Besucht unser neues Big Data Projekt! Overlyzer bietet Live Trend Daten zu Fußballspielen aus 800+ Bewerben und gibt den Spielverlauf einer Partie in einer übersichtlichen Graphenform wieder! Hier geht's zum Release-Beitrag mit mehr Informationen!

Jump to content
Adversus

Wintervorbereitung 19/20

1,159 posts in this topic

Recommended Posts

ich will wirklich nicht angeben, aber ich hab immer wieder kontakt zu trainern (allerdings nicht bundesliga) und die haben mir immer wieder gesagt, dass sie in testspielen komplett unterschiedliche aufgaben ausgeben. in manchen spielen verursacht man absichtlich etwas mehr standards , in anderen spielen überlässt man den gegner gezielt mehr den ball etc. das geht manchmal soweit, dass man einzelnen spielern bewusst aufgaben gibt, die nicht die kernkompetenz des jeweiligen spielers sind.

dazu kommen Faktoren wie, wie intensiv hat man vorher trainiert, wie weit ist der Gegner in der Vorbereitung usw. in der trainingssteuerung nimmt ja auf das Testspiel keine Rücksicht.

in erster Linie will man einzelnen dinge umgesetzt sehen (standards, verhalten bei ballverlust etc..), spielern praxis geben und junge bzw. länger verletzte spieler heranzuführen.

Resultate sind absolut zweitrangig. wenn ich mir die spiele gegen odense (60 min.) und gegen maribor in erinnerung rufe, mach ich mir wenig sorgen. das wird schon ein gutes frühjahr.

gegen horn hatten alle schwere beine, der Gegner sehr robust und der rasen schlecht.



 

Edited by nw_1894

Share this post


Link to post
Share on other sites
nw_1894 schrieb vor 13 Minuten:

ich will wirklich nicht angeben, aber ich hab immer wieder kontakt zu trainern (allerdings nicht bundesliga) und die haben mir immer wieder gesagt, dass sie in testspielen komplett unterschiedliche aufgaben ausgeben. in manchen spielen verursacht man absichtlich etwas mehr standards , in anderen spielen überlässt man den gegner gezielt mehr den ball etc. das geht manchmal soweit, dass man einzelnen spielern bewusst aufgaben gibt, die nicht die kernkompetenz des jeweiligen spielers sind.

dazu kommen Faktoren wie, wie intensiv hat man vorher trainiert, wie weit ist der Gegner in der Vorbereitung usw. in der trainingssteuerung nimmt ja auf das Testspiel keine Rücksicht.

in erster Linie will man einzelnen dinge umgesetzt sehen (standards, verhalten bei ballverlust etc..), spielern praxis geben und junge bzw. länger verletzte spieler heranzuführen.

Resultate sind absolut zweitrangig. wenn ich mir die spiele gegen odense (60 min.) und gegen maribor in erinnerung rufe, mach ich mir wenig sorgen. das wird schon ein gutes frühjahr.

gegen horn hatten alle schwere beine, der Gegner sehr robust und der rasen schlecht.



 

Ja, alles schlüssig, was du sagst. Also deine Worte in Gottes Ohr!

Aber im letzten Vorbereitungsspiel hatte ich nicht den Eindruck, dass das Kapitalversagen beabsichtigt war. Ich denke, auch wenn die Beine schwer sind, muss sich eine Mannschaft zu helfen wissen - improvisieren. Wenn eh alles wurst ist, braucht es das Testspiel nicht. 

Hoffe noch immer, dass wir Wattens mit Haut uns Haar fressen am Wochenende, anstatt dass wir unsere Heimergebniskrise verlängern.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...