basilese

Schalke 04 vs FC Basel 1893

13 Beiträge in diesem Thema

Am Donnerstag spielt der FC Basel in der Arena Auf Schalke, was zu diesem Spiel bisher alles geschrieben wurde in den Medien topt bisher alles was ich als Fan des FC basel bisher erlebt habe. Zudem kamen praktisch jeden Tag neue Meldungen des Bundsgrenzschutz über neue Schikanen gegen die Basler!

Zu den Fakten:

- Jede Art von Fahnen (Schwenkfahnen, Zaunfahnen, Doppelhalter) sind verboten

- Rucksäcke und Taschen sind ebenfalls verboten!

- Immer wieder wurde in den Zeitungen gedroht dass Pyromanen am selben Tag noch ein Schnellgerichtsverfahren droht falls man erwischt werden sollte. dabei nannte man immer das Beispiel eines Besiktas Fans welcher 9 Monate auf Bewährung kam weil er eine Bengale entzündete.

- Die Extra Züge wurden vom Bundesgrenzschutz um knapp 3 Stunden ausgebremst, dh. wir haben anstatt den normalen 5 1/2 Stunden Zugfahrt ganze 8 1/2 Stunden! Nur weil der Bundesgrenzschutz uns nicht früher in Gelsenkirchen haben will. Also fähr der Zug irgendwo durch die Pampa und macht Extra-Stopps!

- Im Zug sind Flaschen verboten wegen des Bundesgrenzschutzes

- Wer über 1.6 Promille hat kommt nicht mehr ins Stadion

- Neben dem Basler Sektor wurden ausnahmsweise 2 Blöcke für die deutschen SS-ROBOCOP-TRUPPS reserviert, damit man die Basler ruhig halten kann (na wer bleibt nach all den Schickanen bitte noch ruhig?!)

- Wir bekommen nur 2`700 Tickets obwohls es noch über 5`000 Tickets im freien Verkauf gibt. Tickets werden nicht in die Schweiz oder grenzregionen verschickt. An der tageskasse gibts Kontrollen...

stellt euch doch mal bitte in unsere situation, da reist du 3 stunden länger in einem zug (8 1/2 statt 5 1/2 stunden!) nur weil das der BGS so will, dabei darfst du nicht über 1.6 Promille kommen mit dem Alkoholkonsum und zudem sind Flaschen eh verboten im Zug weil dies der BGS so will. Nach den 8 1/2 frustrierenden stunden in welchen man irgendwo auf umwege geleitet wurde und mit irgend welchen stopps ausgebremst wurde kommt man also schon relativ entnervt am bahnhof an und da wird man von irgendeinem deutschen SS-ROBOCOP-TRUPP in empfang genommen, in Busse verfrachtet und zum Stadion gefahren (statt wie üblich die Stadt zu besichtigen und mit Schalkern etwas trinken zu gehn). dann beim stadion angekommen steht man irgend 2 stunden in der warteschlange da man ja total gefilzt wird, zudem ist alles verboten (Rucksäcke! Taschen! jede Art von Fahne etc.)...... und da soll man die Ruhe bewahren? (kiffen darf man ja auch nicht um sich zu beruhigen , aber das tu ich eh nicht ).

also mich wird es nicht wundern wenns im stadion trotzdem brennen wird, wenn vielleicht leuchtspuren aufs gegnerische publikum fliegen was sonst nicht passiert wäre...... und wenn dann die robocops noch in den gästesektor stürmen (die stehen ja anscheinend nur wegen basel in den reservierten sektoren neben dem block), dann muss man sich nicht mehr wundern wenn es szenen gibt wie in italien....

bearbeitet von Genki7

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dieser Artikel ist heute in der Gelsenkirchener Zeitung zu lesen: Buersche Zeitung

Wenn sich Schüler im Unterricht nicht benehmen können, werden sie auseinander gesetzt. Das gleiche gilt für Fußball-Fans, die gerne mit (bengalischem) Feuer spielen. So herrscht auch in der Arena "AufSchalke" beim morgigen UEFA-Cup-Spiel gegen den FC Basel (20.30 Uhr) eine neue Sitzordnung.

Aus Sicherheitsgründen musste der FC Schalke 04 bereits "Umplatzierungen" vornehmen. Die Blöcke 55 und 57 wurden ausschließlich für die Gästefans reserviert, ebenso die dazu gehörenden Eingänge Ost 2 und Süd. Rund 500 Tickets aus diesen Blöcken, die bereits an S 04-Anhänger verkauft wurden, müssen nun von den Fans umgetauscht werden. "Die Basel-Anhänger gelten als Pyromanen", so Polizeisprecher Konrad Kordts zu der neuen Sitzverteilung. Vor allem bei Heimspielen entfachen die Fans des aktuellen Schweizer Fußballmeisters gerne so genannte bengalische Feuer.

Schalke rechnet mit 2 700 Gästen

In der Arena ist jedoch auf den Rängen jede Art von Pyrotechnik verboten", so Kordts weiter. Rauch und Feuer bedeuteten ein "hohes Risiko für die Zuschauer". Durch die Reservierung der beiden Blöcke erhoffen sich Polizei und Sicherheitsdienst in der Arena einen besseren Überblick über die "Aktivitäten" der Baseler Zuschauer. Mitarbeiter des Wachdienstes Bremen werden außerdem beim Einlass in die Arena verstärkt nach pyrotechnischem Gerät suchen.

