Schlagt die Buchmacher mit unserem neuen Projekt overlyzer.com! Wir liefern LIVE-Trends für über 800 Ligen und Wettbewerbe, die den genauen Matchverlauf eines Spiels wiedergeben und euch insbesondere bei Live-Wetten einen entscheidenden Vorteil verschaffen können! Meldet euch jetzt an!

Jump to content
Sign in to follow this  
pironi

SK Rapid Wien - FC Red Bull Salzburg 0:1 (0:0)

Recommended Posts

Verdient verloren.

Wenn wir so weiterspielen, reicht es nicht ein Mal für den Europacup.

keine ahnung ob du das spiel gesehen hast. wenn ja, dann wundere ich mich sehr, denn rapid hatte mehr anteile am spiel und die besseren und klareren chancen. das spiel hätte gewonnen werden müssen, salzburg hat es geschafft schwächer als rapid zu sein. die verteidigung - hochgelobt - hat einige slapstickeinlagen zum besten gegeben (die stehen den schönsten aussetzern von patocka um nichts nach). das defensive mittelfeld war in der spieleröffnung völlig von der rolle. svento ist ein hohn, leitgeb bemüht aber eigentlich zu harmlos und auch nicht in topform. dadurch kamen die beiden guten stürmer janko und wallner eigentlich übberhaupt nicht zur geltung. die viel gescholtene rapidabwehr, die an zwei von vier positionen neu aufgestellt wurde und mit katzer einen der kritikverteidiger in den reihen hatte, hatte eigentlich kaum mühe defensiv für ordnung zu sorgen, was nicht gerade für salzburg spricht. im gegenzug dazu hat rapid das spiel ab der ca 30 minute übernommen und spielanteile erarbeitet. es blieb weitgehend bei halbchancen, aber trotzdem hatte man salzburg sowas von im griff und es wurden zwei ganz klare chancen erarbeitet die bei einigermaßen normaler form jeweils verwertet würden. einerseits die aktion als salzburg auf abseits spielt, das unterfangen aber in die hose ging und jelavic vorne rechts durchmarschiert ist. fast auf gleicher höhe kam gartler mit. beide spieler wurden von verteidigern verfolgt. jelavic hat das kunststück zusammengebracht nicht auf gartler zu spielen sondern den ball zurück ins zentrum, wo leider keiner lauerte, zu bugsieren. zwei fehler: jelavic wartet zu lange - jelavic spielt den ball völlig verfehlt. das war für mich eigentlich die topchance im ganzen spiel. die haut man von 100 versuchen 99 mal rein.

die zweite topchance war die geschichte mit soma. der bekommt nach einer standardsituation den ball auf den bauch, lässt ihn tropfen und schafft das kunststück aus drei metern den ball zentral vor dem tor stehend links vorbeizuziehen. das war vermutlich die schwierigste aufgabe die zu verfügung in dieser situation gestanden ist. wieder gilt: in 99 von 100 situationen haut man die frucht einfach ins tor.

wenig später köpfelt afulabi den ball deppert ins tor vom payer, danach kamen noch ein passabler schuss vom kroaten aufs payer gehäuse und auch ein ganz guter leitgeb schuss. beides waren aber absolut keine zweingenden chancen.

du kannst dir auch die ballanteilstatistik ansehen, die meine zusammenfassung unterstreicht. salzburg hat unverdient gewonnen. es war auch keine null null partie, denn eine der zwei chancen muss man normal rein hauen und dann gewinnt man das spiel, weil salzburg an den tag eben noch weniger drauf hatte als rapid.

Share this post


Link to post
Share on other sites

das Tor hätte eigentlich nicht passieren dürfen, gibts ja nicht, dass man einen Mann einfach frei lässt weil der Jelavic gerade verarztet wird.. besonders bei 10-vs-10, da muss irgendwer sein Hirn einschalten und adaptieren

der zweite negative Punkt wäre dann die Moral, gegen eine Mannschaft in Unterzahl und wirklich ausreichend Zeit auf der Uhr darf man den Kopf nicht so hängen lassen, schon garnicht zuhause und bei vollem Haus

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.
Sign in to follow this  

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...