Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Toast

Admira - Kärnten

11 Beiträge in diesem Thema

Nach dem 0:0 gegen Titelanwärter GAK hat der FC Kärnten im Kampf gegen den Abstieg erneut gepunktet. Die Klagenfurter erkämpften am Samstag in der Südstadt ein 1:1 gegen Admira, liegen damit aber unverändert drei Punkte hinter Sturm Graz (0:0 in Salzburg) an letzter Stelle.

Die Südstädter müssen weiter auf den ersten Sieg seit dem 17. März (1:0 gegen Rapid) warten.

Admira hat erste Torchancen

Die Niederösterreicher hatten anfangs mehr vom Spiel, doch war Kärnten-Keeper Pavlovic bei den ersten Chancen auf dem Posten. Er parierte eine Jugovic-Schuss nach einem Bozgo-Eckball (10.) ebenso wie einen Volley von Bozgo (31.).

Akwuegbu im Glück

Mehr Glück hatten dann die Kärntner. Und das gleich in mehrfacher Hinsicht. Zuerst entschied Referee Hofmann nach einem Ellbogencheck von Akwuegbu gegenüber Swierczewski nur auf Foul, obwohl diese Aktion eine Rote Karte verdient hätte.

Und dann war es ausgerechnet Akwuegbu, der die erste Chance der Klagenfurter zum überraschenden 1:0 nützte. Swierczewski servierte im Zuge einer Abwehraktion per Kopf den Ball dem Kärnten-Stürmer, der von der Strafraumgrenze Admira-Keeper Heu bezwang.

Admira macht Druck und Tor

Nach der Pause machte die Admira - mit Zingler als Libero statt Swierczewski - anfangs enormen Druck und arbeitete Chancen im Minuten-Takt heraus.

Der Lohn war der hoch verdiente Ausgleich durch Linz, der in der 56. Minute nach einer Bozgo-Flanke mit seinem 12. Saisontor per Kopf auf 1:1 stellte.

Kurz darauf ließ der Elan der Gastgeber allerdings wieder nach und die Kärntner brachten das Remis über die Distanz.

Stimmen zum Spiel:

Raschid Rachimow (Admira-Trainer): "Wir hatten drei Punkte eingeplant, leider ist es nur einer geworden. Dadurch liegen wir unverändert vier Punkte hinter Bregenz."

Peter Pacult (Kärnten-Trainer): "Das war diesmal eine schwache Partie von uns und kein Vergleich mit der Partie gegen gegen den GAK. Umso ärgerlicher ist es, dass wir Admira durch eine Dummheit den Ausgleich ermöglicht haben."

Samstag:

Admira - FC Kärnten 1:1 (0:1)

Südstadt, 1.000 Zuschauer, SR Hofmann

Torfolge:

0:1 (39.) B. Akwuegbu 1:1 (56.) Linz (Kopf)

Admira: Heu - Swierczewski (46. Zingler) - Hatz, Osoinik - Bozgo, Astafjew (70. Suchard), Jugovic, Ledwon, Katzer, Iwan - Linz (78. Ortner)

Kärnten: Pavlovic - Zajac, Hieblinger, Papac - Jovanovic, Hota, Brzeczek (45. Prawda), Kampel, Schellander (91. Höller) - Kabat (75. Bubalo), B. Akwuegbu

Gelbe Karten: Bozgo, Ledwon, Katzer, Jugovic bzw. Jonaovic, Schellander

Beste Spieler: Oosinik, Ledwon, Iwan bzw. Pavlovic, Kampel

So a Mist! Wieso kanns net auswärts auch einmal klappen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaub ja, dass sie einfach Angst vor einem Auswärtssieg haben. Anders kann man sich das spielerische Nicht-Vorhandensein und das minutenlange (schlussendlich ja auch erfolgreiche) Um-den-Ausgleich-Betteln wirklich nicht erklären.

Ansonsten war's wirklich eine sensationell miese Partie, in der sich den Sieg keine Mannschaft wirklich verdient hat - und wir schon gar nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Besser, man legt den Mantel des Schweigens über dieses Spiel... nach dem GAK-Match das zweite Spiel in Serie, wo 3 Punkte absolut drinnen waren und es wieder verhaut wurde.... man könnte bereits vor Sturm auf Platz 9 liegen..... was soll's.... wenn das Wörtchen "Wenn" nicht wäre....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Besser, man legt den Mantel des Schweigens über dieses Spiel...
Bin zwar zu Mittag zum Essen eingeladen, hoffe aber, daß ich mich rechtzeitig loseisen kann und vor Ort bin.

Besser man legt den Mantel des Schweigens darüber...

bearbeitet von sstbonobo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ja, hat es.

Manchmal ist es eben nicht möglich (eine Frage der Pietät) von einem Geburtstagsessen einfach abzurauschen.

So tolle Pietät... Ich schätze mal, du brauchst nach Mödling nicht mehr als eine Stunde... Essen beginnt um 11:30/12:00. 2 1/2 Stunden bleibst, und dann entschuldigst dich höflich, da du eine der wenigen Möglichkeiten nutzen möchtest, "deinen" Verein zu sehen... Und so eine Party wird wohl nicht um 18:00 aus sein, also kannst nach dem Spiel ohne Probleme wieder auf der Party auftauchen... Aber na ja...

Denke aber nicht, daß ich meine Handlungen hier rechtfertigen muss - wäre ja noch schöner.

Du, ja... :[

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also nach der starken Vorstellung gegen den GAK,war die Leistung gegen die Admira doppelt enttäuschend.Klar,es kann nicht immer gleich gut gehen,aber die Partie gestern war leider wirklich zum vergessen.Auch wenn`s im Abstiegskampf nicht viel nützt,mit der Leistung kann man mit den einen Punkt zufrieden sein.

Bester Kärntner war mMn Pavolovic,der oft mit super Paraden Schlimmeres verhinderte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bester Kärntner war mMn Pavolovic,der oft mit super Paraden Schlimmeres verhinderte.

Ja, es hätte ohne Pavlovic wohl einen Kantersieg der Admira gegeben. Er hat sich bereits zum wiederholten Male als bester und wichtigster Neuzugang erwiesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.