Insgesamt rechnet der FC Schalke 04 mit etwa 2 700 Gäste-Fans. Unter eingefleischten Schalke-Anhängern gelten manche Fan-Gruppen des Schweizer Fußballmeisters durchaus als aggressiv. Solchen Hooligans sind die sportlichen Duelle oft egal: Es zählt die gewalttätige Auseinandersetzung nach dem Spiel – die gab es unter anderem nach Liga-Spielen gegen Grashoppers Zürich.

Andere Gruppierungen brüsten sich im Internet damit, seit einem Jahr ein unbefristetes Stadionverbot in sämtlichen Schweizer Arenen zu haben. Im Online-Forum des FC Basel hat ein gewissenhafter Fan zwar aus der Schalker Stadionordnung zitiert – ernst genommen werden die Hinweise (bisher) offenbar kaum.

Mit Schwierigkeiten ganz anderer Art rechnet die Polizei schon ganz fest: "Die Zuschauer müssen sich auf lange Wartezeiten einstellen", sagt Konrad Kordts. Allein die Sperrung der Vinckestraße aus Richtung der B 224 werde für viele Verkehrsbehinderungen sorgen. Kordts: "Da bitten wir alle Fußball-Fans um Geduld."

19. Oktober 2004 | Quelle: Buersche Zeitung

Dazu noch folgender Artikel in der WAZ: hier

Polizei nimmt Fans aus Basel am Bahnhof in Empfang

"Wir sind vorbereitet und gerüstet " - das versicherte Polizeisprecher Konrad Kordts im Hinblick auf das Uefa-Cup-Spiel zwischen dem FC Schalke 04 und dem FC Basel morgen um 20.30 Uhr in der Schalke-Arena.

Die Polizei erwartet zu dem Spiel mindestens 2 700 Schlachtenbummler aus Basel - soviele Karten seien jedenfalls in der Schweiz verkauft worden. Die Fans kommen am Donnerstag in zwei Sonderzügen am Gelsenkirchener Hauptbahnhof an Der erste Zug läuft gegen 17 Uhr ein, der zweite etwa eine Stunde später. Die Schlachtenbummer werden von der Ortspolizei und vom Bundesgrenzschutz im Empfang genommen und in Bussen zur Arena gefahren - eskortiert von der Polizei.

In der Arena werden sie von Wachdienstmitarbeitern in ihre Ränge geführt. Bevor sie dort ankommen, werden sie allerdings - wie es Kordts formulierte - "gründlich durchsucht". Der Wachdienst wird dabei nach Kordts´ Worten sein besonderes Augenmerk auf Feuerwerkskörper und andere pyromanische Gegenstände lenken. Weil: Baseler Fußballfans gelten in Fußballkreisen als "Feuerteufel", die allzu häufig in Stadien bengalische Feuer zünden.

Schon jetzt rät die Polizei Fans, angesichts der Großbaustelle, den Bereich um die Vinckestraße zu meiden. dju

:wos?:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

echt krank solche vorschriften.... echt ... ich hoffe sowas gibts niemals bei uns. hoffentlich brennts ordentlich in der arena, das sie sehen, was sie davon haben!

übrigens: keine rucksäcle mitnehmen zu dürfen grenzt schon fast an eine frechheit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
- Immer wieder wurde in den Zeitungen gedroht dass Pyromanen am selben Tag noch ein Schnellgerichtsverfahren droht falls man erwischt werden sollte. dabei nannte man immer das Beispiel eines Besiktas Fans welcher 9 Monate auf Bewährung kam weil er eine Bengale entzündete.

ich hab garnicht gewußt, dass es schon strafbar ist, eine bengale im stadion zu zünden :nein:

- Wir bekommen nur 2`700 Tickets obwohls es noch über 5`000 Tickets im freien Verkauf gibt.

war das match etwa nicht ausverkauft?

wenn ich ein verantwortlicher im verein wäre und wüßte, dass es gute chancen gibt, dass das match mit heimfans ausverkauft sein wird, würd ich den auswärtsfans auch nicht mehr tickets geben als vorgeschrieben. und wenn es nicht ausverkauft is, können die auswärtsfans ja noch immer vor ort karten kaufen...

bearbeitet von RAPID FAN

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

war das match etwa nicht ausverkauft?

wenn ich ein verantwortlicher im verein wäre und wüßte, dass es gute chancen gibt, dass das match mit heimfans ausverkauft sein wird, würd ich den auswärtsfans auch nicht mehr tickets geben als vorgeschrieben. und wenn es nicht ausverkauft is, können die auswärtsfans ja noch immer vor ort karten kaufen...

nein spiel war nichta suverkauft es fehletn aber nur ganz wenige.

jedoch gab es am abend noch eine kasse dort wurden aber keine tickets an schweizer verkauft!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jedoch gab es am abend noch eine kasse dort wurden aber keine tickets an schweizer verkauft!

das find ich aber schon arg.

allerdings kommt das auch bei uns in der meiosterschaft öfters vor. in salzburg und innsbruck wurden teilweise bei matches gegen rapid soviel ich gehört hab auch keine tickets an wiener verkauft, wie der der auswärtsblock voll war.

nur als wiener hat mans halt leichter: da kann man sich leicht so verstellen, dass man wie ein deutscher groundhopper klingt. als schweizer wird man seinen akzent wohl nicht so leicht los...

bearbeitet von RAPID FAN

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

nur als wiener hat mans halt leichter: da kann man sich leicht so verstellen, dass man wie ein deutscher groundhopper klingt. als schweizer wird man seinen akzent wohl nicht so leicht los...

zudem gab es wie gemeldet wurde ausweiskontrollen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.