Retro PC's


Recommended Posts

---
Wer kennt diese "lustigen" Pc's noch?
---
@NativeRon :feier:
---
NT4 war eine harte Sache, aber ein Sys. das immer funktionierte - mit dem letzten ServicePack 6;
Irre wie die Zeit vergeht aber die Dinger laufen noch immer ...
Anfangen kannst halt nix mehr damit, aber immer noch gefragt für Sammler.
Windows? Moment ich öffne die Fenster, mir ist eh schon leicht warm ...  ;-)

Edited by mazunte

Share this post


Link to post
Share on other sites

Für immer und dich!
mazunte schrieb vor 6 Minuten:

@NativeRon
---
Kennst so etwas noch? ;)

 

Eher noch das obere Posting, vor den Pentiums noch die 286er bis 486er . Da war man erpicht, jeden "Sprung" mitzumachen, wenn's ging, so schnell als möglich. Mein erster PC überhaupt war so ein 386er Siemens-Nixdorf Teil. Wurde in sehr vielen Büros genutzt damals.

Share this post


Link to post
Share on other sites

NativeRon schrieb vor 23 Minuten:

Eher noch das obere Posting, vor den Pentiums noch die 286er bis 486er . Da war man erpicht, jeden "Sprung" mitzumachen, wenn's ging, so schnell als möglich. Mein erster PC überhaupt war so ein 386er Siemens-Nixdorf Teil. Wurde in sehr vielen Büros genutzt damals.

486 und dann der erste Pentium MMX mit 166 MHz + Scsi Controller von Adaptec. Platten waren von IBM. Gewisse Teile hat uns die Firma überlassen bei Xpoint und dann Cable & Wireless; Geile Zeit! ;-) Den 166er hatte ich noch aus unserer Produktion in Großenzersdorf. Targa wird Dir wohl auch noch ein Begriff sein; LG.

Edited by mazunte

Share this post


Link to post
Share on other sites

Für immer und dich!
mazunte schrieb vor 12 Minuten:

486 und dann der erste Pentium MMX mit 166 MHz + Scsi Controller von Adaptec. Platten waren von IBM. Gewisse Teile hat uns die Firma überlassen bei Xpoint und dann Cable & Wireless; Geile Zeit! ;-) Den 166er hatte ich noch aus unserer Produktion in Großenzersdorf. Targa wird Dir wohl auch noch ein Begriff sein; LG.

War schon "irgendwie" eine kuriose, aber auch sehr geile Zeit damals (1987 - 92, ein Freund hatte im 17. ein Kellerlokal hergerichtet mit wirklich mehr als notwendiger Kaffeeküche, da war noch drinnen ein wirklich Riesengroßer Drucker/Kopierer fürs kopieren von den Anleitungen zu den Anwender und Spiele Programmen, Meterlange Regale mit Diskettenboxen, alles schön beschriftet, von  A bis Z. Dokumentenkästen für die ausgedruckten Anleitungen, 6 oder 7 "Arbeitsplätze" zum jeweiligen kopieren der verschiedensten Datenträger, 5.25" Floppy, 3,5" Disketten (glaub' da sind damals nur 720kb an Daten draufgegangen, und trotzdem waren da sehr viele sehr coole Spiele dabei: Meine Favorites waren "Dungeon Master", "Fate - Gates of Dawn", "Logical", "Gods" (ein Joystick Spiel, und dabei gingen einige Joysticks drauf, beim spielen und wildestem herumreißen), oder der berühmte "Larry", hieß glaube ich "Leisure Suit Larry" in mehreren Teilen, wie es auch "Monkey Island" in mehreren Teilen gab , "Sim Earth", "Civilization", usw......) für C64, Amiga 500, Atari, viel später ist dann auch der erste PC dazugekommen, später wurde gleichzeitig auf drei PCs kopiert. Da ging dann das meiste an Software auf 120MB Jumbo Bänder, wo dann ca. 80 - 100 Spiele oder Anwendungsprogramme, Tools, Utilities drauf waren. Alleine wie wir da immer nach dem Anbieter für die billigsten 500 Stück der versch. Diketten, telefonisch nachgefragt, suchten, war schon schräg, schnell ist einer mit einem Taxi hin, immer gleich mehrere Kartons in den Kofferraum, retour in den 17en, und los gings wieder..... Bekommen haben wir die Software plus Anleitungen entweder per Post aus USA, da war eine "berühmte" Crackergruppe sehr, sehr erfogreich - "Skid Row", aber auch aus Finnland bekamen wir sehr viel. Auch übers Anfangs sehr langsame 9600 Baud Modem von Zyxel bekamen wir sehr viel über so genannte BBS, BulletinBoardSystems, da war "graphisch" alles nur in ASCI-Mode. Das lief fast immer in der Nacht ab, das "saugen" und das downloaden lassen, das Ganze lief meist im Tausch 1 zu 3 bis 1 zu 4 der Datenmenge. Wir haben da echt in Computerzeitschriften Annoncen geschaltet, und verschickten Software quer in Europa. Sogar in die DDR. Jeden Tag kurz vor 17h in die versch.Postfilialen, die Disks in verschieden großen Schonkuverts verpackt, und an die Besteller geschickt. Am nächsten Tag auf zwei, dann sogar drei verschiedene Postfilialen die dortigen angemieteten bis wieder je Filiale zwei, drei Postfächer öffnen, schauen was für Bestellungen plus Bargeld reingekommen sind, ab in den 17en, kopieren, kopieren, kopieren... Später hat es dann sogar einen dt Anwalt gegeben, der von den versch. Software Firmen bezahlt wurde, gegen dieses "Raubkopieren" vorzugehen... Es war wirklich sehr lukrativ, bis es im Umkreis zu den ersten Prozessen gekommen ist, dann verabschiedeten wir uns einer nach dem anderen von diesem "Job". :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

