Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Dannyo

Das ASB trifft Edi Stöhr - Die Antworten

5 Beiträge in diesem Thema

Wie machen Sie das? Letzte Saison unter Kleer furchtbare Spiele, so gut wie keine Siege und dann kommt Edi und die Mannschaft ist wie ausgewechselt und spielt heuer sogar ganz vorne mit (trotz des Verletzungspechs!). Was ist das Geheimnis?

Das war wohl ein klassischer Trainerwechseleffekt, obwohl ein solcher Effekt alleine natuerlich nicht ueber einen so langen Zeitraum anhalten kann. Dazu kommt sicher ein grosses Stueck mehr Erfahrung, was die Einschaetzung einzelner Spieler aber auch die Leistungsfaehigkeit der Truppe kurz - und mittelfristig betrifft sowie eine Portion Gelassenheit, von der alle im Verein profitieren koennen.

Wie sieht es mit der Stürmerproblematik aus? Werden in der Winterpause neue kommen? Wird Amadou wieder gesund?

Die Abgaenge von Dorner und Krajic sowie die Verletzung von Rabihou haben uns stark unter Zugzwang gesetzt. zumal die Verpflichtung eines Stuermers mit eingebauter Torgarantie auch immer ein wirtschaftlicher Balanceakt ist. Fuer uns finanzierbare Stuermer werden auch in Zukunft stets eine lediglich mittlere Erfolgswahrscheinlichkeit mitbringen, umgekehrt aber auch einen hohen Spannungsfaktor.

Wird Mendes bleiben und Krassnitzer zurückkommen oder sollten wir auch bei dieser Position im Winter reagieren?

Verletzungen wird es immer geben in unserem Sport, deshalb ist ein ausgeglichener Kader von entscheidender Bedeutung hinsichtlich der Endplatzierung. Nach dem Ausfall von Mario Krassnitzer hatten wir mit dem Einsatz von Christian Mendes keinerlei Qualitaetsverlust, so soll es sein.

Wie ist das fußballerische Niveau in Katar? Und heben Spieler wie Sonny Anderson, Araujo, Juninho, Desailly, Batistuta,.... das Niveau entscheidend oder passen sie sich schnell dem Niveau der Liga an?

Die einheimischen Spieler haben naturgemaess nicht alle das gleiche technische Niveau, auch im koerperlichen oder im taktischen Bereich gibt es da Unterschiede untereinander, und dennoch meine ich, dass die Spieler in der Gesamtheit etwas spielfreudiger sind, auch etwas verspielter, verschnoerkelter, weniger gradlinig als hierzulande gewohnt. Durch die Bank sind die Spieler weniger robust und athletisch, sowie taktisch weniger gut ausgebildet. Gerade in letzteren beiden Punkten ueben auslaendische Profis einen positiven, vorbildhaften Einfluss aus, Desailly und Batistuta werden auch heute noch geradezu verehrt.

Was war das größere fußballerische Abenteuer, Berliner SC oder Al Gharafa Sports Club?

Wirklich abenteuerlich waren beide Stationen nicht, das Gemeinsame an beiden Taetigkeiten war die neue Herausforderung.

Verfolgt man die Karriere eines talentierten Spieler wie Ivan Kristo auch nachdem man den Verein verlassen hat noch weiter? Und was meinen Sie was bei ihm im speziellen Fall schief gelaufen ist?

Ueber einen gewissen Zeitraum habe ich noch verfolgen koennen, wie es dem Ivan ergangen ist. Grundsaetzlich hatte ich schon zu seinen Lustenauer Zeiten den Eindruck, dass er eine bessere Beratung benoetigt haette, um seine zweifellos vorhandenen Moeglichkeiten zu entwickeln und letztlich fuer eine erfolgreiche Profikarriere nutzen zu koennen.

mMn hat das Mittelfeld Bundesligaqualität. Wenn Amadou wieder fit wird und evtl. noch ein Stürmer geholt wird auch der Sturm.

Doch niemand spricht über die IV. Glauben Sie nicht auch, dass Ernemann seinen Zenit bereits längst überschritten hat und Stückler vllt doch zu schwach für die Bundesliga ist? (siehe BuLi-Saison, als er noch bei Altach war. Da war er ein großer Schwachpunkt)

Das mit der Qualitaetseinschaetzung ist so eine Sache,

1. und 2. Bundesliga sind nicht zu vergleichen, notwendige Leistungssteigerungen sehr schwierig zu prognostizieren.

Wir gehen aber dennoch davon aus, dass unsere relativ junge Mannschaft noch jede Menge Entwicklungspotential hat, anders gesagt, dass jeder einzelne Spieler noch besser werden kann und damit natuerlich auch die Gesamtleistung ansteigt. Darueber hinaus lehrt die Erfahrung, dass steigende Anforderungen ( oft ) wachsende Leistung nach sich ziehen.

Du wirst vielleicht verstehen, dass ich mich nicht an einer oeffentlichen Diskussion ueber die Qualitaet der einzelnen Spieler beteiligen kann - nicht zum jetzigen Zeitpunkt.

Wäre nicht jetzt der richtige Zeitpunkt für eine Vertragsverlängerung von Amadou Rabihou (sofern er wieder fit wird)? Der ist wahrscheinlich neben Rakic der beste Stürmer der Ersten Liga!?

Mit Deinem Vorschlag bezueglich Amadous Vertragsverlaengerung liegst Du nahe an der Realitaet.

Wo sehen Sie sich und Austria Lustenau ( was nicht gleichbedeutend ist mit gemeinsam) in 5 Jahren ?

Es gehoert nicht zu meinen Faehigkeiten, die Zukunft vorherzusagen.

Dennoch glaube ich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit, zu wissen, dass ich auch in 5 Jahren noch meinen Traumberuf ausuebe, aber auch, dass die Austria weiterhin im oesterreichischen Lizenzfussball vertreten ist. Sollten wir unsere gemeinsame Arbeit bis dahin fortgesetzt haben, werden wir den Abstand zu den fuehrenden Vereinen in

Oesterreich deutlich verkleinert haben. Bei idealer Entwicklung, so wie ich mir das vorstelle, werden auch Titel nicht unerreichbar sein. Dazu muss man mich allerdings machen lassen und bedingungslos unterstuetzen.

Bei welchem Verein würden Sie gerne die Chance bekommen Großes zu leisten?

Mein Traumverein ist der, der mich machen laesst, der sich beraten laesst, um von meiner Erfahrung und meinen Ideen zu profitieren, damit sich Erfolg einstellen kann.

Trifft man Sie auch in der Freizeit gelegentlich mal selbst beim Fussball spielen (vielleicht auf einem Bolzplatz) an ?

In meiner Freizeit bin ich haeufig auf dem Bolzplatz zu finden, leider gibt es sehr wenig, auch noch gut gepflegte, davon im Laendle. Um dem breit gefaecherten Freizeitangebot der Industrie, aber auch anderer Sportarten energischer entgegentreten zu koennen, muessen wir attraktivere Bedingungen schaffen und schon die Juengsten wieder mehr fuer Fussball begeistern.

Wie lange wollen Sie den Trainerjob noch ausüben und macht es soviel Spass wie am ersten Tag?

Ich bin Trainer mit Leib und Seele, fuehle mich jung und motiviert und denke nicht ueber das Ende meiner beruflichen Laufbahn nach.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.