alles zur Schlappe hier rein! Finde es war trotzdem eine nicht schlechte Leistung..

-11er war ein Witz.

-Chancen waren da (Vorisek, Kovacevic..)

-Rapid ist mindestens 1 Klasse besser, das soll man nicht außer acht lassen..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

War eigentlich keine schlechte Leistung vom SVP.

Vielleicht wäre mit etwas Glück auch ein Unentschieden drin gewesen.

Der Elfer war ein Witz, doch Schicke hat sich wieder einmal ausgezeichnet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Leistung war ganz ok, die größte Frechheit war aber der Elfer!

Akagündüz stoppt den Ball mit der Hand und schießt aus 1 m Entfernung Chaile an!

LOOL :hää?deppat?: :hää?deppat?: :hää?deppat?: :hää?deppat?:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Akagündüz stoppt den Ball mit der Hand und schießt aus 1 m Entfernung Chaile an!

Hauptsache Carlos Chaile ist jetzt mit einer sinnlosen gelben Karte vorbelastet und fehlt uns dann mal in einem wichtigen Spiel :nein: Echt eine Frechheit so eine Schiedsrichterleistung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
2:0 Niederlage gegen Rapid Wien

 

Der FC Pasching musste sich im Hanappi-Stadion gegen den Meister SK Rapid Wien mit 0:2 geschlagen geben. Die Treffer für die Hütteldorfer erzielten Valachovic (79.) und Lawaree (89.). Pasching war trotz der beiden Gegentreffer in der Defensive sehr gut organisiert. Vor allem Goalkeeper Josef Schicklgruber lieferte einmal mehr eine Glanzpartie ab. Die Offensive bleibt allerdings weiterhin das Problem des FC Pasching. Gegen Rapid fehlten wiederum die entscheidenden Akzente nach vorne.

Trainer Georg Zellhofer nahm gegenüber dem Spiel gegen die SV Ried einige Änderungen in der Startaufstellung vor. Bozo Kovacevic ersetzte Mario Bolter und Tomasz Wisio kam anstelle von Manuel Ortlechner in der Viererabwehrkette zum Einsatz. Bozo Kovacevics Platz im zentralen Mittelfeld nahm Yüskel Sariyar ein, und auf der rechten Seite spielte erstmals Dursun Karatay von Beginn an. 

Sehr gute Defensivleistung vor den Augen von Hans Krankl

In der Anfangsphase sahen die 10.400 Zuschauer, darunter auch Teamchef Hans Krankl, ein ausgeglichenes Spiel mit wenigen Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Die Defensive der Paschinger gab ein hervorragendes Bild ab. Das geschickte Stellungsspiel und die gute Organisation ließen für den Meister kaum Chancen zu. Dafür litt das Offensivspiel der Paschinger, denn auch der FC Pasching hatte kaum Gelegenheiten einen Treffer zu erzielen. Die einzige Möglichkeit hatte Kai Schoppitsch in der 19. Minute. Seine Flanke wurde von Martinez per Kopf abgefälscht und bereitete Rapid-Torhüter Payer Probleme.

Auf der Gegenseite wurde es erst kurz vor Ende der ersten Hälfte gefährlich. Da drückte der Meister auf den Führungstreffer. Eingeleitet wurde diese Phase durch einen Akagündüz-Kopfball (41.), der das Tor des FC Pasching nur knapp verfehlte. Danach kam es zu einer Eckballserie für die Hütteldorfer, in der sechs Eckbälle innerhalb von nur drei Minuten zustande kamen. Doch die Zellhofer-Elf ließ auch in dieser Phase nichts anbrennen und so ging es mit dem Halbzeitstand von 0:0 in die Kabinen.

Josef Schicklgruber pariert Elfmeter

Nach Seitenwechsel war das Bild unverändert. Rapid machte zwar mehr Druck, doch die Abwehr der Paschinger stand weiterhin felsenfest. Vor allem an Torhüter Josef Schicklgruber schien es kein Vorbeikommen zu geben. Auch nicht in der 55. Minute als Schiedsrichter Falb auf Elfmeter für den SK Rapid Wien entschied. Vorausgegangen war ein angeblich absichtliches Handspiel von Carlos Chaile, der allerdings bei einem Akagündüz-Schuss keinerlei Ausweichmöglichkeit hatte und dafür in der Folge auch noch die gelbe Karte kassierte. Die Gerechtigkeit wurde aber durch eine Glanzparade von Torhüter Schicklgruber wieder hergestellt, der den Strafstoß von Steffen Hofmann aus dem linken Eck fischte.

Danach hatten die Hütteldorfer das Spiel fest im Griff und kam zu einigen guten Tormöglichkeiten. Pasching war im Konter gefährlich und ging beinahe durch Petr Vorisek (64.) in Führung. Nach einer Kombination mit Kai Schoppitsch tauchte der tschechische Nationalspieler vor dem Tor des SK Rapid auf, scheiterte aber aus spitzem Winkel an Torhüter Payer.

