Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Rata

Bänderzerrung im Knöchel

4 Beiträge in diesem Thema

Ich hatte ungefähr vor 3 Jahren einen Bändereinriss im Knöchel. Im Spital wurde mir damals gesagt das das Band nur minimal eingerissen ist und man somit nicht mit einem Gips nachhelfen muss. Also machte ich 6 Wochen Pause und danach gings eigentlich recht gut. Am Anfang war ich noch ein weinig vorsichtig aber OK. 1 Jahr später, selber Fuß, gleiche Schmerzen also bin ich wieder ins Krankenhaus. Hab dem Arzt dort erzählt das ich diese Verletzung schon einmal hatte. Er meint das es dieses mal nur eine Bänderzerrung ist und ich wahrscheinlich instabile Bänder habe. Ich bekam dann eine Schiene für 6 Wochen. Jetzt bin ich aber vor 6 Monaten wieder umgeknickt. Bin dann gar nicht mehr ins Spital gefahren und habe selbstständig eine 6 wöchige Pause eingelegt. Im letzten Monat bin ich wieder 2 mal umgeknickt. Da war es allerdings nicht so schlimm da der Knöchel nicht so arg angeschwollen war und die Schmerzen auch nach 2 Tagen wieder weg waren. Ich hab im Internet gelesen das diese Verletzung zu den häufigsten Sportverletzungen zählt. Deswegen wollt ich jetzt mal hier nachfragen ob einer von euch vielleicht auch schon mal mit so einer Verletzung zu kämpfen hatte. Ist es normal das ich immer noch bei der nur kleinsten überknöchelung wieder die selbe Verletzung habe? Kann man da operativ irgendwas machen?

Ich würde ja gerne zu einem Arzt gehen. Aber wenn ich mir anschau welche Probleme mein Vater jetzt schon mit den ganzen Orthopäden hat weiß ich ehrlich gesagt nicht wo ich hin gehen soll. Kann mir vielleicht auch jemand einen Tipp geben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

geh zum Arzt und wenns immer wieder passiert gehste halt immer wieder zum Arzt, alles andere kann böse enden.

Was die Häufigkeit angeht, scheinste ja ein riesen Pechvogel zu sein, ich bin schon 100e male umgeknickt, und hatte nie irgend ne Verletzung davongetragen.

Zur Vorbeugung solltest zukünftig eventuell den Knöchel tapen, aber wiederum unbedingt von jemandem(der sich damit auskennt) zeigen lassen wie genau das geht.

bearbeitet von Simschi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich hab seit vielen jahren, bedingt durch viel "hallensport", ähnliche probleme, schlimmste verletzung war ein mehrfacher bänderriss vor knapp zehn jahren (hab damals einen gips bekommen, mir wurde aber gesagt, dass "man sowas nicht mehr operiert"); davor und danach zahlreiche zerrungen, überdehnungen und einrisse

muss aber sagen, dass die bandln dadurch offenbar schon so ausgeleiert sind, dass ich zwar recht oft überknöchle, es aber kaum gröberer folgen hat

war deswegen schon bei mehreren ärzten, einige habe mir geraten das operieren zu lassen um das gelenk "durchzuputzen", so lange es aber (halbwegs) problemlos geht möcht ich mich eigentlich nicht operieren lassen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Simschi: Naja, ein Pechvogel bin ich was Verletzungen angeht nicht wirklich. Ich spiele schon sehr lange Fußball und andere Sportarten. Hatte aber bis heute noch nicht mal eine normale Musskelzerrung. Bin davor auch oft umgeknickt und hatte nie ein Problem. beim ersten mal als ich diese Verletzung hatte bin ich ebenfalls nicht umgknickt sondern hat meinen Fuß nur in einen Schuß gehalten und der Ball hat eben genau meine Fußspitze erwischt und mir so den Fuß nach innen gedreht. Nur die 4 mal danach ist die Verletzung wieder aufgetreten als ich umgeknickt bin.

@JohnDoe: Das man die Verletzung nicht mehr operiert hab ich auch schon im Internet gelesen. Ich war halt nur verwundert das ich beim ersten mal nicht mal eine Schiene bkommen habe. Wo der Arzt doch meinte das ich knapp einem Gips entkommen bin. Aber OK, Ärzte, die wissen ja schon was sie tun denkt man sich dann immer.

Operieren möchte ich auch nicht unbedingt. Ich bin 25 Jahre und musste mich bis jetzt zum Glück noch nie einer OP unterziehen. Aber ich möchte auch nicht in dem Alter meine Fußballerkarriere beenden. Und deswegen würd ich einer OP zustimmen wenn ich weiß das danach wieder alles halbwegs in Ordnung ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.