Schapu

NFL Season 04/05

154 Beiträge in diesem Thema

Morgen ist es endlich wieder soweit... in der National Football League wird wieder gespielt...

Hier mal der Spielplan der ersten Woche...

Donnerstag 9.9.04:

Indianapolis at New England

Sonntag 12.9.04:

Arizona at St. Louis

Baltimore at Cleveland

Cincinnati at N.Y. Jets

Detroit at Chicago

Jacksonville at Buffalo

Oakland at Pittsburgh

San Diego at Houston

Seattle at New Orleans

Tampa Bay at Washington

Tennessee at Miami

Atlanta at San Francisco

Dallas at Minnesota

N.Y. Giants at Philadelphia

Kansas City at Denver

Montag 13.9.04:

Green Bay at Carolina

Quelle: nfl.com

Wer sind für euch die Favoriten dieses Jahres?

Was waren die wichtigsten und spektakulärsten Transfers der Off-Season?

Oder welchem Team drück ihr die Daumen?

GO PACK GO!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie immer den Packers, auch wenn die Off-Season nicht gerade glücklich verlaufen ist.

Wenn wir die Playoffs erreichen - und die erreichen wir! - ist alles möglich!!! Ansonsten hat sich von der Stärke der Teams gegenüber letzten Jahr nicht allzuviel getan finde ich.

Aber abwarten :smoke:

Go Pack Go!

ps. hier noch der Link zum Dope Sheet für das schwierige Auftakspiel der Packers gegen die Panthers: Packers Dope Sheet (vs. Panthers)

bearbeitet von compadre

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich fürchte wohl dass die Packers es schwer haben werden die Play Offs zu erreichen... mit nur einem vernünftigen Receiver und Mike McKenzie verletzt wirds ganz schwer...

McKenzie ist nicht verletzt, der ist nicht mit den Gehaltsvorstellungen einverstanden und einfach nicht aufgetaucht zum Trainings Camp, ja sowas geht in der NFL. Link Profile

Mit einem vernünftigen Receiver meinst du wohl Donald Driver, der hoffentlich wieder 100%ig fit ist zum Start. Auch zu erwähnen ist sicher Robert Ferguson, nicht nur wegen seiner letzten TD Receiption im Spiel gegen die Titans. Javon Walker ist auch nicht zu verachten!!! Außerdem noch TE Bubba Franks der als Short Receiver Spitzenklasse ist! Receiver sind eher die geringeren Probleme der Packers finde ich.

Eine deutliche Steigerung der Defensive under Offensive Line gegenüber der Preseason muss jedenfalls notwendig sein! Wenn Favre und Green Ihre gewohnte Leistung bringen sind die Playoffs ziemlich sicher erreichbar! und dann ist, wie gesagt, alles möglich!!!

bearbeitet von compadre

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

spielplan der 49ers

Regular Season

vs Atlanta 12.09.

at New Orleans 19.09.

at Seattle 26.09.

vs St. Louis 03.10.

vs Arizona 10.10.

at N.Y. Jets 17.10.

at Chicago 31.10.

vs Seattle 07.11.

vs Carolina 14.11.

at Tampa Bay 21.11.

vs Miami 28.11.

at St. Louis 05.12.

at Arizona 12.12.

vs Washington 18.12.

vs Buffalo 26.12.

at New England 02.01.

Roster

DIE 49ers Page im deutschsprachigen Raum

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
da hast du recht!  ;)

wie schauts denn aus bei den 49ers? playoffs ja nein? neuzugänge? draft picks im first team?

playoffs werden eher schwer.

nachdem garcia gekündigt wurde, ist nun Rattay neuer starter. Mit 26 jahren im guten alter. nur leider noch sehr unerfahren. terell owens ist ja auch weg. eigentlich hat einen sehr großen schnitt gegeben. wieder mal. aber ich denke wir sind auf dem guten weg. viele junge spieler. gebt denen mal ein zwei jahre zeit, dann sind wir wieder in den PO dabei.

hier mal ein guter eintrag aus einem forum. also nicht auf meinem mist gewachsen:

Fünf Schlüssel zur 49ers-Saison

Quelle: Sacramento Bee (06.09.)

1. Siegt frühzeitig

Selbstvertrauen macht viel aus. Wenn die jungen 49ers einige frühe Siege feiern können - könnte in den Spielen gegen Atlanta, New Orleans und Arizona am besten möglich sein - könnten sie sich selbst davon überzeugen, die Carolina Panthers dieser Saison werden zu können.

2. Lauft wie die Raben

Der unerfahrene Passangriff der 49ers könnte in der Frühphase der Saison Probleme haben, was aber nicht heißen muss, dass die Gesamtsituation der Offense schlecht aussieht. Das Team sollte versuchen, die Baltimore Ravens von 2003 zu kopieren, die zwar den schwächsten Passangriff der Liga hatten, aber dank eines starken Laufangriffs und einer starken Defense erreichten sie trotzdem die Playoffs.

3. Passt auf Rat auf

Tim Rattay ist ein akkurater Downfield Passer mit überdurchschnittlichem Arm. Seine Beine werden ihn jedoch nicht allzu weit tragen. Um effektiv zu sein, braucht er eine stabile Pocket von einer soliden Offensive Line, die aber nicht allzu viele Alternativen hat.

4. Kickt geradeaus

In der letzten Saison verloren die 49ers einige enge Spiele aufgrund ihres furchtbaren Kicking Games. In diesem Jahr sollte die Strategie so aussehen: Haltet die Spiele eng und lasst den verlässlichen Todd Peterson einige davon in den letzten Sekunden gewinnen.

