Jump to content
Kaffee

Nepal

Recommended Posts

Irgendwer dort gewesen in letzter Zeit?

Bin zwar erst Sept/Oktober 2014 dort, aber mit der Planung kann man nicht früh genug beginnen. Wobei ich auch sagen muss, dass ich grundsätzlich einen Insider mit einbeziehen kann - eine Bekannte heiratet im August einen nepalesischen Sherpa, weshalb es dann wohl auch dort keine gebuchte Tour wird ;) Würde trotzdem gerne Erfahrungen hören, den auch Einheimische erzählen gerne viel Blödsinn :lol:

Reisedauer werden 4 bis maximal 5 Wochen sein, die Zeit gönne ich mir einfach ohne alles irgendwie in Streß ausarten zu lassen. Anfangs wär mir dadurch gleich die große Annapurna Runde ins Auge gestochen, wobei ich da mittlerweile gehört habe, dass viele viele Kilometer einfach entlang von Straßen zu wandern sind und daher nicht wirklich prickelnd sind. Auch in Richtung Everest Base Camp will ich mich nicht bewegen, ich denke in Nepal gibts da schönere Gegenden und für Berge über 6.000m fehlt mir die Klettererfahrung :) Budget ist "ausreichend" vorhanden, nachdem ich mir damit einen Traum erfüllen werde..

Edited by Kaffee

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wird übrigens jetzt die Everest Region, sprich Khumbu werden. Ganz fix ist allerdings bislang nur, dass im Oktober gestartet wird und die Reise zwischen 21-28 Tage dauern wird. Werden viele Punkte der klassischen EBC Runde dabei sein, allerdings definitiv ohne Basecamp Besuch :) Soll ein ziemlich überbewertetes und trotzdem überlaufenes Plätzchen sein..

Falls jemand an der Reise interesse haben sollte -> PN..

Share this post


Link to post
Share on other sites

hui jetzt erst gesehen :-)

also ich war gut 5 wochen in nepal. also machst du wohl den basecamp trek (edit: aso im ersten post steht nichts)? ist halt überlaufen weil jeder glaubt er muss zum everest und unbedingt mal in lukla wegfliegen. selbiges gilt für annapurna - da hab ich bilder gesehen wo man einen tourist nach dem anderen laufen sieht).

ich war letztes jahr in lang tang und später in solukumbu, also im land südlich vom everest. dort sind kaum touristen, weil es eben nur auf 3500 m rauf geht - dafür ist es landschaftlich total schön, nicht überrannt und man kommt wirklich mit den leuten zusammen.

solltest du übrigens noch einen guide suchen dann habe ich einen sehr guten tipp für dich. falls nicht, dann schau wenigstens dass du es soweit möglich nicht über eine agentur buchst - die sind fast alle sehr windig, beuten guide und (falls man sich das leistet) porter aus ... die kommen oft mit 0 € nach 4 wochen heim. außerdem genau schauen wer dein guide ist - da springen jetzt viele drauf auf weil man sieht dass man damit geld verdienen kann, auch wenn die leute keine ahnung haben (und das kann dann sogar gefährlich werden wie ich damals bei einem anderen touri gesehen hab).

übrigens sollte man den reiseführern nicht glauben; in tamel kannst du super equipment einkaufen; das ist zwar gefakt aber sehr gut (stoffe aus den original marken fabriken, halt selber genäht) und kostet kaum was. die trekking hosen aus tamel halten heute noch während das teure zeugs von zuhaus nach einer woche kaputt war. nur die schuhe solltest auf alle fälle in ö kaufen.

Edited by Pimmi

Share this post


Link to post
Share on other sites

hui jetzt erst gesehen :-)

also ich war gut 5 wochen in nepal. also machst du wohl den basecamp trek (edit: aso im ersten post steht nichts)? ist halt überlaufen weil jeder glaubt er muss zum everest und unbedingt mal in lukla wegfliegen. selbiges gilt für annapurna - da hab ich bilder gesehen wo man einen tourist nach dem anderen laufen sieht).

ich war letztes jahr in lang tang und später in solukumbu, also im land südlich vom everest. dort sind kaum touristen, weil es eben nur auf 3500 m rauf geht - dafür ist es landschaftlich total schön, nicht überrannt und man kommt wirklich mit den leuten zusammen.

solltest du übrigens noch einen guide suchen dann habe ich einen sehr guten tipp für dich. falls nicht, dann schau wenigstens dass du es soweit möglich nicht über eine agentur buchst - die sind fast alle sehr windig, beuten guide und (falls man sich das leistet) porter aus ... die kommen oft mit 0 nach 4 wochen heim. außerdem genau schauen wer dein guide ist - da springen jetzt viele drauf auf weil man sieht dass man damit geld verdienen kann, auch wenn die leute keine ahnung haben (und das kann dann sogar gefährlich werden wie ich damals bei einem anderen touri gesehen hab).

übrigens sollte man den reiseführern nicht glauben; in tamel kannst du super equipment einkaufen; das ist zwar gefakt aber sehr gut (stoffe aus den original marken fabriken, halt selber genäht) und kostet kaum was. die trekking hosen aus tamel halten heute noch während das teure zeugs von zuhaus nach einer woche kaputt war. nur die schuhe solltest auf alle fälle in ö kaufen.

Danke für den Input, deckt sich mit den Aussagen meines nepalesischen Bekannten ;)

Eben dieser (lebt seit 1 Jahr in Ö) will ab 2014 damit beginnen Oktober-Dezember Touren in Nepal zu organisieren und zu führen. Wäre für mich natürlich ideal, weil dann eben die Agentur dazwischen wegfällt bzw kennt er eben genug Leute und die Gegend, weil er jahrelang dort gearbeitet hat :)

Auch die Einkaufstipps decken sich zu 100% mit deinen Aussagen, das gefällt mir. War mir bis vor einigen Tagen so nicht bekannt.

Er hat mich auch vorgewarnt, dass es teilweise stark überlaufen ist und man etwas flexibel sein sollte auch was Lodgeauswahl betrifft :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

das mit den lodges stimmt, wobei wenn du mit einem einheimischen unterwegs bist, dann findet sich immer was. ich war gottseidank in der vorsaison unterwegs, da war's noch gut. ein tipp noch von mir: wenn geht in sherpa-lodges übernachten - man merkt, dass die sehr viel erfahrung damit haben leute zu beherbergen und die qualität hat zu 100 % gestimmt. in kathmandu kann ich dir wenn's ist ein hotel empfehlen (wobei ist eigentlich in boudanath) - sehr schön, sehr sauber und mit blick auf die stupa.

ach ja und wenn du die gelegenheit hast: immer mit deinem einheimischen freund essen! die leute glauben immer für touristen "anders" kochen zu müssen, obwohl das dal bhat nach "einheimischer" art viel besser ist! außerdem ist es super nicht im touri-raum sondern in der küche gemeinsam mit den hausherren um den ofen zu sitzen und zu essen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...