Jump to content
Sign in to follow this  
nixon24

um gottes willen, nicht schon wieder schweitzer

Recommended Posts

einige punkte die ich loswerden möchte:

gratulation an herrn zellhofer. mit solch einer aktion hat er sich komplett ins abseits gestellt in österreich. eine woche vor saisonstart solch eine aktion abzuziehen, weltklasse, spricht irgendwie für den österreichischen fussball. bin ja mal gespannt was der jetzt macht. in wien nix erreicht, vielleicht wird er ja noch nationaltrainer.

gratulation an das management von ried. an peinlichkeit nicht zu überbieten. aber wen wunderts bei den qualifikationen dieser herren.

gratulation an herrn schweitzer!!! jetzt haben wir endlich wieder einen trainer, der vor einigen jahren die hauptschuld am abstieg trug. jeder weiss es, er hatte die mannschaft nicht im griff und jetzt sitzt er wieder im sessel, wie blöd muss man sein. ein paar jahre nach dem dilemma mit ried beim öfb abtanken, dann wieder kommen, als wäre nie was gewesen. ein bissl verstand dieser person würde reichen, sich nie wieder in ried blicken zu lassen. gratulation nochmals ans management. :mad:

danke zellhofer, vielleicht war ja alles ausgemacht, das du deinem spetzi schweitzer wieder einen job verschaffst. :red:

liebes management, es geht nicht um ziegelsteine, auch nicht um autos, es geht um den verein. schaltet mal euer hirn ein und macht ried nicht lächerlich im ganzen land. :aaarrrggghhh:

Share this post


Link to post
Share on other sites

sehr dummes post - sorry

schweitzer hat die letzten jahre unter einem der besten trainer österreichs gearbeitet und mit ihm große erfolge im nachwuchsbereich erreicht. der schweitzer von heute ist sicher nicht mehr der schweitzer von der abstiegssaison. er hat mit sicherheit etwas gelernt und in seinem bisherigen arbeitsbereich gute arbeit geleistet.

ob das gut genug ist, wird sich weisen. auch bei zellhofer hätten wir keine erfolgsgarantie gehabt, weil er so noch nicht arbeiten musste wie in ried. schweitzer kennt aber das umfeld und hat erfahrung im arbeiten mit einer jungen und zusammengewürfelten mannschaft (u20-nationalteam) - erst mal ein paar spiele anschauen und dann sudern.

und schweitzer für den abstieg verantwortlich zu machen ist auch etwas sehr leicht - es hat damals hinten und vorne gekriselt bei uns. da war nicht nur der trainer schuld. und seien wir uns ehrlich - im nachhinein gesehen hätte uns nichts besseres als der abstieg passieren können.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.
Sign in to follow this  

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...