Die Hickersberger-Elf gab nicht auf, drückte weiter und wurde in der 78. Minute mit dem Führungstreffer zum 1:0 belohnt. Der aufgerückte Abwehrspieler Valachovic verwertete eine Ecke per Kopf. Danach hatte Bozo Kovacevic allerdings nochmals den Ausgleichstreffer am Fuß. Freistehend aus 13 Meter Entfernung verfehlte er das Tor. Den Schlusspunkt in einem spannenden Bundesligaspiel setzte ein Rapidler. Lawaree erzielte in der 89. Minute das 2:0 und besiegelte Paschings erste Niederlage in der Bundesligasaison 2005/06.

 

SK Rapid Wien - FC Pasching 2:0 (0:0)

Gerhard Hanappi Stadion, 10.400 Zuschauer, SR Falb

 

FC Pasching: Schicklgruber - Chaile, Baur, Wisio - Kovacevic, Karatay (59. Mbock), Sariyar, Vorisek, Schoppitsch - Glieder, Pichlmann (74. Kahraman)

 

SK Rapid Wien: Payer - Dober, Valachovic, Bejbl, Adamski - Hofmann, Korsos (66. Hlinka), Martinez, Ivanschitz (60. Dollinger) - Akagündüz (60. Lawaree), Kincl

 

Torschützen: 1:0 (79.) Valachovic, 2:0 (89.) Lawaree

 

Gelbe Karten: Chaile (55.), Sariyar (38.) bzw. Kincl 

Quelle: SV Pasching

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So zurück aus Wien! Die Niederlage war im Großen und Ganzen absolut verdient. Zwar haben wir uns defensiv verbessert und Schicki hat teilweise großartig gehalten aber wir waren einfach viel zu harmlos. Karatay und Schoppitsch waren zwar nicht sooo schlecht, unterm Strich waren wir aber zu harmlos. M´Bock könnte ruhig öfter spielen, hat mich bei seinem Kurzeinsatz durchaus überzeugen können. Warum der Schiedsrichter Elfmeter gegeben hat, versteh ich jetzt noch nicht.

Man hat gestern einen deutlichen Klassenunterschied gesehen, langsam müssen wir uns auf den Abstiegskampf einstellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Akagündüz stoppt den Ball mit der Hand und schießt aus 1 m Entfernung Chaile an!

Hauptsache Carlos Chaile ist jetzt mit einer sinnlosen gelben Karte vorbelastet und fehlt uns dann mal in einem wichtigen Spiel :nein: Echt eine Frechheit so eine Schiedsrichterleistung!

:laugh:

Der Elfmeter ok, der war nach Ansicht der TV-Bilder ein Witz :yes:

Aber ansonsten?! Wie uns der Herr Schiedsrichter gestern beschissen hat, war teilweise eine unglaubliche Frechheit. Fouls gepfiffen, die nie im Leben was waren, der Herr Baur hat machen dürfen, was er will (sich beschweren, gelbe Karten fordern, wacheln, obwohl's offensichtlich kein Abseits war - der blinde LiRi bei der Südtribüne is darauf auch noch eingestiegen)

Einen Punkt hattet ihr nie im Leben verdient, sorry, auch wenn ihr gut organisiert wart.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Akagündüz stoppt den Ball mit der Hand und schießt aus 1 m Entfernung Chaile an!

Hauptsache Carlos Chaile ist jetzt mit einer sinnlosen gelben Karte vorbelastet und fehlt uns dann mal in einem wichtigen Spiel :nein: Echt eine Frechheit so eine Schiedsrichterleistung!

:laugh:

Der Elfmeter ok, der war nach Ansicht der TV-Bilder ein Witz :yes:

Aber ansonsten?! Wie uns der Herr Schiedsrichter gestern beschissen hat, war teilweise eine unglaubliche Frechheit. Fouls gepfiffen, die nie im Leben was waren, der Herr Baur hat machen dürfen, was er will (sich beschweren, gelbe Karten fordern, wacheln, obwohl's offensichtlich kein Abseits war - der blinde LiRi bei der Südtribüne is darauf auch noch eingestiegen)

Einen Punkt hattet ihr nie im Leben verdient, sorry, auch wenn ihr gut organisiert wart.

Ich habe nirgends behauptet, dass wir wegen dem Schiedsrichter verloren haben, oder? Und was Baur betrifft, zeig mir einen Kapitän, der nicht wachelt oder mal eine Karte fordert! War doch eine Zeit lang auch die Lieblingsbeschäftigung eines gewissen Herrn Ivanschitz! Fakt ist, der Elfer und die gelbe Karte waren eine Farce!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.