Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Mathis15

"Trap bevorzugt Totti"

7 Beiträge in diesem Thema

Del Piero: "Trapattoni bevorzugt Totti"

Alessandro Del Piero fühlt sich benachteiligt

Nun gibt es auch bei den Italienern die ersten Anzeichen von Unruhe. Kurz vor dem Auftakt zur EURO 2004 hat sich Stürmer-Star Alessandro Del Piero über Trainer Giovanni Trapattoni aufgeregt. Das Ass von Rekordmeister Juventus Turin beschuldigt "Trap", Francesco Totti vom AS Rom zu bevorzugen.

"Totti hat jetzt die gleiche Bedeutung wie einst Michel Platini in der französischen Nationalmannschaft beim EM-Titelgewinn 1984. Er kann frei aufspielen. Man kann nicht verlangen, dass einem Picasso Regeln gesetzt werden", hatte der ehemalige Bayern-München-Chefcoach diese Woche im Interview mit der spanischen Tageszeitung El Mundo betont.

"Totti hat keine Rivalen"

"Totti ist eine Garantie. Er ist der Spieler, der die italienische Auswahl groß machen wird. Er hat keine Rivalen. Er ist wesentlich stärker als vor zwei Jahren", schwärmte Trapattoni. Er betonte, dass die "Squadra Azzurra" bei der Euro 2004 in Portugal stark von Totti abhängig sei.

Diese Worte lösten die erzürnte Reaktion Del Pieros aus. "Ich bin keineswegs schwächer als Totti, der übrigens ein Freund ist. Er verdient eine Hauptrolle in dieser Mannschaft, doch hier in Portugal sind wir alle gleich. Ich habe noch nie erlebt, dass ein Trainer einen Spieler derart lobt, nicht einmal als Zinedine Zidane zu Juventus gewechselt ist", schimpfte der 29-Jährige in Tuttosport. Del Piero glaubt, dass er trotzdem eine entscheidende Rolle bei dieser EM spielen werde. "Von mir erwartet man sich immer viel, auch wenn ich nur zehn Minuten lang spiele", so Del Piero.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh mein Gott, wie das alles von den Medien gepusht wird, unglaublich. Tuttusport glaube ich sowieso kein Wort mehr, sowas hat Del Piero sicher nicht gesagt, zumindest nicht in dem Wortlaut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na ja, es war einfach zu ruhig bei der Squadra Azzurra, müssen die Medien halt irgendwas hochpuschen um etwas berichten zu können. Er hat es sicher nicht so krass ausgedrückt, doch es stimmt schon das Trap einen Totti immer wieder lobt. Auffällig ist das nach einem Länderspiel beim Interview, da analysiert er, wie sonst kein Trainer, leiber den Einzelnen als die ganze Mannschaft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Italien: Kein Streit im Team

Italiens Kapitän Fabio Cannavaro hat Berichte über Unruhe in Italiens Fußball-Nationalmannschaft zurückgewiesen.

"Wir sind nicht einverstanden mit dem, was wir gelesen haben. Es mangelt dabei an Respekt. Wir stehen immer zur Verfügung, aber man darf uns die Worte nicht im Mund umdrehen", sagte Cannavaro im Namen der gesamten Mannschaft, die gegen Dänemark ihr erstes Spiel bei der EM-Endrunde in Portugal bestreitet. "Die Mannschaft ist eine Einheit", betonte Cannavaro.

Auslöser für Cannavaros Kritik gegenüber den italienischen Medien war ein Interview mit Alessandro del Piero in der Turiner Zeitung "Tuttosport", in dem der Offensivspieler von Rekordmeister Juventus mit kritischen Äußerungen über Nationaltrainer Giovanni Trapattoni zitiert worden war. Del Piero war im italienischen Trainingsquartier auf Mittelfeldkonkurrent Francesco Totti angesprochen worden und hatte offiziell erklärt, dass Totti mehr im Rampenlicht stehen werde. Damit habe er jedoch kein Problem.

"Ich trage nicht die Verantwortung, die Mannschaft anzutreiben. Das kann mir helfen, dieses Abenteuer besser zu überstehen", erklärte Del Piero. In dem Interview hatte er Trapattoni indes vorgeworfen, den Star des AS Rom zu bevorzugen.

