Schlagt die Buchmacher mit unserem neuen Projekt overlyzer.com! Wir liefern LIVE-Trends für über 800 Ligen und Wettbewerbe, die den genauen Matchverlauf eines Spiels wiedergeben und euch insbesondere bei Live-Wetten einen entscheidenden Vorteil verschaffen können! Meldet euch jetzt an!

Jump to content
Sign in to follow this  
cpa

Sturm Amateure Thread

60 posts in this topic

Recommended Posts

Wels - Sturm Amateure 0:0

Sturm: Knezevic; Mörec, Friess (70. Djukic), Kienzl, Geracaliu, Krammer; Janisch, Leitgeb, Lindischinger (46. Schantl); Nyarko (37. Zorko), Dag

Die Sturm Amateure belegen nach einer Runde den 11. Platz.

Share this post


Link to post
Share on other sites

freitag, 8.8.

spieltermin entweder 18:00 oder 19:00.

ich werde wohl dabei sein.

anscheinend haben sie dag jetzt auch wieder zu den amateuren verbannt.

naja, dag hat wohl ein paar fehler gemacht und da er ein junger spieler ist wird er halt zu den amateuren verprasst. pff, fehler darf man ja keine machen, vorallem bei den jungen. entweder brauchen wir gute junge oder gar keine junge. bei den alten ists wurscht wenns fehler machen, die haben schon ein paar mal bewiesen dass sie auch was können ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

ÖFB-Cup: Kleines Derby am Freitag in der Gruabn

Zum Auftakt der heurigen ÖFB-Cup Saison treffen die SK Sturm Amateure diesen Freitag auf die Amateurmannschaft unseres Lokalrivalen. Nachwuchs-Chef Hans Lang erwartet ein spannendes Spiel.

Die jüngste Mannschaft in der Regionalliga

Mit einem Altersschnitt von nur !! 19,6 Jahren !! hat die jüngste Mannschaft der Regionalliga auswärts ein 0:0 gegen Wels erreicht. Die Betreuer der SK Sturm Amateure setzen wie bisher auf die junge Welle. Der Erfolg gibt ihnen recht.

"Mit Nyarko, Frieß, Gercaliu (U17 EM Bronzemedaille), Leitgeb und Lindschinger (U19 EM Bronzemedaille) haben die Jungen aus unserem eigenen Nachwuchs von Beginn an gespielt. Zum Teil waren sie überhaupt das erste Mal im Erwachsenenfussball im Einsatz. Mit einer kompakten mannschaftlichen Leistung und hoher Einsatzbereitschaft haben sie über 90 Minuten gekämpft. Bei diesen hohen Temperaturen gegen einen so erfahrenen Gegner ist dieses Unentschieden durchwegs positiv zu bewerten" erklärte uns Hans Lang heute vormittag am Telefon.

Das "kleine" Derby - die Chancen stehen 50:50

Diesen Freitag wartet die nächste schwere Aufgabe auf unsere Amateurmannschaft. Um 19:00 findet am Jakominigürtel in der Gruabn das ÖFB-Cupspiel gegen die GAK Amateure statt. Man sollte meinen, nachdem die SK Sturm Amateure in einer höheren Spielklasse zum Einsatz kommen als die GAK Amateure, sei die Favoritenrolle automatisch verteilt.

"Obwohl die GAK Amateure in der Landesliga spielen, haben sie eine sehr gute, junge und aggressive Mannschaft" warnt Hr. Lang.

"In einem Derby - noch dazu einem Cup-Spiel - gelten andere Gesetze. Die Chancen auf einen Erfolg stehen bei 50:50. Es zählt bei diesem Spiel ausschließlich die Tagesverfassung."

Die SK Sturm Amateure brauchen die Unterstützung der Fans

Auch wenn es die SK Sturm Amateure zum Auftakt mit einem schweren Gegner zu tun haben, so ist die Zielsetzung doch ganz klar vorgegeben:

"Wir möchten die nächste Runde erreichen. Wir werden aber nicht die Taktik im Vordergrund stehen lassen, sondern unseren Zuschauern ein gutes und vor allem spannendes Spiel liefern. Wir wollen unseren Anhang durch schönen und erfolgreichen Fussball unterhalten" sagte Hans Lang zum Abschluß.

