Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Doug Heffernan

Der Austria ins Stammbuch...

4 Beiträge in diesem Thema

Folgender Artikel ist heute auf Kurier.at

OFFENSIV

Frank oder Frankie-Boy

eMAIL: martin.soeroes@kurier.at

von Martin Sörös

Rund 100 Millionen Euro hat Frank Stronach bis heute dem Vernehmen nach in Österreichs Fußball investiert. Im Gegenzug durfte er einmal einen für seinen Lieblingsklub bestimmten Meisterteller stemmen. Auch darf er bei Besprechungen auf dem Sessel des Bundesliga-Präsidenten Platz nehmen und so manchem prominenten Vertreter aus der Welt des Fußballs die Hand schütteln. All das hätte Frank Stronach wesentlich billiger haben können, aber jeder Mensch hat das Recht, sein eigenes Geld auf die ihm liebste Art auszugeben.

Jetzt kommt auf Frank Stronach das Jahr der Entscheidung zu. Reicht es ihm auch weiterhin, im Land der Zwerge ein Riese zu sein, oder will er Ernst machen mit seinem Plan, Wien zu einer Fußball-Hauptstadt in Europa zu machen? Will er den Kontinent erobern, sollten er und sein Team aufhören, sich selbst etwas vorzulügen. Kaum einer jener Spieler, die hier zu Lande als Stars gehandelt und wieder den Meistertitel holen werden, würde bei einem europäischen Großklub auch nur auf der Ersatzbank Platz finden. Um in der Welt der Spanier, der Italiener, Engländer und Deutschen tatsächlich Fuß zu fassen, muss Stronach seinen Einsatz noch einmal um ein Vielfaches steigern.

Wer auch immer bei Austria Wien das leugnet, ist unehrlich zu den Fans, zu Stronach und zu sich selbst.

In der Welt der Giganten ist der große Frank trotz aller Spenden noch immer nur ein kleiner Frankie-Boy. Will er erwachsen werden, kostet ihn das noch einmal ein kleines Vermögen. Und eine Erfolgsgarantie wäre auch damit nicht verbunden. Schlag nach bei Bayern München. Dort hat man seit Jahrzehnten alle Fesseln abgelegt. Dennoch scheiterte der Verein zuletzt in der Champions League in der ersten Gruppenphase.

Fußball ist eine gefährliche Spielwiese. Der Einsatz ist hoch. Und Sicherheiten wird es nie geben. Das ist hart, aber auch in höchstem Maße reizvoll.

bearbeitet von Doug Heffernan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kaum einer jener Spieler, die hier zu Lande als Stars gehandelt ...

Wenigstens schreibt der liebe Herr Sörös kaum, sonst hätte ich etwas gehabt dem ich entgegnen muss.

Das ist glaube ich das erste Mal, dass ich ihm voll und ganz zupflichten muss. Vielleicht hab ich irgendwas überlesen oder nicht verstanden, weil ich gerade erst aufgestanden bin +g+, aber das (Ganze - ganzer Artikel) sieht nacht der nackten, unverschönten Wahrheit aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kaum einer jener Spieler, die hier zu Lande als Stars gehandelt ...

Wenigstens schreibt der liebe Herr Sörös kaum, sonst hätte ich etwas gehabt dem ich entgegnen muss.

Das ist glaube ich das erste Mal, dass ich ihm voll und ganz zupflichten muss. Vielleicht hab ich irgendwas überlesen oder nicht verstanden, weil ich gerade erst aufgestanden bin +g+, aber das (Ganze - ganzer Artikel) sieht nacht der nackten, unverschönten Wahrheit aus.

Sicher trägt dieser ganzer Artikel sehr viel Wahrheit in sich - doch ich finde ihn trotzdem ein wenig zuuu extrem!

Von der Qualität der Spieler trau ich mich leicht sagen, das wir eine stärkere Mannschaft haben, als die Sturm Mannschaft, die damals den Einzug in die 2 Gruppenphase schaffte...

Wie schon der Kaiser sagt... "Fussball ist ein Tagesgeschäft"....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Von der Qualität der Spieler trau ich mich leicht sagen, das wir eine stärkere Mannschaft haben, als die Sturm Mannschaft, die damals den Einzug in die 2 Gruppenphase schaffte...

Von den Spielern her stimme ich dir zu. Aber ob das Kollektiv auch so gut ist, wie jenes damals, muß erst noch bewiesen werden. bearbeitet von Savio

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • FK Austria
  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.