Jump to content
Dannyo

[Spielerinfo] Saso Fornezzi

Recommended Posts

Wie immer: Diese Spielerinfo ist © by austriansoccerboard.at !

Wenn euch diese Spielerinfo gefällt verlinkt hierher, aber kopiert sie nicht einfach woanders hin, THX ! =)

3300604.jpg

DATEN

Name: Saso Fornezzi

Nationalität: Slowene

Geburtsdatum: 11.Dezember 1982

Alter: 24

Position: Torhüter

Größe: 191cm

Gewicht: 88kg

Momentaner Verein: FK Austria Wien

Bisherige Vereine: GAK, Kapfenberg, Publikum Celje, Dravograd.

DAS IST SASO FORNEZZI

Jelle ten Rouwelaar ist violette Geschichte, der neue Herausforderer von Szabolcs Safar kommt aus Slowenien und heisst Saso Fornezzi. Der 24jährige Keeper kommt vom GAK zur Austria und zeigte beim GAK einerseits wieso er dem einst von Walter Schachner hochgelobten Andreas Schranz vorgezogen wurde und andererseits auch, wieso er noch lange kein "fertiger" Torhüter ist. Fornezzi zeigte bei Flanken kaum Schwächen, ist in der Luft wohl klar besser als Safar. Auch auf der Linie zeigte Fornezzi in der vergangenen Saison gute Leistungen, jedoch zog er das so genannte "Kreissl-Los", also, dass er Keeper bei einem Absteiger war und somit auch nicht auf die felsenfesteste Abwehr vertrauen konnte.

Insgesamt gesehen kann und wird der ehemalige slowenische U21-Teamtorhüter den Konkurrenzkampf im Tor der Wiener Austria sicher anheizen, zumal Safar in der vergangenen Saison nicht sonderlich sattelfest war. Fornezzi gilt auch als Anwärter auf einen Platz im slowenischen Nationalteam, speziell, wenn er sich in den nächsten Jahren bei einem Verein wie der Austria auch auf internationaler Ebene beweisen kann. Der Vertrag des Slowenen dauert vorerst bis Sommer 2009, danach wird man weitersehen, wie weit die Entwicklung des Keepers voranschritt.

Die Karriere von Saso Fornezzi begann in Slowenien bei Publikum Celje, im Alter von 17 Jahren trainierte der talentierte Torhüter mit der Kampfmannschaft, war jedoch nur dritter Torhüter hinter dem Bosnier Mujcinovic (damals 26) und Seliga (20). Die logische Folge war, dass Fornezzi, der zu diesem Zeitpunkt Einsergoalie im slowenischen U-19-Nationalteam war, verliehen wurde. Und dabei ging es nicht einmal eine Liga weiter nach unten, sondern zum direkten Ligakonkurrenten Dravograd, wo sich Fornezzi im Frühjahr 2001 im Alter von 18 Jahren durchsetzen konnte. Ab der 20.Runde der Meisterschaft war Saso die Nummer 1 im Tor und kam in 14 Spielen über die volle Distanz zum Einsatz, wobei er jedoch einiges an Lehrgeld bezahlen musste: Fornezzi kassierte 33 Gegentore und stieg bereits im Alter von 18 Jahren erstmals ab. Einige Talentproben konnte man ihm allerdings nicht absprechen.

Glücklicherweise war nur ein Leihspieler und so ging es im Sommer 2001 wieder zurück nach Celje, wo er allerdings weiterhin nicht zum Einsatz kam. Weiterhin war Fornezzi nur die Nummer drei, diesmal hinter Einserkeeper Seliga und dem jüngeren Celifoga, der sich über die Amateure bei Celje empfahl. Fornezzi kam lediglich im Cup zum Einsatz und durchlebte die schwere Zeit, die fast jeder junge Keeper irgendwann mitmachen muss - leider gibt es eben nur eine Position auf der ein Torhüter spielen kann. Seliga blieb auch die nächsten Jahre die Nummer eins in Celje, doch in der Saison 2002/03 kam Fornezzi schließlich doch zu seinen Chancen, spielte in der slowenischen Liga neun Spiele, in denen er sich auszeichnen konnte: Zwar spielte Fornezzi nie "Zu Null", kassierte 21 Tore, aber er machte immerhin so stark auf sich aufmerksam, dass er auch in der kommenden Saison zweiter Goalie war, zu einigen Einsätzen kam und Nebenbuhler Celifoga zu einem Wechsel zwang: Celifoga spielt heute in der dritten Liga...