Wenn wir uns unter den Fans im Stadion und in den Internetforen "umhören", wird kontinuierlich über eine Verjüngung der Mannschaft des SK Puntigamer Sturm diskutiert. Dabei werden die unterschiedlichsten Positionen bezogen - wir werden sie inhaltlich nicht kommentieren.

Eine Grundaussage steht bei diesen Diskussionen aber immer im Vordergrund: "Die Jungen gehören forciert, vermehrt in die Mannschaft eingebaut. Es geht um die Zukunft des Vereins."

In diesem Zusammenhang ist für uns eines klar: Junge Nachwuchsspieler ohne Qualitätsverlust in eine Mannschaft mit professionellem Spielbetrieb einzubauen, ist für jeden Trainer ein sehr schwieriges und risikoreiches unterfangen. Einfacher wird es für den Trainer, wenn diese Spieler nachweislich über einen längeren Zeitraum erfolgreich spielen - auch wenn dies in einer niederen Spielklasse geschieht. Ein gutes Beispiel dafür sind unsere Jungstars Jürgen Säumel und Klaus Salmutter.

Die Spieler von SK Sturm Amateure benötigen für ihren Erfolg die Unterstützung des Anhangs. Dieses Spiel ist die nächste Möglichkeit, aktiv etwas für die Zukunft des SK Puntigamer Sturm zu tun. Oder auch nur, um einen Sieg gegen den Stadtrivalen GAK zu feiern. Auf jeden Fall solltet ihr dabei sein.

Quelle: Sturm online

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sturm schafft es auch nicht bei den Amateuren ein Derby zu gewinnen. :nein::nein:

Die größte Frechheit überhaupt war ja die Abzocke des Präsidenten. :angry: Zuerst habe ich gehofft, mit Saisonkarte, gratis das Spiel zu sehen. Das hat sich schnell als Irrtum herausgestellt und die zwei Euro die auf der Preistafel für Saisonkarten angeschrieben waren galten auch nur für Jugendliche. Dann "darf" ich mich als Fan, von einer alten Schachtel an der Kassa, auch noch als unfähig die Preistafel zu lesen beschimpfen lassen.

Schlussendlich hätte ich 6.50€ ( :eek: ) für ein Amateurspiel zahlen müssen, wobei das noch einer der "billigen" Plätze gewesen wäre, denn Sitzplätze hätten sogar 9.50€ gekostet.

:support: Kartnig verpiss dich :angry:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sturm schafft es auch nicht bei den Amateuren ein Derby zu gewinnen. :nein::nein:

Die größte Frechheit überhaupt war ja die Abzocke des Präsidenten. :angry: Zuerst habe ich gehofft, mit Saisonkarte, gratis das Spiel zu sehen. Das hat sich schnell als Irrtum herausgestellt und die zwei Euro die auf der Preistafel für Saisonkarten angeschrieben waren galten auch nur für Jugendliche. Dann "darf" ich mich als Fan, von einer alten Schachtel an der Kassa, auch noch als unfähig die Preistafel zu lesen beschimpfen lassen.

Schlussendlich hätte ich 6.50€ ( :eek: ) für ein Amateurspiel zahlen müssen, wobei das noch einer der "billigen" Plätze gewesen wäre, denn Sitzplätze hätten sogar 9.50€ gekostet.

:support: Kartnig verpiss dich :angry:

am liebsten hät ich der alten schachtel ihre blöde preistafel über ihre fette, verunzelte rübe gezogen!

mann war ich sauer!

aber 6,50 zahl ich sicher net! und die aktion hat mi net unbedingt dazu motiviert weitere amasteurspiele zu besuchen! :angry:

Share this post


Link to post
Share on other sites

und die aktion hat mi net unbedingt dazu motiviert weitere amasteurspiele zu besuchen!  :angry:

Bei anderen Amateurspielen kommt man normalerweise gratis hinein, aber beim Dicken weiß man nie. Vielleicht ist er jetzt auf den Geschmack gekommen. :angry:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Team 2003/04