NativeRon schrieb vor 11 Minuten:

War schon "irgendwie" eine kuriose, aber auch sehr geile Zeit damals (1987 - 92, ein Freund hatte im 17. ein Kellerlokal hergerichtet mit wirklich mehr als notwendiger Kaffeeküche, da war noch drinnen ein wirklich Riesengroßer Drucker/Kopierer fürs kopieren von den Anleitungen zu den Anwender und Spiele Programmen, Meterlange Regale mit Diskettenboxen, alles schön beschriftet, von  A bis Z. Dokumentenkästen für die ausgedruckten Anleitungen, 6 oder 7 "Arbeitsplätze" zum jeweiligen kopieren der verschiedensten Datenträger, 5.25" Floppy, 3,5" Disketten (glaub' da sind damals nur 720kb an Daten draufgegangen, und trotzdem waren da sehr viele sehr coole Spiele dabei: Meine Favorites waren "Dungeon Master", "Fate - Gates of Dawn", "Logical", "Gods" (ein Joystick Spiel, und dabei gingen einige Joysticks drauf, beim spielen und wildestem herumreißen), oder der berühmte "Larry", hieß glaube ich "Leisure Suit Larry" in mehreren Teilen, wie es auch "Monkey Island" in mehreren Teilen gab , "Sim Earth", "Civilization", usw......) für C64, Amiga 500, Atari, viel später ist dann auch der erste PC dazugekommen, später wurde gleichzeitig auf drei PCs kopiert. Da ging dann das meiste an Software auf 120MB Jumbo Bänder, wo dann ca. 80 - 100 Spiele oder Anwendungsprogramme, Tools, Utilities drauf waren. Alleine wie wir da immer nach dem Anbieter für die billigsten 500 Stück der versch. Diketten, telefonisch nachgefragt, suchten, war schon schräg, schnell ist einer mit einem Taxi hin, immer gleich mehrere Kartons in den Kofferraum, retour in den 17en, und los gings wieder..... Bekommen haben wir die Software plus Anleitungen entweder per Post aus USA, da war eine "berühmte" Crackergruppe sehr, sehr erfogreich - "Skid Row", aber auch aus Finnland bekamen wir sehr viel. Auch übers Anfangs sehr langsame 9600 Baud Modem von Zyxel bekamen wir sehr viel über so genannte BBS, BulletinBoardSystems, da war "graphisch" alles nur in ASCI-Mode. Das lief fast immer in der Nacht ab, das "saugen" und das downloaden lassen, das Ganze lief meist im Tausch 1 zu 3 bis 1 zu 4 der Datenmenge. Wir haben da echt in Computerzeitschriften Annoncen geschaltet, und verschickten Software quer in Europa. Sogar in die DDR. Jeden Tag kurz vor 17h in die versch.Postfilialen, die Disks in verschieden großen Schonkuverts verpackt, und an die Besteller geschickt. Am nächsten Tag auf zwei, dann sogar drei verschiedene Postfilialen die dortigen angemieteten bis wieder je Filiale zwei, drei Postfächer öffnen, schauen was für Bestellungen plus Bargeld reingekommen sind, ab in den 17en, kopieren, kopieren, kopieren... Später hat es dann sogar einen dt Anwalt gegeben, der von den versch. Software Firmen bezahlt wurde, gegen dieses "Raubkopieren" vorzugehen... Es war wirklich sehr lukrativ, bis es im Umkreis zu den ersten Prozessen gekommen ist, dann verabschiedeten wir uns einer nach dem anderen von diesem "Job". :D

