Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Heffridge

[Bilder] CSKA Sofia - Pirin Blagoevgrad

9 Beiträge in diesem Thema

Den fußballerischen Abschluss machte, im Anschluss an Akademia, an diesem Wochenende das Spiel CSKA Sofia gegen Pirin Blagoevgrad. Bei schönstem Wetter fanden sich 4.000 Besucher im Stadion Bâlgarska Armija, unweit des Nationalstadions, ein. Auch in diesem Spiel hatte die Auswärtsmannschaft nichts zu bestellen. Der überlegene Tabellenführer aus Sofia zeigte den Gästen aus Blagoevgrad ihre Grenzen auf und kann nach diesem klaren 3:0-Sieg den Meistersekt bereits einkühlen.

post-14729-1206385826_thumb.jpg

post-14729-1206385879_thumb.jpg

post-14729-1206385935_thumb.jpg

post-14729-1206385988_thumb.jpg

post-14729-1206386033_thumb.jpg

post-14729-1206386100_thumb.jpg

post-14729-1206386164_thumb.jpg

post-14729-1206386228_thumb.jpg

post-14729-1206386298_thumb.jpg

post-14729-1206386361_thumb.jpg

post-14729-1206386420_thumb.jpg

post-14729-1206386485_thumb.jpg

post-14729-1206386526_thumb.jpg

post-14729-1206386668_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Very nice. Kannst du kurz etwas zu Sofia(der Stadt) schreiben? Sehenswert, Sauberkeit, Sicherheit, Preise, Sightseeing, "Must Do and Don´t s" etc.

PS: Auch wenn ich mir denke den Großteil selber beantworten zu können, finde ich die persönlichen Eindrücke immer lesenswert - Danke, mal im Voraus :augenbrauen:

bearbeitet von Jonny Rainbow

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Very nice. Kannst du kurz etwas zu Sofia(der Stadt) schreiben? Sehenswert, Sauberkeit, Sicherheit, Preise, Sightseeing, "Must Do and Don´t s" etc.

PS: Auch wenn ich mir denke den Großteil selber beantworten zu können, finde ich die persönlichen Eindrücke immer lesenswert - Danke, mal im Voraus :augenbrauen:

Kein Problem! Die Stasdt ist eigentlich ganz schon. Typisch osteuropäisch (Pattenbauten) und infrastrukturmäßig vergleichbar zu Budapest und Brastislava etwa vor 10-15 Jahren. Das nicht alles (zB: Zustand der Straßen und Gehsteige) nicht so toll ist, hat mich wenig gestört. Sauber war es auch, denn die Arbeit ist rar dort und die Leute brauchen jede Lewa zum Überleben und arbeiten auch als Straßenkehrer! Angebettelt wurde ich am Wochenende ein einziges Mal. Da were ich in jeder Wiener U-Bahnstation öfters angebettelt als in Sofia!

Sicherheitsbedenken gab es demnach auch absolut keine. Die Leute sind europäisch, Fremde gibt es dort kaum und ethnische Koflikte finden etwas weiter westlich, wo es Brennpunkte zwischen europäischer und squipetarischer Kultur gibt, statt!

1 Lewa sind ca. € 0,50 und die Tageskarte für die Öffis kostet 3 Lewa, der Stadioneintritt bewegte sich in der ersten Liga zwischen einer und maximal 8 Lewa. Der Eintritt in den Zoo kostet eine Lewa! Lebensmittel sind im Supermarkt verhältnismäßig teuer (für uns noch immer billig), allerdings findet man Schnäppchen! 2l Kamentiza-Bier (kein Billigfusel) gibt es um 2,35 Lewa und die Pizzschnitte um 1,19 Lewa! Taxifahrten sind eher eine Touristenfalle! Vom Flughafen würdest Du für 15 Lewa in die Stadt gebracht werden . Ein Fahrschein für den Bus, der alle 10 Minuten fährt kostet 0,70 Lewa! Sprit kostet 2,30 Lewa pro Liter und ist nur unwestlich günstiger als hier zu Lande!

