Jump to content
charley

Off Topic

Recommended Posts

Zur Abwechslung eine Meldung über die wirtschaftliche Lage unseres Sponsors:

Konzernweit rund 10.000 neue Mitarbeiter bei Trenkwalder in den letzten 3 Monaten eingestellt - Personalstand steigt auf 50.000 - Facharbeiter, Bürofachkräfte und Techniker nach wie vor gesucht

Die Meldung gibt es hier.

Zumindest hier brauchen wir uns keine Sorgen zu machen, daß der Sponsor kracht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

das letzte geschäftsjahr war trotzdem stark defizitär. die krise trifft natürlich auch personaldienstleister stark. in solchen zeiten ist das sponsoring natürlich auch innerhalb des konzerns schwerer zu verkaufen (speziell für einen eher unbedeutenden zweitligisten). ich nehme an, dass deshalb auch das engagement bei den 60ern beendet wurde.

um herrn trenkwalder muß man sich aber natürlich nicht sorgen. und auch sein engagement bei der admira ist aktuell sicher ungebrochen. der österreichische fußball ist dann ja gott sei dank nicht soo teuer, wie z.b. der deutsche.

Share this post


Link to post
Share on other sites

das letzte geschäftsjahr war trotzdem stark defizitär. die krise trifft natürlich auch personaldienstleister stark. in solchen zeiten ist das sponsoring natürlich auch innerhalb des konzerns schwerer zu verkaufen (speziell für einen eher unbedeutenden zweitligisten). ich nehme an, dass deshalb auch das engagement bei den 60ern beendet wurde.

um herrn trenkwalder muß man sich aber natürlich nicht sorgen. und auch sein engagement bei der admira ist aktuell sicher ungebrochen. der österreichische fußball ist dann ja gott sei dank nicht soo teuer, wie z.b. der deutsche.

Das stimmt schon, im Abschwung baut man eher die Leiharbeiter ab. Allerdings gilt das auch umgekehrt: Da sich langsam die Talsohle und der erste zarte Aufwärtstrend abzeichnet, stellen die Betriebe vorsichtshalber eher Leiharbeiter ein, als sich mit fixen Personalkosten zu belasten. In diesem Sinne ist die Meldung ein positives Zeichen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das stimmt schon, im Abschwung baut man eher die Leiharbeiter ab. Allerdings gilt das auch umgekehrt: Da sich langsam die Talsohle und der erste zarte Aufwärtstrend abzeichnet, stellen die Betriebe vorsichtshalber eher Leiharbeiter ein, als sich mit fixen Personalkosten zu belasten. In diesem Sinne ist die Meldung ein positives Zeichen.

Das ist richtig. Fein auch, daß es unserem Sponsor/Eigentümer so gut geht. Im heutigen ORF-Teletext ist allerdings genau konträres zu lesen - von 20% Rückgängen bei Leiharbeit.

Ich denke, daß Trenkwalder einfach sehr gut aufgestellt ist und ein sehr breites Spektrum betreut, sowohl was die Branchen als auch die Regionen betrifft. Hoffen wir, daß es weiterhin so bleibt und Sohnemann Nils auch so begeistert ist von unserem Verein !

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...