Die Saison 2003/04 war die vorerst letzte für Fornezzi in Slowenien. Nach wie vor war er U21-Teamkeeper und nun sorgte er auch in der Liga für Aufsehen: Nicht nur weil er in 13 Spielen immerhin zweimal ohne Gegentreffer blieb, sondern auch, weil er innerhalb von fünf Spielen zweimal Rot wegen Torraub sah und der Trainer auch danach dennoch auf ihn setzte. Fornezzis Vertrag lief nach 22 Erstligaspielen für Celje aus und der Torhüter suchte eine neue Herausforderung, die er im Ausland fand.

Kapfenberg war auf großer Einkaufstour, kaufte unter anderem Rade Djokic aus Bosnien und sicherte sich auch ablösefrei die Dienste von Saso Fornezzi. Die Nummer eins der Kapfenberger war Ex-Sturm-Keeper Kazimierz Sidorczuk, doch Fornezzi biss sich bis in die Startelf und kam bereits in seiner ersten Saison in Kapfenberg, eigentlich wider Erwarten, in 10 Spielen zum Einsatz. In vier dieser zehn Spiele blieb Fornezzi ohne Gegentor, insgesamt musste er 12mal hinter sich greifen.

Und da Sidorczuk nicht jünger wurde und Fornezzis Einstellung vorbildlich war, schnappte sich der junge Slowene in der Saison 2005/06 sein Stammleiberl. Der Keeper mit der Nummer 22 kam in dieser Saison 23mal zum Einsatz und spielte viermal "Zu Null". Doch Kapfenberg sollte nicht das Ende seines rasanten Aufstiegs sein, denn nachdem er mittlerweile 23 Jahre alt war, war er für das U21-Nationalteam nicht mehr spielberechtigt und das nächste Ziel musste "A-Team" heißen. Ein Jahr zuvor holte Kapfenberg mit Fornezzi und Djokic zwei Spieler, die sich in der Steiermark in die Herzen der Fans spielten - zum Ende der Saison wechselten genau diese beiden Spieler im Paket um nur 100.000 Euro zum GAK.

Beim GAK herrschte zu Beginn der Saison 2006/07 Aufbruchsstimmung. Ich erinnere mich noch gut an ein Abendessen mit Peter Svetits, bei dem er in illustrer Runde verlautbarte, dass er acht oder neun neue Spieler holen wolle und den GAK damit mindestens in die Europacupränge wirtschaften würde. Fornezzi und Djokic waren zwei dieser Spiele, wobei Fornezzi anfänglich nicht zum Einsatz kam, Djokic hingegen bald der treffsicherste GAK-Spieler war.

Erst in der zweiten Hälfte der Saison, kurz bevor der wirtschaftlich bedingte Abstieg des GAK beschlossene Sache war, entschied sich Trainer Lars Söndergaard die Torhüterposition des GAK zu überdenken und Andreas Schranz auf die Bank zu setzen. Saso Fornezzi stand zwischen der 22. und der 31.Runde zehn Spiele lang im Tor und hielt trotz der schwierigen Situation, in der sich der GAK befand, sehr solide, während man von Schranz nur noch Meldungen bezüglich eines neuen Vertrages oder eines möglichen Transfers hörte. Mittlerweile wechselte Schranz zum SK Austria Kärnten.

Die GAK-Fans waren mit den Leistungen Fornezzis durchaus zufrieden, auch wenn er teilweise peinliche Gegentore hinnehmen musste, wie zum Beispiel beim 1:3 in Altach, wo er sich einen locker fangbaren Kirchler-Kopfball selbst ins Tor beförderte. "Zu Null" spielte Fornezzi in dieser Saison nie, er kassierte darüber hinaus in zehn Spielen 23 Toren, was aber angesichts der Auflösungserscheinungen beim GAK keinen großen Indikator für dessen tatsächlichen Leistungen darstellt.

Aus der Konkursmasse des GAK wechselten schließlich Abwehrspieler Mario Majstorovic und Saso Fornezzi zur Wiener Austria und wir dürfen gespannt sein, ob sich Fornezzi gegen Safar durchsetzen kann, ob er mit einer soliden und eingespielten Abwehr seinen persönlichen Gegentor- oder "Nuller"-Rekord verbessern kann und, ob er sich auf internationaler Bühne so weit empfehlen kann, dass die Austria mit ihm bald einen Nationalteamtorhüter in ihren Reihen hat.

© by austriansoccerboard.at

Hoffe informiert zu haben ! =)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nette info ;) wie immer :D

Absolut. Ob der Grundtenor "wer über gelegentliche Safar-Patzer verzweifelt/verärgert ist, wird von Fornezzi von diesen Gefühlen ganz bestimmt nicht erlöst werden" beabsichtigt ist oder nicht, weiß nur der Autor.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • FK Austria
  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...