Trainer: Fredl Wirth

Sportl. Leiter: Mario Posch

Tor:

23 Christian Gratzei 19.9.1981

25 Alexander Knezevic 14.10.1981

xx Andreas Konrad ??

xx Nikolaus Stühlinger 14.4.1984

Abwehr:

13 Johannes Derler 25.5.1984

3 Alen Djukic 27.6.1985

2 Ronald Gercaliu 12.2.1986

15 Christoph Leitgeb 14.4.1985

5 Mitja Mörec 21.2.1983

20 Mario Karner 17.2.1983

Mittelfeld:

7 Gottfried Janisch 20.10.1982

19 Mario Kienzl 19.12.1983

14 Thomas Krammer 18.2.1983

6 Sandro Lindschinger 18.10.1985

18 Christoph Meier 3.2.1984

16 Franz Schantl 12.7.1984

8 Jürgen Säumel 8.9.1984

Angriff:

12 Amadou Rabihou 3.12.1984

10 Herbert Rauter 27.1.1982

9 Diego Rottensteiner 11.5.1984

21 Klaus Salmutter 3.1.1984

11 Robert Statthaler 23.3.1984

17 Christian Zorko 29.11.1982

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hans Lang - Manager der Amateurmannschaft sagt zu diesem Spiel: "Die Cup-Niederlage ist Vergangenheit. Wir werden alles daran setzen, mit unseren jungen Spielern zu gewinnen." Zusätzlich stehen unseren Amateuren für dieses Spiel die Leihgaben David Mujiri und Heinz Weber zur Verfügung.

Hans Lang, Manager der Amateurmannschaft glaubt an einen vollen Erfolg seiner jungen Spieler:

"Die Niederlage gegen die GAK-Amateure im Cup ist überwunden. Im Cup herrschen eigene Gesetze - der GAK hat dieses Spiel verdient gewonnen. Wir haben in der Meisterschaft aber sehr gut begonnen. Wir haben mit der jüngsten Mannschaft (Altersschnitt: 19,6 Jahre) auswärts gegen Wels ein 0:0 erreicht. Morgen spielen wir unsere 2. Runde in der Meisterschaft - das ist sicherlich etwas anderes - wir werden unser bestes geben und versuchen, weiterhin auf der Erfolgswelle zu bleiben."

Auf die Frage nach der Mannschaftsaufstellung kann der Jugendleiter mit einer Überraschung aufwarten. Verstärkungen aus der Kampfmannschaft des SK Puntigamer Sturm stehen den Verantwortlichen für dieses Spiel zur Verfügung.

"Verletzungsbedingte Ausfälle machen Veränderungen zum Cup-Spiel notwendig. Wir können nach Rücksprache mit Gilbert Gress für dieses Spiel auf David Mujiri und Heinz Weber zurückgreifen. Mit Ekrem Dag haben wir ja seit einiger Zeit noch einen weiteren der bekannten Bundesliga-Spieler bei uns im Team. Das ist einerseits eine gute Gelegenheit für die Profis, sich in Spielen der Amateurmannschaft fit zu halten, sich aufzubauen und wieder die Form für die 1. Mannschaft zu finden. Andererseits bekommen unsere jungen Spieler die Möglichkeit, sich an den erfahrenen Führungsspielern im Match aufzurichten und von ihnen zu lernen. Wer wirklich spielen wird, legen die Trainer aber erst vor dem Spiel fest."

Wenn man diese Möglichkeiten näher betrachtet, fallen einem ja sofort ein, zwei weitere Spieler ein, die dieses Angebot nützen könnten. Dies wäre doch auch eine gute Gelegenheit für das "augenblickliche Sorgenkind" Charles Amoah, wieder zu etwas Matchpraxis zu kommen. Zu dieser Idee meint Hans Lang:

"Charles Amoah ist für uns kein Thema. Er gehört zu den 13 fixen Kaderspielern der Profis und ist damit für uns nicht spielberechtigt. Die Ausnahme wäre, wenn er nach einer Verletzungspause wieder Matchpraxis sammeln müßte. Aber das ist ja im Moment nicht der Fall."

