Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
old fan

Sieg gegen Krems ?

9 Beiträge in diesem Thema

Gegen Würmla genügte grob gesagt eine starke Viertelstunde, um den von der Tabellensituation her erwarteten deutlichen Sieg einzufahren. So leicht wird es m. E. gegen die Wachauer nicht ganz werden, aber ein Sieg sollte es doch werden. Einen nicht unwesentlichen Nebenaspekt gibt es auch zu bedenken:

angesichts der vier Spieler mit je vier gelben Karten wäre es doch eine Überlegung wert, dass sich zumindest einige derjenigen ernsthaft um eine (fünfte)

Gelbe bemühen, um die daraus resultierende Sperre gegen die Schwechater absitzen zu können; dann könnte man zu Beginn der Frühjahrssaison, wo man ja die engsten Titelanwärter wie Parndorf und AAm. zu Hause empfängt, mit einer ungeschwächten Mannschaf voll aufs Ganze gehen.

Wie man Äußerungen aus Schwechat fallweise entnehmen kann, sieht der neue dortige Trainer erst in der Winterpause realistische Möglichkeiten, die Mannschaft aufzurichten; von der Klasse her dürfte Vienna daher auch mit einigen Wechselspielern keine größeren Probleme in der letzten Runde bekommen. Und Grundsätzlich: Punkte gegen direkte Konkurrenten zählen doppelt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube schon, daß wir gg. Krems gewinnen ein bißchen knapper als Würmla, aber doch. Es kommt übrigends unser ehemal.Goalie Heinz Weber wieder einmal auf die Warte. Wir gewinnen aber TROTZDEM ! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Es kommt übrigends unser ehemal.Goalie Heinz Weber wieder einmal auf die Warte. Wir gewinnen aber TROTZDEM ! :D

Das hoff ich doch auch :yes: An der Austria heißt es dranbleiben, das wird schwer genug, denn gegen Waidhofen hätt ich auf einen Umfaller der Amateure gehofft. Aber auf die Waidhofner ist auch kein Verlass mehr, bei denen dürfte heuer der Wurm drinnen sein :glubsch:

Ich tippe morgen gegen Krems auf einen 3:1 Sieg

Come on Vienna :support:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenns nach der Statistik geht (von ostliga.at) :happy: :

20. August haben wir nicht mehr zwei Siege hintereinander einfahren können. Fünf Mal folgte seit damals einem Sieg ein Unentschieden. Aber ungeschlagen sind wir trotzdem. :)

Der letzte Heimsieg gegen Krems liegt zweieinhalb Jahre (!!) zurück. Es gab nur zwei Remis seitdem.

Fünf von sechs Auswärtspartien hat Krems in der heurigen Meisterschaft verloren.

Mhm, denke, daß die Auswärtsstatistik von Krems weiter zu dren Ungunsten verschlechtert wird, soll heißen: Wir gewinnen.

Mein Tipp: 2:0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, das wars. 6 Punkte hinter den AA, Aufstiegsträume (zumindest) vorläufig ausgeträumt. Eine durchschnittliche Kremser Mannschaft ließ so gut wie keine Chance zu, die Luft ist aus der Mannschaft völlig draußen, alle Leistungsträger unterirdisch - verdiente Niederlage. Das hat sich schon seit Wochen abgezeichnet, heute wars endlich soweit. Über Kleinigkeiten zu reden, erübrigt sich irgendwie, da hat überhaupt nichts geklappt. Und den Herren Spielern würde ich raten, als Spontanaktion sich lieber auf dem Spielfeld zusammenzureißen, als das Abklatschen zu verweigern! Grottenkick, elendiger.

Ja, ich bin ang'fressn von der Leistung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ang`fressen auf diese Leistung bin ich auch, nicht jedoch auf die Mannschaft oder einzelne Spieler, bzw. Trainer.

Es ist durchaus richtig, dass sich so etwas bereits seit längerer Zeit abzeichnete; nur kann man der Mannschaft den Willen keineswegs absprechen.

Ich frage mich nur, warum unsere Mannschaft gegen einen zugegeben besonders körperlich starken Gegner einen so ausgelaugten Eindruck hinterließ. Die Anzahl der absolvierten Pflichtspiele der Herbstsaison kann es sicher nicht sein, alle anderen Gegner hatten in etwa die gleiche Spielanzahl; bleibt also nur, die Ursachen bei fehlender Fitness (übergangene Krankheiten, nicht genügend ausgeheilte Verletzungen verursachen mitunter auch mentale Aussetzer) dafür zu suchen, dass unsere offensiven Mittelfeldspieler Ondrovic und Moder die Stürmer ungenügend mit Bällen versorgten, dass Leitner ungewohnt viele Ballverluste hinnehmen mußte, oder Kayhan zwar bemüht aber erfoglos blieb. Wenn man nun in Betracht zieht, dass sich im Kader noch zumindest drei Langzeitverletzte bzw. Rekonvaleszente (Proyer, Tesevic, Acigköz) befinden und einige Kaderspieler erst im Laufe der Saison an die Kampfmannschaft heranzuführen sind, wird man vielleicht draufkommen, dass wir uns einen nicht nur größeren sondern auch homogeneren Kader, von dem man die gleiche Konstanz wie von den Austria-Amateuren(???) oder Parndorf erwarten kann, eben nicht leisten können. Was wir uns finanziell leisten können, ist eine Mannschaft, die lediglich so lange, wie alle gesund und nicht verletzt oder gesperrt sind, an der Tabellenspitze mithalten kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Grottenkick, elendiger.

Ja, ich bin ang'fressn von der Leistung!

Grottenkickist irgendwi richtig, zwar hat die Mannschaft sich bemüht, aber sie wirkten durch und durch ausgelaugt. Glaube aber Rom (Vienna) ist noch nicht verloren. gibts nicht daß die anderen keine Umfaller haben,so außerirdisch werden sie schon nicht sein.

Hoff. wird das letzte Spiel gewonnen, dann ist eine Weile da zum Erholen, am 26.2. spielen wir Testspiel auf der Simmeringer Had.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.