Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Gast pepi die ratte von hirt

wieder ein mal Gericom

62 Beiträge in diesem Thema

Es ist also Folgendes:

Seit Anfang der Woche spinnt mein Gericom Laptop. Genauer gesagt die Festplatte und ihr Windows XP. Keine Ahnung warum, aber es scheint, dass gewisse Bereiche der Festplatte kaputt sind. Er rödelt nach dem Starten immer verdächtig auf der Festplatte rum. Ich kann daher die Festplatte nicht formatieren (nur mit dem schnellen Modus, der aber nicht wirklich was hilft) und auch Windows nicht neu installieren, da er regelmäßig an der gleichen Stelle hängen bleibt. Auch bei Scandisk gibt es Probleme in einem gewissen Bereich, da kommt er aber (nach langer Zeit) drüber. Ich hab also jetzt immer nur eine halb formatierten Platte, nutze dann die Schnellformatierung und kann dann Win XP schon wieder raufspielen, nur läuft es halt verständlicherweise nicht ordentlich.

Ich wollt also jetzt noch ein altes Windows 95 installieren und schaun ob es da geht und vielleicht doch nur irgendwelche Daten hin sind. Wie aber kann ich die Festplatte formatiern (bei Win XP), wenn die normale Version (CD rein, Neustart, Partition löschen....) nicht funktioniert?

Und: hat das überhaupt Sinn oder ist die Festplatte ohnehin im Arsch.

angefügt sei ach noch, dass ich, glaube ich zumindest, einen w32.blaster.worm hatte, der aber scheinbar gleich meinen norton lahmgelegt hat, weil der als erstes nicht mehr gegangen ist und erstmals die zugriffsproble aufgetreten sind.

Zu Hülfe, ich hab keine 200 Euro für eine neue Platte! :heul:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin kein Hardware-Techniker, aber wenn die Platte wirklich hin ist, dann hilft eigentlich nix mehr, außer eine Neue kaufen.

Bei NRE gibt's aber Notebook-Harddisk's ab 101,50 (20 GB)

PS: Wer kauft sich eigentlich GERICOM-Produkte????? :finger:

PPS: Rühmt sich Gericom nicht für den tollen Support??? Wie alt ist das Ding? Oder keine Garantie mehr drauf?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tja, keine Garantie mehr drauf, da das Ding 1 1/2 Jahre alt ist. Und wie das funktionieren soll, wenn man keine Garantie mehr hat, kann ich durch die HP von Gericom auch nicht feststellen. Außerdem würd' das bei Gericom eh ewig dauern.

Ja, ich weiß, ich bin ein Depp. Gericom ist scheisse.

Hab jetzt auch noch mal grade den "Drive Fitness Test" (ich glaub von IBM) drüber laufen lassen und der meldet auch, dass mehrere Sektoren corrupt sind. Nur: wenn er die jetzt reparieren/gänzlich löschen kann, ist die Festplatte dann gebrauchsfähig, oder wird das Ding in Kürze wieder hin sein?

Und: weiß wer, ob die bei Gericom wirklich andere Platten haben, bzw. Platten benutzen, die speziell vorgemerkt sind (Tattoo-System??). Weil dann müsste ich sie ja tatsächlich bei Gericom besorgen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit fdisk kann man die Platte normal formatieren.

Hängt davon mal ab: hast du ein Diskettenlaufwerk drin, oder eine bootable Windows 95/98/ME cd? - mit der solltest eigentlich starten können und dann bei der eingabeaufforderung fdisk starten können.

@Norton - er ist zwar der meistverkaufteste, aber ein Mist leider auch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, ne alte DOS 6.22 Disk-Version zum Runterputzen wär mal ein Anfang.... oder mal eine Linux-Version aufspielen und schauen, ob's damit rennt. Hatte das auch mal bei einem Rechner von mir: unter Windoze tote Hose, nichts ging mehr zum installieren, aber RedHat und Mandrake liefen ohne Probleme.....