5. Bleibt gesund

Schon klar - der Versuch, Verletzungen zu vermeiden, wäre wie ein Versuch, die Interstate 80 stillzulegen: beides zum Scheitern verurteilt, man hat einfach keine Kontrolle darüber. Und trotzdem: Sollten gewisse Spieler ausfallen - man denke an Kevan Barlow - könnten sich die 49ers-Fans schon mal auf einen hohen Draft-Pick freuen.

bearbeitet von Iceman.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

noch ein paar Infors zum Kickoff Weeknd, wenn sogar der ORF das Kickoff Match überträgt (und ich es nicht sehen werde :heul: )

"Kickoff Weekend notes

It’s a special time, Kickoff Weekend, which begins Thursday, September 9 this season in primetime. It’s when things start to count.

“Every game matters and this is the first one,” says Green Bay Packers head coach Mike Sherman. “You want to get off to a good start.”

Some clubs have excelled in openers. Some notable active NFL kickoff streaks:

The Super Bowl champion New England Patriots, who host the Indianapolis Colts in the spotlight Kickoff 2004 game on Thursday night, have won seven of their past nine home openers, including a perfect 2-0 record at Gillette Stadium.

The Indianapolis Colts, who travel to New England to face the Patriots in a primetime rematch of the AFC Championship Game, have won five consecutive openers, the longest current streak in the NFL.

Since the 1970 merger, the Miami Dolphins are 29-5 (.853) in home openers, the best mark in the NFL during that time. The Dolphins own a 22-15-1 (.595) opening-game mark and have won 11 of their past 12 openers.

The Dallas Cowboys have an NFL-best 30-13-1 (.698) record in openers. The Cowboys have won seven of their past 10 home openers, for an overall 23-9 (.719) home kickoff record.

The Jacksonville Jaguars have won six of their past eight openers for an AFC-best 6-3 (.667) opening-game record (minimum five games).

The Oakland Raiders are 27-6-1 (.809) in home openers since 1970.

Mike Shanahan, head coach of the Denver Broncos, is 9-2 (.818) in career openers. The Broncos, who open the season in a primetime divisional matchup on Sunday night against the Kansas City Chiefs, have won 12 of their past 15 openers. Denver is 27-6-1 (.809) in home openers since 1970.

The Tampa Bay Buccaneers have won five of their past seven home openers and head coach Jon Gruden is 4-2 (.667) in his career in home openers.

The Houston Texans have never lost an opener in the franchise’s history (2-0).

The New York Jets, who host the Cincinnati Bengals, open the season at home for just the 12th time in the club’s 45-year history.

The St. Louis Rams have won eight of their past 12 openers and seven of their past nine openers in St. Louis.

NFC North Division Streaks: The Minnesota Vikings have won 14 of their past 17 home openers. The Chicago Bears have won 15 of their last 20 home openers. The Detroit Lions have won nine of their past 13 home openers. The Green Bay Packers have won six of their past eight home openers.

Home Sweet Home: The Kansas City Chiefs have won 12 of their past 15 home openers. The San Francisco 49ers have won nine of their last 11 home openers, outscoring opponents 347-205 in those games. The San Diego Chargers have won eight of their past 11 home openers. The New Orleans Saints have won five of their past six home openers.

Road Warriors: The Arizona Cardinals open the season in St. Louis, the 16th time in the past 17 years they have opened on the road."

Quelle: NFL

bearbeitet von compadre

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
5. Bleibt gesund

Schon klar - der Versuch, Verletzungen zu vermeiden, wäre wie ein Versuch, die Interstate 80 stillzulegen: beides zum Scheitern verurteilt, man hat einfach keine Kontrolle darüber. Und trotzdem: Sollten gewisse Spieler ausfallen - man denke an Kevan Barlow - könnten sich die 49ers-Fans schon mal auf einen hohen Draft-Pick freuen.

Den letzten Satz finde ich nicht gerade sehr optimistisch :smoke:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
McKenzie ist nicht verletzt, der ist nicht mit den Gehaltsvorstellungen einverstanden und einfach nicht aufgetaucht zum Trainings Camp, ja sowas geht in der NFL. Link Profile

Mit einem vernünftigen Receiver meinst du wohl Donald Driver, der hoffentlich wieder 100%ig fit ist zum Start. Auch zu erwähnen ist sicher Robert Ferguson, nicht nur wegen seiner letzten TD Receiption im Spiel gegen die Titans. Javon Walker ist auch nicht zu verachten!!! Außerdem noch TE Bubba Franks der als Short Receiver Spitzenklasse ist! Receiver sind eher die geringeren Probleme der Packers finde ich.

Eine deutliche Steigerung der Defensive under Offensive Line gegenüber der Preseason muss jedenfalls notwendig sein! Wenn Favre und Green Ihre gewohnte Leistung bringen sind die Playoffs ziemlich sicher erreichbar! und dann ist, wie gesagt, alles möglich!!!

Tztztztz... auf so nen geldgeilen Arsch können die Packers menschlich getrost verzichten (leider gibts keinen gleichwertigen Ersatz)

Jup... mit Driver haben wir sicher einen Klasse-Receiver zur Verfügung nur Ferguson und Walker sind mMn nicht konstant genug um wirklich über die gesamte Saison hinweg als "Leistungsträger" zu fungieren...

Franks muss erst mal seine tolle letzte Saison bestätigen...

Um unsere D-Line mache ich mir da weniger sorgen, schon eher um die verletzungsanfällige und schlecht "GeBackupte" (hihi tolles Wort :D ) O-Line und die Secondary, welche letzte Saison ja teilweise inferior agierte (einzig Darren Sharper war konstant stark)...

Mal sehen...

@ iceman... freu dich lieber, die 49'ers hätten sowieso haushoch verloren :finger:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.