Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Pezi

Johnny Ramones

5 Beiträge in diesem Thema

Nachruf von fm4.orf.at

Johnny wurde irgendwann 1948 irgendwo in New York geboren.

Johnny's bürgerlicher Name ist unwichtig.

Johnny entschied sich schon in jungen Jahren die Welt schlecht zu finden.

Johnny mochte Nixon und nicht Kennedy.

Johnny hasste Hippies und stand auf Charles Manson.

Johnny war eine Ratte.

Johnny gründete 1974 mit Dee Dee, Joey und Tommy die Ramones.

Johnny spielte die Gitrarre.

Johnny war aber auch gleichzeitig der "Manager" der Ramones.

Johnny war ein Harter.

Johnny verachtete Joey, weil dieser ein Weicher war.

Johnny verachtete Dee Dee, weil dieser am Strich ging, um Geld für Heroin aufzustellen.

Johnny schaffte das Gitarrensolo ab.

Johnny war ein Sparmeister.

Johnny war das Rückgrat der Band und hielt den Chaotenhaufen zusammen.

Johnny war ein Diktator. Er zwang den übrigen Bandmitgliedern den typischen Ramones-Look (Lederjacken und überlange Beatles-Frisuren) auf. Dee Dee und Joey hassten es.

Johnny war ziemlich blöde und ständig bemüht nicht blöde zu wirken, während Dee Dee nicht anders konnte als blöde zu wirken, weil er ziemlich blöde war. Joey war tragisch blöde. Tommy war eine Null.

Johnny war nie "good", schon gar nicht "tonight".

Johnny pisste Johnny (Rotten) ins Bier, das dieser der Legende nach in einem Zug ausgetrunken hat, weil er nicht wusste, dass Johnny ihm ins Bier gepisst hatte. Hätte er es gewusst, hätte er es wahrscheinlich auch runtergespült.

Johnny war unsympathisch unsympathisch (und nicht sympathisch unsympathisch).

Johnny tyrannisierte Joey, weil dieser in seinen Augen allzu melodiöse Popsongs statt "harten Punk" machen wollte.

Johnny war eine "Rampensau". Am liebsten wäre er ständig auf Tour gewesen.

Johnny formte seine Lippen oft zu einem O, was ihm das Aussehen eines Äffchens mit einer ausgeschnittenen Badehaube in Schwarz verlieh. UhUhUh!

Johnny hat das Wohl der Band immer über das der einzelnen Mitglieder gestellt.

Johnny übernahm die "Kündigung" ungeliebter Bandmitglieder.

Johnny hat bei den Ramones seinen Job erledigt, wie andere in die Farbrik zur Arbeit gehen.

Johnny musste nach einer Schlägerei Anfang der 80er Jahre am Gehirn operiert werden. Kurz darauf erschien die Ramones LP "To tough to die".

Johnny spielte meistens auf einer weiß/schwarzen "Mosrite Ventures II" Gitarre. Sie war billig. Manchmal glampfte er auch auf einer schwarz/weißen Ausgabe desselben Modells. Legendär waren die blaue & die braune Mosrite, die ihm irgendwann gestohlen wurden.

Johnny lehnte den von Dee Dee geschriebenen Song "Chinese Rocks" für die Ramones wegen zu eindeutiger Drogenverherrlichung ab. Ein anderer Johnny (Thunders) schnappte sich das Teil von Kumpel Dee Dee und wurde nicht zuletzt damit zu einem der berühmtesten unberühmten Rockstars aller Zeiten.

Johnny spielte schnell. Sehr schnell. Immer schneller. Joe Strummer von The Clash erinnerte ihn einmal daran, dass ein Song, den die Ramones Jahre später noch einmal auf ein Album gepackt hatten, um knapp eine halbe Minute kürzer war, als dessen Urfassung, und das bei gleichbleibender Text- und Melodiefassung. Leider hab ich vergessen, wie dieser Song heißt.

Johnny's Lieblingspräsident war Ronald Reagan.

Johnny konnte Phil Spector nicht leiden.

Phil Spector konnte Johnny nicht leiden.

Johnny spannte Joey die Freundin aus und heiratete sie später.

Joey ist darüber nie hinweggekommen und hat kurz darauf den Song "KKK took my Baby away!" geschrieben.

Johnny mochte die NRA.

Johnny löste 1996 die Ramones auf (die übrigen Bandmitglieder wollten weitermachen).

Als die Ramones im Jahr 2002 in die "Rock & Roll Hall of Fame" aufgenommen wurden, bedankte sich Johnny bei seiner Familie und bei Präsident George W. Bush. Dee Dee bedankte sich bei sich selbst. Tommy hielt das Maul. Joey war schon tot.

Johnny sollte heute Freitag via Telefon zu Gast bei Howard Stern's Radioshow in New York sein.

Johnny starb am Mittwoch in LA an Prostata-Krebs.

Die Tochter von Elvis war auch da.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.