Trapattoni hatte bereits erklärt, die Mannschaft ziehe an einem Strang. "Ich bin sehr an Harmonie interessiert. Es würde mir Sorgen machen, wenn Spieler gleich aufgeben würden, weil sie nicht spielen. Wer auch immer bestimmte Meinungen äußert, sollte Respekt zeigen, besonders seinen Teamkollegen gegenüber", sagte Trapattoni. Er hatte damit auf das Unverständnis von Gennaro Gattuso wegen dessen voraussichtlicher Reservistenrolle reagiert

bearbeitet von Mathis15

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Andererseits gibt es jedoch wieder diesen Artikel:

Alessandro Del Piero hat vor dem EM-Auftaktspiel der italienischen Fußball-Nationalmannschaft am Montag gegen Dänemark Trainer Giovanni Trapattoni kritisiert. Der Profi von Rekordmeister Juventus Turin beschuldigte den Coach, Francesco Totti vom AS Rom zu bevorzugen.

„Ich bin keineswegs schwächer als Totti, der übrigens ein Freund ist. Er verdient eine Hauptrolle in dieser Mannschaft, doch hier in Portugal sind wir alle gleich. Ich habe noch nie erlebt, dass ein Trainer einen Spieler derart lobt, nicht einmal als Zinedine Zidane zu Juventus gewechselt ist“, sagte der 29-Jährige in „Tuttosport“.

In dieser Woche hatte Trapattoni im Interview mit der spanischen Tageszeitung „El Mundo“ den Mittelfeldspieler des AS Rom die gleiche Bedeutung wie Michel Platini in der französischen Nationalmannschaft beim EM-Titelgewinn 1984 zugeschrieben.

„Er kann frei aufspielen. Man kann nicht verlangen, dass einem Picasso Regeln gesetzt werden“, so der ehemalige Trainer vom deutschen Rekordmeister FC Bayern-München, „Totti ist eine Garantie. Er ist der Spieler, der die italienische Auswahl groß machen wird. Er hat keine Rivalen. Er ist wesentlich stärker als vor zwei Jahren.“ Zudem sei das italienische stark von Totti abhängig.

Ich denke, dass ich nicht der einzige User bin, der sehr gerne diesbezügliche Kommentare eines gewissen Juventino sehen würde :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich denke, dass ich nicht der einzige User bin, der sehr gerne diesbezügliche Kommentare eines gewissen Juventino sehen würde :)

Wenn du mich damit meinst, dann muss ich mich halt stellen. :D

Meiner Meinung nach wurden beide Kommentare (Trapattoni und Del Piero) hochgepuscht, damit es etwas zu berichten gibt über die Squadra Azzurra. Ist ja in letzter Zeit eher ruhig geworden um das italienische Nationalteam, das passt den Journalisten womöglich nicht. Del Piero sollte das zwar nicht so un der Öffentlich kund tun, doch ich muss ihn absolut recht geben. Stimmt schon das Totti, Traps absoluter Lieblingsspieler ist, wie schon gesagt, hört man fast nach jedem Länderspeil beim anschliessenden Interview. Del Piero und Totti sind schon sehr sehr lange, sehr gute Freunde, das Verhältnis der beiden wird damit sicher nicht gestört. :verbot:

Die Medien können soviel Unruhe ins Team bringen wie sie wollen, am 4. Juli wird Italien als neuer Europameister feststehen. :super:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein Pintu du bist hier nicht gemeint. Es gab mal vor geraumer Zeit einen User namens "Juventino" im ASB, der das Board ziemlich gespalten hat, er hat polarisiert da er sehr eigene Meinungen hatte (Totti ist grottenschlecht etc.) und hat sich auch ziemlich unbeliebt gemacht.

Ich würde ihn trotzdem gerne wieder hier sehen, denn trotz einiger merkwürdigen Ansichten konnte man ihm die Fachkompetenz nicht absprechen und er hat dafür gesorgt dass der Italien-Channel so richtig aufblühte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.