Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
para

Stewards für noch mehr Sicherheit ???

5 Beiträge in diesem Thema

Ein interessanter bericht von der GAK hp. was meint ihr zu dieser idee?

Stewards in der Bundesliga für noch mehr Sicherheit

Die Sicherheitskommission der Bundesliga (Senat 3) wird bis zum Beginn der Frühjahrsmeisterschaft nach internationalem Vorbild sogenannte „Stewards“ für die Bundesligaklubs ausbilden. Dabei handelt es sich um besonders geschulte Sicherheitskräfte, die intensiven Kontakt mit den Fan-Klubs pflegen sollen. Dabei wird es beim SK Rapid Wien zu einem Pilotprojekt kommen, daß auf andere Klubs ausgeweitet werden könnte.

„Für dieses Pilotprojekt ist es uns gelungen, beim SK Rapid das Interesse zu wecken. Sollte es sich bewähren, wollen wir es auf alle Vereine der Bundesliga ausdehnen. Wir dürfen mit Freude registrieren, dass die Sicherheitsrichtlinien der Bundesliga sowohl von den Vereinen als auch von den Fans immer stärker akzeptiert und umgesetzt werden. Dennoch zeigen die immer wieder notwendigen Geldstrafen, dass wir Handlungsbedarf haben“, sagte der Vorsitzende des Senates 3, Heinz Fahnler.

Künftige Stewards werden zunächst zu einem Auswahlverfahren eingeladen, bei dem ihre Eignung für diese verantwortungsvolle Tätigkeit festgestellt werden soll. Sodann erfolgt eine intensive Ausbildung für den Umgang mit den Fans der Vereine, wobei vor allem auf die psychologische Schulung besonderer Wert gelegt wird. Diese Stewards, die schon seit Jahren in den großen europäischen Fußball-Ligen und international vor allem in der Champions League mit großem Erfolg tätig sind, sollen auch bei den Auswärtsspielen zur Betreuung der eigenen Fans eingesetzt werden.

„Wir erwarten uns vom Einsatz der Stewards, dass diverse Vorfälle, die ja zumeist spontan und unüberlegt passieren, weiter eingedämmt werden können", sagte Fahnler.

Die Kosten dafür werden aus dem für solche Aktivitäten zweckgebundenen Sicherheitstopf, der durch die einzelnen Geldstrafen gespeist wird, abgedeckt.

Auch der für diesen Bereich zuständige Bundesliga-Vorstand Thomas Kornhoff begrüßt diese Neuerung: „Ein Blick ins Fußball-Ausland zeigt uns, wie wichtig das Thema Sicherheit von allen Beteiligten genommen werden muss. Aus diesem Grund soll die enge Kooperation zwischen der Sicherheitskommission der Bundesliga und den einzelnen Klubs weiter intensiviert werden.“

(www.gak.at)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

stimmt. vor dem stadion und dessen umgebung gehört meiner meinung nach mehr sicherheitspersonal. diese sollten aber mit dem verein zusammenarbeiten und nicht einfach wichtigtuerisch eingreifen!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

VOR den Stadien passiert an Überwachung eh genug: Videoüberwachungen auch um die Stadien, genug Freunde/Freundinnen und Helfer/Helferinnen. Sowohl in Uniform aber auch in Zivil. Mehr als uns recht ist.

So installiert man den totalen Polizeistaaat. Und das alles unter dem Aufhänger EM 2008. Und die Chancen für begeisterungsfähige Fans steigen, wegen irgendeinem Schaß registriert zu werden.

Und das wichtigtuerisch Handeln läßt sich leider ned vermeiden !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ein interessanter bericht von der GAK hp. was meint ihr zu dieser idee?

Stewards in der Bundesliga für noch mehr Sicherheit

Die Sicherheitskommission der Bundesliga (Senat 3) wird bis zum Beginn der Frühjahrsmeisterschaft nach internationalem Vorbild sogenannte „Stewards“ für die Bundesligaklubs ausbilden. Dabei handelt es sich um besonders geschulte Sicherheitskräfte, die intensiven Kontakt mit den Fan-Klubs pflegen sollen. Dabei wird es beim SK Rapid Wien zu einem Pilotprojekt kommen, daß auf andere Klubs ausgeweitet werden könnte.

„Für dieses Pilotprojekt ist es uns gelungen, beim SK Rapid das Interesse zu wecken. Sollte es sich bewähren, wollen wir es auf alle Vereine der Bundesliga ausdehnen. Wir dürfen mit Freude registrieren, dass die Sicherheitsrichtlinien der Bundesliga sowohl von den Vereinen als auch von den Fans immer stärker akzeptiert und umgesetzt werden. Dennoch zeigen die immer wieder notwendigen Geldstrafen, dass wir Handlungsbedarf haben“, sagte der Vorsitzende des Senates 3, Heinz Fahnler.

Künftige Stewards werden zunächst zu einem Auswahlverfahren eingeladen, bei dem ihre Eignung für diese verantwortungsvolle Tätigkeit festgestellt werden soll. Sodann erfolgt eine intensive Ausbildung für den Umgang mit den Fans der Vereine, wobei vor allem auf die psychologische Schulung besonderer Wert gelegt wird. Diese Stewards, die schon seit Jahren in den großen europäischen Fußball-Ligen und international vor allem in der Champions League mit großem Erfolg tätig sind, sollen auch bei den Auswärtsspielen zur Betreuung der eigenen Fans eingesetzt werden.

„Wir erwarten uns vom Einsatz der Stewards, dass diverse Vorfälle, die ja zumeist spontan und unüberlegt passieren, weiter eingedämmt werden können", sagte Fahnler.

Die Kosten dafür werden aus dem für solche Aktivitäten zweckgebundenen Sicherheitstopf, der durch die einzelnen Geldstrafen gespeist wird, abgedeckt.

Auch der für diesen Bereich zuständige Bundesliga-Vorstand Thomas Kornhoff begrüßt diese Neuerung: „Ein Blick ins Fußball-Ausland zeigt uns, wie wichtig das Thema Sicherheit von allen Beteiligten genommen werden muss. Aus diesem Grund soll die enge Kooperation zwischen der Sicherheitskommission der Bundesliga und den einzelnen Klubs weiter intensiviert werden.“

(www.gak.at)

absolute scheisse !!! man sieht ja was in basel dadurch passiert ist !!! ein "kurvenstreik" ganz toll ... omg wo kommen wir da hin ... :skull:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.