Schlagt die Buchmacher mit unserem neuen Projekt overlyzer.com! Wir liefern LIVE-Trends für über 800 Ligen und Wettbewerbe, die den genauen Matchverlauf eines Spiels wiedergeben und euch insbesondere bei Live-Wetten einen entscheidenden Vorteil verschaffen können! Meldet euch jetzt an!

Jump to content
Sign in to follow this  
Heffridge

[Bilder] SV Attersee - Union Gampern 5:3 (2:2)

Recommended Posts

Wir erreichen Attersee am Attersee zeitgerecht und haben noch etwas Zeit, um die Abendstimmung am Ufer des Attersees einzufangen. Warum ich auf diesem Flecken Erde in Österreich zuvor noch nie war, erklärt sich auch leicht von selbst, denn am Weg zum Sportplatz des SV Attersee passiert man ausschließlich Villen und sonstige luxoriöse Häuser, die wohl irgendwelchen Ärzten, Managern oder Anwälten gehören.

Mittendrin in dieser Villengegend befindet sich auch der kleine und beschauliche Sportplatz des SV Attersee, bei dessen Anblick unsere Erwartungen an dieses Derby doch etwas gedämpft werden. Man hat im Vorfeld gehofft, dass es doch ein wenig so zugehen wird, wie beim "Spiel des Lebens" bei dem sich vor genau vier Jahren der UFC Attergau und die Union Gampern gegenüberstanden. Dieses Spiel wurde damals live im TV übertragen und 1.600 Besucher kamen nach St. Georgen im Attergau. Heute ist bestenfalls ein Zehntel der Besucherzahl von damals am Platz, aber Attersee ist eben nicht Attergau. Man soll aber nicht unbescheiden sein, denn die Besucherzahl ist für ein Spiel der 2.Klasse Süd auch sehr in Ordnung.

Wir schießen noch ein paar Bilder, bevor das Licht der untergegangenen Sonne im Westen endgültig verschwindet und begeben uns auf den steilen Hang, in den die kleine und unüberdachte Tribüne gebaut ist. Von dort hat man aber einen guten Überblick auf das Spielgeschehen und dieses war in den ersten 30 Minuten mehr als unterhaltsam. Attersees Führung aus einem verwandelten Strafstoss in der 14.Minute durch Leukermoser, gleicht Gampern in der 20.Minute durch einen Treffer von Fürthauer aus.

In der 24.Minute ist es wieder ein von Leukermoser verwandelter Elfmeter, der für die erneute Führung der Atterseer sorgt. Gampern sollte aber nur vier Minuten später wieder ausgleichen. Es war ein kurioser Treffer, denn von unserem Blickwinkel sah es so aus, als hätte Eberharter eine hundertprozentige Chance aus kurzer Distanz vergeben. Dies sahen die Spieler des SV Attersee auch so, aber der Linienrichter eben nicht. Da der Schiedsrichter dem Linienrichter folgte, entschied er auf Tor Gampern. Erinnerungen an das Phantomtor der FC Bayerns gegen Nürnberg, das Thomas Helmer anno 1994 "erzielte", wurden da wach.

Danach sollte es erst wieder Mitte der zweiten Spielhälfte rund gehen. In der 57.Minute erzielt Kroiss die erstmalige Führung für Gampern, doch Leukermoser zeigt drei Minuten später, dass er nicht nur vom Elfmeterpunkt treffen kann. Mit dem Stand von 3:3 geht es dann in die Schlussphase. Das Spiel wird härter und hitziger. So hitzig, dass Simsek in der 78.Minute die Sicherungen durchbrennen und er gegen einen am Boden liegenden Spieler aus Gampern nachtritt. Bis er die rote Karte sieht, fliegen schon die ersten Bierbecher in das sich gebildete Spielerrudel. Doch die Situation ist noch nicht vorbei, weil Simsek in die Kabine muss. Auf dem Weg dorthin, muss er noch an Gamperns Fanecke vorbei. Er wird schon von zwei Ersatzspieler flankiert an dieser vorbeigeführt, bekommt dort aber unweigerlich ein Bier ins Gesicht geklatscht. Spätestens jetzt ist die Stimmung hier in Attersee auf dem Siedepunkt und die Partie dem Abbruch nahe.

Doch dass es dazu nicht kommt, liegt vor allem an Leukermoser, der mit seinem vierten Treffer an diesem Abend, die seit zwei Minuten in Unterzahl spielenden Gastgeber in Führung bringt. Gampern ist nun gebrochen und bringt in den letzten Minuten nichts mehr zusammen. So setzten die Atterseer in der dritten Minute der Nachspielzeit den Schlusspunkt. Binder feiert das Tor zum Endstand von 5:3 so ausgiebig, dass er dafür noch Gelb sieht.

Danach ist Schluss und der Abgang der Fans verläuft doch friedlicher als gedacht. Mit etwas Verzögerung zünden die Fans der Atterseer dann einen Rauchtopf. Einige Minuten später sollte noch eine Bengale folgen, deren aufsteigenden Rauch wir aber nur mehr vom Parkplatz aus sehen. Wir trauern dieser verpassten Gelegenheit aber nicht nach, denn das Derby hatte alles zu bieten, was ein Unterhaus-Derby nur bieten kann.

SV Attersee - Union Gampern 5:3 (2:2)

DSC05600.JPG

DSC05624.JPG

DSC05702.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...