Sightseeingtechnisch ist alles sehenswerte in der Innenstadt. Die Kirchen (Synagogen und Moscheen), das Parlament, die Ausgrabungen, das Heilbad und das Nationaltheater. Es ist ganz abwechslungsreich, aber an einem Vormittag bist Du damit durch!

Es gibt viele Parks und den Zoo-Länderpunkt habe ich mir auch nicht nehmen lassen. Weiters hat mir sfb geschrieben, dass man noch auf die nahen Berge mit dem Sessellift fahren kann. Die waren noch schneebedeckt am Wochenende voll mit Skifahrern! Fürs Fortgehen eignet sich das Studentenviertel am besten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kein Problem! Die Stasdt ist eigentlich ganz schon. Typisch osteuropäisch (Pattenbauten) und infrastrukturmäßig vergleichbar zu Budapest und Brastislava etwa vor 10-15 Jahren. Das nicht alles (zB: Zustand der Straßen und Gehsteige) nicht so toll ist, hat mich wenig gestört. Sauber war es auch, denn die Arbeit ist rar dort und die Leute brauchen jede Lewa zum Überleben und arbeiten auch als Straßenkehrer! Angebettelt wurde ich am Wochenende ein einziges Mal. Da were ich in jeder Wiener U-Bahnstation öfters angebettelt als in Sofia!

Sicherheitsbedenken gab es demnach auch absolut keine. Die Leute sind europäisch, Fremde gibt es dort kaum und ethnische Koflikte finden etwas weiter westlich, wo es Brennpunkte zwischen europäischer und squipetarischer Kultur gibt, statt!

1 Lewa sind ca. € 0,50 und die Tageskarte für die Öffis kostet 3 Lewa, der Stadioneintritt bewegte sich in der ersten Liga zwischen einer und maximal 8 Lewa. Der Eintritt in den Zoo kostet eine Lewa! Lebensmittel sind im Supermarkt verhältnismäßig teuer (für uns noch immer billig), allerdings findet man Schnäppchen! 2l Kamentiza-Bier (kein Billigfusel) gibt es um 2,35 Lewa und die Pizzschnitte um 1,19 Lewa! Taxifahrten sind eher eine Touristenfalle! Vom Flughafen würdest Du für 15 Lewa in die Stadt gebracht werden . Ein Fahrschein für den Bus, der alle 10 Minuten fährt kostet 0,70 Lewa! Sprit kostet 2,30 Lewa pro Liter und ist nur unwestlich günstiger als hier zu Lande!

Sightseeingtechnisch ist alles sehenswerte in der Innenstadt. Die Kirchen (Synagogen und Moscheen), das Parlament, die Ausgrabungen, das Heilbad und das Nationaltheater. Es ist ganz abwechslungsreich, aber an einem Vormittag bist Du damit durch!

Es gibt viele Parks und den Zoo-Länderpunkt habe ich mir auch nicht nehmen lassen. Weiters hat mir sfb geschrieben, dass man noch auf die nahen Berge mit dem Sessellift fahren kann. Die waren noch schneebedeckt am Wochenende voll mit Skifahrern! Fürs Fortgehen eignet sich das Studentenviertel am besten!

klingt geilo! Vielen Dank!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

klingt geilo! Vielen Dank!

Ich wäre wieder einmal dabei, wenn es nach Bulgarien! Nationalstadion, Lokomotive und Slawia fehlen mir ja noch in Sofia direkt und ein Überlandausflug so nach Plovdiv oder Blagoievgrad wäre ja auch mal nicht schlecht! :augenbrauen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heffridge hat das super zusammen gefasst, ich bin ja gebürtiger Sofiot.

Die Supermärkte in Sofia (wie Billa, Plus etc.) sind wirklich nicht billiger als in Westeuropa und für bulgarische Verhältnisse schon fast überteuert.