PS: Selbst Gericom verwendet doch nur Standard-Komponenten. Also sollte jede erhältliche Notebookplatte reinpassen.

bearbeitet von Doug Heffernan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab grad bei Geizhals eine 40 GB Platte um 130 Euro gesehen. Das wär natürlich der Hammer. Kennt sich jemand beim Einbauen aus: ist es beim Notebook komplizierter als beim Desktop? Gibt es was Spezielles zu beachten? (Das ist nur präventiv, da ich ja noch nicht weiß, ob dieser Fitness Test die Platte nicht doch noch hinbiegt).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

du sack. als ob du`s verschrien hättest.

auf einmal steht bei mir der desktop still und ich höre komische gräusche von der platte. als ob ein cd-laufwerk startet und wieder abbremst (ganz schnell halt).

hab dann neu gestartet, da kommt (WIN2000 prof.) ein blauer schirm, wo steht dass ein unbekannter hardwarefehler (festplatte) aufgetreten ist und ich neu starten soll. -> neu gestartet, system fährt nicht mehr komplett hoch. Notebook ausgeschaltet für 30 min -> neu gestartet -> momentan läufts - ich lass grad den NAV2004 drüberlaufen und werd anschließend noch ein scandisk machen.....

ich bin gspannt was da jetzt rauskommen wird....

haltets mir die daumen

kleine anmerkung - hab die platte jetzt neben dem notebook liegen - damit ja nix zu heiß wird.... - man kann ja nie wissen..

bearbeitet von tuninggott

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
auf einmal steht bei mir der desktop still und ich höre komische gräusche von der platte. als ob ein cd-laufwerk startet und wieder abbremst (ganz schnell halt).

ganz genauso hat es bei mir auch geklungen. und dann ging plötzlich relativ wenig. war aber sicher nicht das cd-laufwerk, sondern die platte.

kleine anmerkung - hab die platte jetzt neben dem notebook liegen - damit ja nix zu heiß wird.... - man kann ja nie wissen..

naja, die masterlösung ist das wohl auch nicht, oder? aber ich hab mir auch schon gedacht, ob es nicht am lüfter liegen könnte. der ist ja bei gericom bekannt scheisse, aber mein laptop ist nach einer stunde so heiß, dass ich spiegeleier drauf machen könnte. ehrlich. das kann nicht normal und gut sein.

@para: jaja, solange man garantie hat, läufts noch halbwegs. wobei es auch dann probleme geben kann (furchtbar lange abhol- oder lieferfristen). von den eventuell zu bezahlenden schäden rede ich gar nicht. wenn die garantie aber aus ist, dann wirds erst richtig lustig.... :hammer:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ganz genauso hat es bei mir auch geklungen. und dann ging plötzlich relativ wenig. war aber sicher nicht das cd-laufwerk, sondern die platte.

jaja, ich mein ja eh die platte. (wollte nur das geräusch näher beschreiben)

naja, die masterlösung ist das wohl auch nicht, oder? aber ich hab mir auch schon gedacht, ob es nicht am lüfter liegen könnte. der ist ja bei gericom bekannt scheisse, aber mein laptop ist nach einer stunde so heiß, dass ich spiegeleier drauf machen könnte. ehrlich. das kann nicht normal und gut sein.

heiß wirds bei mir auch ziemlich manchmal - allerdings muss ich sagen, dass, seitdem ich WIN2000 prof. drauf habe als Betriebssystem, sich das mit der Hitze in Grenzen hält. Hab vorher WIN ME gehabt und da is es um einiges heißer gewesen!

momentan läuft das notebook aber. mach grad eine Defragmentierung meiner 2 Partitionen und werd anschließend gleich mal ein kleines cd-backup meiner wichtigsten dateien machen.

werd mich dann in den nächsten tagen/wochen mal um eine 2. platte umschauen, die ich dann in ein externes gehäuse (5,25") einbauen werde. hab bei geizhals ein gutes angebot gesehen mit einer 120 GB - Seagate-Platte um 92 oder 93 Euro.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.