Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Fry

Interview mit Franz Grad

10 Beiträge in diesem Thema

Beim FC Pasching hat sich in Sachen Personalpolitik in den letzten Tagen und Wochen viel getan. War das Ausscheiden im UEFA-Cup einer der Hauptgründe, dass sich der FC Pasching von einigen Spielern getrennt hat?

Die Personalpolitik hat natürlich mit dem Ausscheiden aus dem internationalen Bewerb zu tun. Ein größerer Kader bedeutet zugleich einen größeren finanziellen Aufwand. Wenn wir die Gruppenphase im UEFA-Cup erreicht hätten, dann wären das mit Sicherheit 700.000 Euro an Mehreinnahmen gewesen. Zudem wäre eine Doppelbelastung auf unsere Spieler zugekommen. Durch das Ausscheiden ist diese Belastung allerdings nicht gegeben, und aufgrund dieser Tatsache wurde der Kader auch abgespeckt. Einfach gesagt, weniger Belastung bedeutet natürlich auch weniger Spieler im Kader.

Tolunay Kafkas und Helmut Riegler spielen nun für den LASK. Bei Kafkas war ein Transfer eigentlich nur eine Frage der Zeit. Der Wechsel von Helmut Riegler zum LASK kam da schon etwas überraschender. Kehrt das Paschinger Urgestein nochmals zurück oder ist seine Zeit beim FC Pasching abgelaufen?

Herr Riegler hat jahrelang sehr viel für den FC Pasching geleistet. Deswegen wollten wir ihn nicht zu den Amateuren abschieben. Jetzt hat er die Möglichkeit sich in einem ordentlichen Umfeld weiterzuentwickeln, und sich in der Red Zac Liga erneut unter Beweis zu stellen. Die Lösung ist für den Spieler sicherlich besser als in der Regionalliga Mitte zu spielen. Eine Rückkehr ist natürlich nicht ausgeschlossen. Wenn Helmut Riegler sehr gute Leistungen beim LASK erbringt, so wird er für den FC Pasching beziehungsweise für die T-Mobile Bundesliga sicherlich wieder ein Thema sein.

Mit Manfred Rothbauer wurde der Vertrag ebenfalls aufgelöst. Wie kam es dazu?

Cheftrainer Georg Zellhofer hat Herrn Rothbauer nicht mehr für den Kader benötigt. Jetzt gab es die Möglichkeit für ihn, bei den Amateuren zu trainieren und zu spielen. Das wollte Manfred Rothbauer allerdings nicht, und deshalb haben wir den Vertrag mit ihm per 31.12.2004 einvernehmlich aufgelöst. Bis zum 31.12.2004 ist Herr Rothbauer beurlaubt worden.

Alexander von Schwedler ist der letzte Neuzugang in dieser Transferzeit gewesen. Wie wurde man auf den Chilenen aufmerksam?

Alexander von Schwedler kam aufgrund einer Empfehlung von Kurt Jara. Der Spieler war im Probetraining beim 1. FC Kaiserslautern. Herr Jara wollte den Spieler unbedingt für die Deutsche Bundesliga verpflichten. Der Serie B Klub A.S. Bari und der 1. FC Kaiserslautern konnten sich allerdings finanziell nicht einigen. Nun haben wir Alexander von Schwedler leihweise bis zum 31.12.2004 verpflichtet. Bis zu diesem Zeitpunkt ist der Spieler frei verpflichtet worden. Sollte er entsprechen, werden wir eine Vereinbarung über die Ablöse mit dem A.S. Bari treffen.

Alexander von Schwedler spricht kein Wort Deutsch. Besucht der Neuzugang einen Kurs um die Sprachbarriere zu beseitigen oder sehen Sie darin kein Problem?

Dasselbe Problem hat auch Nino Bule. Damit diese Sprachbarrieren überwunden werden, besuchen beide Spieler einen Kurs. Es ist natürlich sehr wichtig, dass sich die Spieler untereinander ordentlich verständigen können.

Zuletzt wurden noch zusätzlich Mario Reiter, Michael Wojtanowicz und Reinhard Burits an den Kooperationsklub SC Interwetten abgegeben. Erwarten Sie bei diesen Spielern eine ähnliche Entwicklung wie bei Michael Horvath?

Natürlich ist es anzustreben, dass sich diese Spieler so wie beispielsweise Michael Horvath entwickeln. Man wird ja nicht besser, wenn man immer nur trainiert und keine Spielpraxis sammelt. Bei Untersiebenbrunn werden diese Spieler gefordert, müssen sich einen Stammplatz erkämpfen und spielen dann in der Red Zac Liga. Das ist die Vorstufe zur T-Mobile Bundesliga. Wer sich dort beweist, der wird den Sprung nach oben schaffen. Vor allem für Michael Wojtanowicz war dieser Wechsel enorm wichtig, da er hinter Edi Glieder, Christian Mayrleb, Nino Bule und Thomas Pichlmann kaum Spielpraxis hätte sammeln können. Zudem verfügte SC Interwetten bislang nur über eine echte Spitze. Die Chance, in Untersiebenbrunn zu spielen, ist für Michael Wojtanowicz relativ groß.