Jedoch gibt es an jeder Ecke kleine Emma - Läden in denen man alles findet und auch preislcih gut wegkommt.

Unerlässlich ist auch eine Fahrt rauf ins Vitosha Gebirge, man braucht ca. eine halbe Stunde rauf zum Gipfel, von dem Mann einen Wahnsinnausblick über die Stadt hat.

Das Nachtleben in Sofia ist berühmt und berüchtigt, für die junge Generation (also ein Groß der ASBler) ist Studentski Grad (Studentenstadt) zu empfehlen, dort steppt jeden Abend der Bär.

Es leben dort ca. 30.000 Studenten, es ist ein Wahnsinn dort...

Und über die Frauen in Sofia braucht man gar net reden.. :love:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich wäre wieder einmal dabei, wenn es nach Bulgarien! Nationalstadion, Lokomotive und Slawia fehlen mir ja noch in Sofia direkt und ein Überlandausflug so nach Plovdiv oder Blagoievgrad wäre ja auch mal nicht schlecht! :augenbrauen:

da würd ich mich ebenfalls wieder anschliessen. wie heffridge und romanisti schon geschrieben ist ein ausflug auf den berg auf jeden fall zu empfehlen. die taxifahrt vom/zum flughafen ist auch schon ab 10 lew zu kriegen. am besten halt im vorhinein ausmachen.

backlink:

http://www.austriansoccerboard.at/index.ph...t&p=1911970

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heffridge hat das super zusammen gefasst, ich bin ja gebürtiger Sofiot.

Die Supermärkte in Sofia (wie Billa, Plus etc.) sind wirklich nicht billiger als in Westeuropa und für bulgarische Verhältnisse schon fast überteuert.

Jedoch gibt es an jeder Ecke kleine Emma - Läden in denen man alles findet und auch preislcih gut wegkommt.

Unerlässlich ist auch eine Fahrt rauf ins Vitosha Gebirge, man braucht ca. eine halbe Stunde rauf zum Gipfel, von dem Mann einen Wahnsinnausblick über die Stadt hat.

Das Nachtleben in Sofia ist berühmt und berüchtigt, für die junge Generation (also ein Groß der ASBler) ist Studentski Grad (Studentenstadt) zu empfehlen, dort steppt jeden Abend der Bär.

Es leben dort ca. 30.000 Studenten, es ist ein Wahnsinn dort...

Und über die Frauen in Sofia braucht man gar net reden.. :love:

Danke für das Lob! Mir hat es in Sofia sehr gut gefallen! Ein Wochenende war leider ziemlich kurz, aber für diese Eindrücke hat er gereicht! :happy:

Aber dank eurer Tipps hätte ich jetzt noch genug Programm für eine weitere Tour nach Sofia, dann eher wenn es noch wärmer ist um ins Vitosha gebirge zu kommen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heffridge hat das super zusammen gefasst, ich bin ja gebürtiger Sofiot.

Die Supermärkte in Sofia (wie Billa, Plus etc.) sind wirklich nicht billiger als in Westeuropa und für bulgarische Verhältnisse schon fast überteuert.

Jedoch gibt es an jeder Ecke kleine Emma - Läden in denen man alles findet und auch preislcih gut wegkommt.

Unerlässlich ist auch eine Fahrt rauf ins Vitosha Gebirge, man braucht ca. eine halbe Stunde rauf zum Gipfel, von dem Mann einen Wahnsinnausblick über die Stadt hat.

Das Nachtleben in Sofia ist berühmt und berüchtigt, für die junge Generation (also ein Groß der ASBler) ist Studentski Grad (Studentenstadt) zu empfehlen, dort steppt jeden Abend der Bär.

Es leben dort ca. 30.000 Studenten, es ist ein Wahnsinn dort...

Und über die Frauen in Sofia braucht man gar net reden.. :love:

Genáu deswegen finde ich das ASB genial. Infos und nen Gusto für die nächste Away-fahrt gesammelt :yes::super: Cheers

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.