Die Zielsetzung für das morgige Spiel ist aber ganz klar:

"Wir wollen die Heimspiele immer gewinnen. Wir werden alles daran setzen, dieses Spiel zu gewinnen - ohne zu taktieren durch schönes Spiel. Wir werden wieder vermehrt Jugendliche einsetzen und versuchen wirklichen Fußball zu spielen. Ich hoffe, dass die Zuschauer wieder vermehrt in die Gruabn kommen."

..::sturmonline::..

Ich hoffe, dass die Zuschauer wieder vermehrt in die Gruabn kommen.

Da ist wohl der Präsident nicht wirklich unschuldig, dass es nicht so viele gegen die Roten waren. :angry:

Share this post


Link to post
Share on other sites

hätte mir das spiel gegen spittal gern angeschaut...kann leider nicht :schluchz2:

ich glaub wenn den amateuren öfter spiele wie mujiri zur verfügung stehen werden auch wieder mehr leuter kommen, zumindest die die aufgrund der dauerkarte nichts zahlen oder kinder (haben ja unter 14 freien eintritt wenn ich mich nicht irre... :ratlos: )

ich finde allerdings auch dass sturm trotzdem eher mehr junge einsetzen soll um diese aufzubauen, als zu viele profis einzusetzen. bei mujiri ist das was anderes, der braucht spielpraxis um wieder fittness und form zu bekommen.

warum dag nicht im a team spiel weiß ja nachwievor niemand :ratlos:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sturm Amateure - Spittal 3:0 (0:0)

Tore: Rauter (62.), Dag (81., 91.)

SK Sturm Amateure: Weber, Gercaliu, Morec, Kienzl, Karner, Krammer, Janisch, Dag, Schantl, Rauter (81. Zorko), Mujiri (75. Leitgeb)

Franco Foda zum Sieg gegen Spittal

"Der Sieg in dieser Höhe geht durchaus in Ordnung. Ich bin aber davon überzeugt, dass die Mannschaft noch besser spielen kann. Wir haben erst in einigen Wochen unser volles Leistungslimit erreicht."

Kurz nach dem 3:0 Sieg der Sturm- Amateure gegen Spittal konnten wir Franco Foda, den sportlichen Leiter des Amateur- und Jugendbetriebs, für eine Stellungnahme zum Spiel erreichen. Mit dem Spiel der Sturm- Fohlen war er zufrieden:

"Wir haben die ersten 20 Minuten nicht so gut angefangen, danach hat sich die Mannschaft aber gesteigert. Ich denke dass der Sieg in der Höhe von 3:0 durchaus verdient ist - aber ich bin trotzdem der Meinung, dass die Mannschaft noch viel, viel besser spielen kann. Es ist ganz wichtig, dass jeder Spieler weiß, welches Potenzial in ihm steckt. Wir haben noch nicht unser Leistungslimit erreicht, wir werden uns aber noch steigern. Wir haben jetzt zwei Spiele hinter uns. Ich denke, dass wir erst in einigen Wochen an unserem Leistungslimit angekommen sind."

Angesprochen auf die nächsten schweren Gegner, meinte er:

"Spittal war jetzt nicht eine ganz starke Mannschaft in der Regionalliga, aber wichtig ist, dass man auch diese Spiele gewinnt. Auf solchen Spielen können wir für die Zukunft aufbauen. Wie es in den nächsten Spielen aussieht hängt auch davon ab, wenn wir von der Kampfmannschaft geliehen bekommen. Wir sind natürlich aber auch bemüht, aus unseren eigenen Reihen, aus dem BNZ weitere Spieler nachzuführen. Ich denke da vor allem an Friess und Djukic. Im Moment spielt ja der Ronnie Gercaliu auf einem Stammplatz bei den Amateuren. Unsere Jungen brauchen aber noch etwas Zeit. Sie sind entwicklungsfähig und ich bin mir sicher, dass sie ihre Chance erhalten werden."

QuellE

Tabelle:

1. Bleiburg 6

2. St. Florian 4

3. Sturm Amateure 4

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...