Diese Spieler wurden natürlich auch aufgrund der Probleme mit den Regeln bei Amateurmannschaften abgegeben. Ein Amateurteam einer Bundesligamannschaft darf ja nur vier Spieler aufstellen, die vor dem Stichtag am 1. Januar 1982 geboren wurden. Welche Konsequenzen wird es dadurch geben?

Der ÖFB hat die Amateurregeln einfach geändert. Wir wurden weder von der Bundesliga, noch vom ÖFB beziehungsweise vom Oberösterreichischen Fußballverband über diese Änderungen informiert. Hätten wir das gewusst, wären mit Sicherheit andere Entscheidungen hinsichtlich Spieler und Spielgemeinschaft getroffen worden. Wir haben der Bundesliga, die diese Entscheidung mitgetragen hat, den Sachverhalt vorgelegt. Alle Unterlagen die mit einem Strafverfahren bezüglich dieses Regelverstoßes zu tun haben, müssen wir nun bei der Bundesliga einreichen. Der neue Bundesligavorstand, Georg Pangl, bemüht sich im Moment sehr, hier eine positive Lösung für die Klubs zu finden. Grundsätzlich ist uns aber, durch diese Regeländerung, ein finanzieller Schaden entstanden. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, in diesem Fall hat er gar nicht so unrecht! Für den Heli macht es aus sportlicher Sicht sicher mehr Sinn beim Lask zu spielen als bei den Amateuren! Wenn du damit aber anspielen willst, dass das Umfeld des Lask dank eines gewissen PMR nicht als ordentlich angesehen werden kann, verstehe ich natürlich was du meinst ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Mann mit der Kappe hat echt Ahnung vom Fußball  :laugh:

Also ich weiß nicht, ob dir die Entwicklung beim LASK in den letzten Wochen entgangen ist, aber es scheint doch ein bisschen Ruhe und Konstanz einzukehren. ;)

bearbeitet von Mombasa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Also ich weiß nicht, ob dir die Entwicklung beim LASK in den letzten Wochen entgangen ist, aber es scheint doch ein bisschen Ruhe und Konstanz einzukehren. 

Jahre lang ist alles scheiße und wegen der letzten wochen haben wir gleich ein ordendliches Umfeld?

Also wenn du dein Gehalt über Jahre verspätet ausbezahlt bekommst und dann zwei mal pünktlich würdest du sagen die Lohnauszahlung bei eurer Firma funktioniert?

Mir ist die Entwicklung beim LASK in den letzten Wochen nicht entgangen und ich sehe die Entwicklung ziemlich positiv aber ich lobe den Tag nicht vor dem Abend!

Die Aufbruchstimmung der letzten Wochen muss sich erst beweisen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jahre lang ist alles scheiße und wegen der letzten wochen haben wir gleich ein ordendliches Umfeld?

Also wenn du dein Gehalt über Jahre verspätet ausbezahlt bekommst und dann zwei mal pünktlich würdest du sagen die Lohnauszahlung bei eurer Firma funktioniert?

Mir ist die Entwicklung beim LASK in den letzten Wochen nicht entgangen und ich sehe die Entwicklung ziemlich positiv aber ich lobe den Tag nicht vor dem Abend!

Die Aufbruchstimmung der letzten Wochen muss sich erst beweisen!

Da bist du absolut im Recht. Ich habe ja nur gesagt, dass ich in den letzten Wochen eine gewisse Aufbruchstimmung verspüre.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wer sagt Euch das Riegler und auch Kafkas vom LASK bezahlt werden????

Vor zwei Wochen Arm wie eine Kirchenmaus und nun, sicher keinen Billigtrainer verpflichten, sowie einen Kafkas (war in Pasching sicher bei den Bestverdienern) und dazu noch Riegler. :nein::nein:

Ob da nicht unser "Kommerz"ialrat die Finger im Spiel hat?????????

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sag bloss nicht sowas, da können die herren mombasa & co richtig ungemütlich werden... ;)

:winke:

Ich verstehe schon: Es tut wahrscheinlich weh, ein Urgestein an das Feindbild Nummer 1 zu verlieren. Wenn der Präsident dem Spieler nun auch keine Steine in den Weg legt, ist die Wut groß und solche Geschichten entstehen. Fakt ist: Weder Kafkas noch Riegler haben in den sportlichen Planungen bei Supferund eine Rolle gespielt.

bearbeitet von Mombasa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wer sagt Euch das Riegler und auch Kafkas vom LASK bezahlt werden????

De Frog hob i ma a scho öfter gestellt.

Soll jetzt ka Provokation oda so sein oba es stimmt jo das ma in letzter Zeit vom Lask desöfteren ghert hot das Geld eher Mangelware is in Linz.

Oiso berechtigte Froge: Olles raunzen nur Blöff oder doch a heimlicher Wohltäter?

"Kommerz"ialrat

Des miaßat "KommerzialGrad" heißn :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.