:love:
---
;)
Immer wieder fein sich mit Leuten zu Unterhalten die die Steinzeit miterleben durften!
GwG.
---
Btw. hab ich grad ein Thinkpad X200s in der reißen; Retro pur.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Für immer und dich!
mazunte schrieb vor 1 Stunde:

:love:
---
;)
Immer wieder fein sich mit Leuten zu Unterhalten die die Steinzeit miterleben durften!
GwG.
---
Btw. hab ich grad ein Thinkpad X200s in der reißen; Retro pur.

 

Hacker & Cracker, jaja, das war schon schrill alles. Sind per Bus irgendwo in die Tschechei 2- 3 mal in eine Riesenhalle, zum "tauschen" von Programmen, einmal fand so ein Treffen in Ungarn statt, da stand sogar bewaffnetes uniformiertes Sicherheitspersonal vor der Eingangstür. War trotzdem mehr als nur halblegal alles.... Heut' scheißert ich mir in die Hosen, echt!

Share this post


Link to post
Share on other sites

NativeRon schrieb vor 5 Minuten:

Hacker & Cracker, jaja, das war schon schrill alles. Sind per Bus irgendwo in die Tschechei 2- 3 mal in eine Riesenhalle, zum "tauschen" von Programmen, einmal fand so ein Treffen in Ungarn statt, da stand sogar bewaffnetes uniformiertes Sicherheitspersonal vor der Eingangstür. War trotzdem mehr als nur halblegal alles.... Heut' scheißert ich mir in die Hosen, echt!

Ja ich weiß davon. Kennst die PirateBay noch? Eine davon läuft auch noch; Ist ja irre, was sich so getan hat mit Technik in kürzester Zeit. Hab mir erst letzlich ein DvD Rom LF. bestellt und eingebaut, weil ich noch sehr gute alte Filme habe, die Du so mir nix Dir nichts einfach im Netz nicht findest; Finden schon, nur brennst Dich da aus. Auf Amazon, hab ich längst keine Lust mehr und kaufe wenn ich was brauch via Willhaben oder der Bucht wenns gar nicht anders geht; Leider gibt es bei uns zu wenige die noch gute PC Ware haben; Libro & Konsorten, kannst vergessen. Ja USB Sticks ... :D Immer wieder lässig mit alten Hasen zu plaudern! :-) LG. Btw. Thinkpad 200s fertig die Krücke, aber funktioniert. SSD wollte er nicht, egal eine HDD aus der Zeit mit 7200 rpm verbaut. Dannach kurz am T440p gewesen, scheiße war das schnell; Geduld ist halt eine Tugend und Rechner die noch funktionieren, na ja halt Schade drum wie ich pers. meine; Immerhin sind diese Teile ja immer noch etwas Wert.
Und jetzt, Mahlzeit ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Richie_106 schrieb vor 4 Stunden:

Ich nutze den Thread gleich mal. Wenn jemand nen Pentium 3 zu Hause hat und den loswerden will... :D

3Dfx Voodoos nehm ich auch gern

Kurz mal in die Bucht geschaut. Kann man dort alles noch erwerben, allerdings wurde mir bei den Preisen schlecht; Die Voodoo AGP 16MB hatte ich selbst verbaut, allerdings auf einem AMD Board. Prozessor war ein Athlon 64; Mögest Du fündig werden ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Knows how to post...
mazunte schrieb vor 7 Stunden:

Kurz mal in die Bucht geschaut. Kann man dort alles noch erwerben, allerdings wurde mir bei den Preisen schlecht; Die Voodoo AGP 16MB hatte ich selbst verbaut, allerdings auf einem AMD Board. Prozessor war ein Athlon 64; Mögest Du fündig werden ;)

Voodoo 3 3000 AGP hab ich tatsächlich noch da. Damals in nem AMD K6/2 mit 450Mhz und 64MB Ram.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    • No registered users viewing this page.