Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Fogi

Bregenz - RB 2 3:1

3 Beiträge in diesem Thema

Nach der erneuten Niederlage in Wattens, bei der man 2 Tore aus Standards erhielt und auch sonst das nötige Glück und der letzte Biss vor dem Tor fehlte, sah man davon gestern nichts mehr.

Die gesamte Mannschaft als Einheit zusammen mit ein paar herausragenden Einzelaktionen bescherten uns einen verdienten Sieg gegen die neue Kreation aus dem Hause DÜDÜ.

Jetzt folgt am Mittwoch unser "Lieblingsgegner" FC Kufstein, bei dem wir bisher erst ein Unentschieden mitnehmen konnten. Es ist an der Zeit auch hier ein Ausrufezeichen zu setzen. Weiter auf diese Welle schwimmen, zu was diese Mannschaft fähig ist haben wir gestern alle gesehen!

Hier noch der Spielbericht von rlw.at:

Liefering-Trainer De Wilde sprach im Vorfeld der Partie vom ersten echten Prüfstein in der Saison. Und er sollte recht behalten. In Bregenz mussten die Salzburger zur Kenntnis nehmen, dass die Regionalliga auch für eine Vollprofi-Mannschaft kein Spaziergang ist.

Bregenz, das ohne seinen verletzten Top-Torjäger Vinicius Maciel Gomes antreten musste, und Liefering lieferten sich bei Badewetter vor gut 600 Fans im Bregenzer Casinostadion von Anfang an ein Offensivspektakel. Die erste grosse Chance im Spiel nach sechs Minuten durch den Lieferinger Djuric, der nur knapp das Bregenzer Gehäuse verfehlte. Drei Minuten später prüft Lucas Alves Gomes Liefering-Goalie Dähne. Dieser bekommt in der Folge mächtig viel zu tun, denn Bartolini (12.) und Alves Gomes (13.) vergeben nur knapp die Bregenzer Führung. Die fällt dann in der 25. Minute, als Lingg nach einer De Oliveira-Flanke hochsteigt und einen doch haltbaren Kopfball im Tor der Lieferinger versenkt. In der 30. Minute ein unglaublicher Sololauf von De Oliveira und Dähne kann nur mit Mühe den zweiten Gegentreffer verhindern. Dann die 39. Minute: Golemac reisst seinen Ex-SW Bregenz-Teamkollegen Mario Konrad im Bregenzer Strafraum in Ringermanier zu Boden und Schiedsrichter Schächl bleibt nichts anderes über, als auf Strafstoss für die Salzburger zu entscheiden. Diesen verwertet Coric souverän zum Ausgleich, doch postwendend gelingt Neunteufel auf Seiten der Vorarlberger fast die neuerliche Führung. Ein Pfostenschuss vom Lieferinger Felber war in der 45. Minute der letzte Höhepunkt in dieser sehenswerten ersten Halbzeit.

Der SC Bregenz war in der ersten Hälfte die druckvollere Mannschaft, aber auch die Lieferinger waren immer wieder für gefährliche Aktionen gut. Und in dieser Tonart ging es auch in der zweiten Halbzeit weiter. Der überragende Akteur am Platz an diesem Samstag war Sidinei De Oliveira. Eine schwere Verletzung und eine sehr lange Pause gefährdeten die Karriere des Ehemannes von FIFA-Assistentin und Regionalliga-Schiedsrichterin Cindy De Oliveira. Doch spätestens seit dem heutigen Auftritt weiss man, dass er wieder zu seiner indivduellen Klasse findet. In der 54. Minute lässt er die komplette Salzburger Hintermannschaft stehen und drückt den Ball gegen die Laufrichtung von Dähne zur neuerlichen Bregenzer Führung über die Linie. Was dann kam war ein offener Schlagabtausch beider Teams mit etlichen Chancen, doch die Entscheidung dieser Partie dauerte bis zur 92. Minute. Als De Oliveira nämlich in der Nachspielzeit eine Topduman-Flanke zum dritten Bregenzer Treffer verwertete hielt es keinen mehr auf den Sitzen. Unter grossem Jubel feierten die Bregenzer im ersten Heimspiel der Saison die ersten Punkte.

Die Besten: Sidinei de Oliveira, Timm Lingg, Robert Golemac bzw. Rene Aufhauser.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

dieser sieg kam zum richtigen zeitpunkt, man kann jetzt nur hoffen das dieser erfolg dem team den nötigen auftrieb gegeben hat um weiterhin konstant zu punkten... bin gespannt aufs spiel nächsten samstag, wenn wir uns da ähnlich präsentieren ist alles möglich... auch wenn das auswärtsspiel gegen kufstein, das uns ja nicht unbedingt liegt, nicht gerade gelegen kommt...

letztendlich können wir einfach nur auf regelmäßige punkte hoffen und sollten nicht zu sehr auf die tabelle schauen... das team braucht zeit um sich zu entwickeln...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.