Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
basilese

Blick vergleicht Bulli-Teams mit dem FC Basel

8 Beiträge in diesem Thema

Quelle: Blick

Bebbi dominieren in der Super League – aber welche Chancen hätten sie in der Bundesliga?

Hitzfeld: „Nur Bayern und Dortmund sind besser als Basel“

BASEL. Wo stünde der FCB in der Bundesliga? Das Thema wird von den Fans heiss diskutiert. Experten Wie Bayern Trainer Ottmar Hitzfeld (54) und Fussball-Kenner Erich Vogel (64) sind sich einig: Die Basler würden auch in Deutschland vorne mitspielen.

«Bloss wir Bayern und Dortmund sind besser als der FCB», ist Hitzfeld

Überzeugt. Und Vogel doppelt nach: «Basel wäre in der Bundesliga, mit 100-prozentiger Sicherheit unter den ersten drei. Würde der FCB im Uefa-Cup auf Dortmund treffen, dann wäre ich bereit, sehr viel Geld auf Basel zu wetten.»

Der FCB in der Bundesliga - ein verlockender Gedanke, allerdings weit weg von der Realität. Die Uefa hat kürzlich das Ansinnen der schottischen Spitzenklubs Glasgow Rangers und Celtic Glasgow, künftig in Englands First Division anzutreten, klar verworfen. Rene C. Jäggi (55), früher FCB-Präsident, jetzt Kaiserslautern-Boss, glaubt

Zwar: Die Bundesliga hätte lieber Basel oder den PSV Eindhoven als Freiburg. Als ich noch beim FCB war, schlug ich das ja selber vor.»

Die neue FCB-Führung unter Vizepräsidentin und Mäzenin Gigi Oeri (48) denkt anders: «Die Bundesliga ist für uns nicht erstrebenswert. Unsere Hoffnung ist eine Europaliga.»

Für Trainer Christian Grass (49) wäre es der falsche Weg, Klubs in fremde Landesmeisterschaften zu transferieren. Angst vor der Bundesliga hätte er aber nicht. Als ihn BLICK mit den Einschätzungen von Hitzfeld und Vogel konfrontierte, antwortete er spontan: «Ja, Bayern ist das Mass aller Dinge. Aber im Kampf um Platz zwei würden wir mitreden.»

Etwas weniger euphorisch ist der ARD-Experte Günter Netzer. Er sähe den FCB im Mittelfeld der Tabelle: «Ich denke aber, dass sich die Basler aus dem Abstiegskampf raushalten könnten.» Jäggi würde seinem ehemaligen Verein ebenfalls einen Mittelfeldplatz mit Tendenz nach oben zutrauen.

Was könnte der FCB in der Bundesliga in die Waagschale werfen? «Eine gute Organisation und spielerische Qualitäten», sagt Hitzfeld. «Auch in individueller Hinsicht ist Basel stark. Einen Spieler wie Hakan Yakin hätte mancher Bundesligist gerne bei sich. Gleiches gilt für Christian Gimenez, der überall seine Tore machen würde.»

Das grösste Problem, das aus der Sicht von Hitzfeld auf Basel zukäme: «In der Bundesliga wirst du an jedem Spieltag gejagt. An diesen Rhythmus müssten sich die Basler zuerst gewöhnen. Das würde eine Weile dauern.»

In der Super League ist die Konstellation hingegen umgekehrt. «Ich habe manchmal das Gefühl, unsere Gegner geben gar früh auf», klagt Gross;

Auch morgen? Gegen YB hat der FCB die Chance, mit dem elften Sieg im elften Match Servettes Startrekord von 1981 zu egalisieren.

FCB-Fans sind schon lange Bundesligareif

Basel. Mit einem Zuschauerschnitt von 29'924 Fans würde der FCB in der Bundesliga in der Fan-Hitparade (1. Dortmund: 76'500) auf dem 11. Rang stehen. Und bedenkt man, dass die Basler den St. Jakob-Park auf 40'000 Plätze aufstocken und in der Bundesliga auf noch grösseres Fan-Interesse stossen würden, wäre da gar noch ein Steigerungspotenzial vorhanden.

einige statistiken

...................................

pfui, ich will weder eine euroliga noch in die bundesliga :(

bearbeitet von Gigi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Yo, ich denke auch das die Basler bei uns gut mitspielen könnten, keine Frage. Natürlich würde es nicht jedes Jahr zu einem CL oder UEFA Cup Platz reichen, aber die Schweizer wären fast immer Oben dabei. Der große Unterschied ist halt nur das die Basler jede Woche 100% Topleistung bringen müssten und nicht wie in der Schweiz nur gegen die Grasshoppers und gegen den Rest reichen vielleicht 80. Genau so könnten die Basler auch in England, Spanien oder Italien einen Platz unter den ersten 6 oder 7 ergattern...so sehe ich das!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meines erachtens hätte Basel keine Chance in Liga 1.

Zu schnellwürden die Topclubs den Verein leer kaufen wenn einige ihr Potenzial aufblitzen lassen.

Spieler wie Yakin, Giminez usw. wären schnell weg.

Auch müssten sich die Baseler erstmal an den Deutschen FUssball gewöhnen.

Sie haben zwar letztes Jahr in der CL aufgetrumpft, aber das waren 8 Spiele....

Das auf eine Saisonzu übertragen die mehr als 4mal länger ist halte ich für unrealistisch.

Das selbe gilt für die Austria ...

Auch Celtiv und die Rangers hät große Probleme bekommen, wenn sie in die Premier Leaque gekommen wären (sicher in der First Division hätten sie gute Chance gehabt).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Meines erachtens hätte Basel keine Chance in Liga 1.

Zu schnellwürden die Topclubs den Verein leer kaufen wenn einige ihr Potenzial aufblitzen lassen.

Spieler wie Yakin, Giminez usw. wären schnell weg.

Da stellt sich aber die Frage warum die Spieler jetzt nicht weggekauft werden...

zur Austria: Die kann ja nicht mal in Österreich mithalten :laugh::laugh::laugh:

zu Celtic und den Rangers: Ich würde ihnen in England einen "Mittelfeldplatz mit Tendenzen nach oben" in der Premiership zutrauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ganz einfach:

Wenn ein Spieler in der Bundesliga groß auftrumpft dann werden sofort viele Vereine auf ihn aufmerksam, weil diese ja zu den Top 5 in Europa zählen.

Die Schweiz hingegen hat nicht so eine Reputation, so dass man nicht sofort einen starken Spieler vermutet.

Außerdem interessieren sich nicht so viele fürden Schweizer Fussball, so dass sic die Spieler unbehelligt entwickeln können.

Da müssen halt erst ein par starke CL SPiele kommen dmait Hakan Yakin für andere interessant wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nein aber es ist leichter in der Schweiz zu glänzen als in Italien, England, Spanien oder Deutschland.

Und das wissen auch die Scouts

Schon möglich, jedoch haben einige Spieler auch die Chance international was zuzeigen, siehe FC Basel! Wenn sie schon nicht in die Schweiz kommen, dann sehen sie sie spätestens in der Champions League. Und wer da aufgeigt, muß wirklich was können, auch wenn es meistens mehr an der Mannschaft liegt und nicht am Spieler einzeln.

Ich denke aber auch, dass sich der FC Basel in der 1.Bundesliga Deutschlands durchsetzen würde und sicher immer um den Uefa Cup mitspielen würde, wenn nicht sogar CL!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.