Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
wick99

2. Liga 18/19

5 Beiträge in diesem Thema

In 2 Tagen am Freitag startet die 2. Liga.

1. Gegner ist der FC Liefering

svhorn.at:

Zum Start der Zweite Liga bekommt es der SV Horn gleich mit einem ordentlichen Kaliber zu tun.

Die Jungbullen des FC Liefering gelten als einer der Favoriten der Liga auf den Meistetitel. Trotzt der Jugend der Spieler der Salzburger als Talenteschmiede für Serienmeister FC Red Bull Salzburg sind sie wohl eine der spielstärksten Mannschaften. Viele der Talente des 5. der Vorsaison in Österreichs zweithochster Liga wird man wohl wieder bald entweder im Kader nicht nur des Österreichische Meisters sondern auch des internationalen Spitzenteams FC Salzburg sehen oder einige werden in den kommenden Jahren ihren Weg in die Topligen Europas antreten.

Nach dem Auswärtssieg in der ersten Cuprunde beginnt jetzt die Meisterschaft!
Die Mannschaft unter Cheftrainer Carsten Jancker freut sich bereits auf das erste Heimspiel!

1. Runde 2. Liga
SV HORN vs. FC Liefering
27.07.2018, 19.10 Uhr
Waldviertler Volksbank Arena

 

ACHTUNG:
Unmittelbar vor Anpfiff wird es eine Trauerminute für den verstorbenen Christoph "Gischi" Westerthaler geben.
Um auch unseren Mitarbeitern und Helfern die Möglichkeit zu geben daran teilzunehmen, werden die Kassen und Stadionzugänge zu diesem Zeitpunkt für einen kurzen Moment geschlossen sein.
Wir bitten um Verständnis und Berücksichtigung.


 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

svhorn.at:

Der SV HORN stellt seinen bisherigen Cheftrainer Carsten Jancker mit sofortiger Wirkung frei. Nach einer erfolglosen Herbstsaison in der 2. Liga, die Horn auf dem letzten Tabellenplatz abschließt, entschied sich der Vereinsvorstand in einer Sitzung am Montagabend nach langer und intensiver Diskussion für eine personelle Veränderung.

 

Jancker hatte den Trainerposten bei den Waldviertlern im Sommer 2017 übernommen, und ein neu formiertes Team überraschend zum Meistertitel in der Regionalliga Ost und damit zum Aufstieg in die neue 2. Liga geführt. Im Sommer und Herbst konnte der SV HORN allerdings nicht mehr an die Leistungen der Vorsaison anknüpfen, entschied nur noch zwei Meisterschaftsspiele für sich und ging neun Mal als Verlierer vom Platz. Die Folge war der sechzehnte, und damit letzte, Tabellenrang nach der Hinrunde der 2. Liga. Die damit verbundene Gefahr eines erneuten Abstiegs veranlasste den Vorstand letztlich zum Handeln.

SV HORN-Obmann Rudolf Laudon spricht in einem ersten Statement von einer äußerst schweren und schmerzhaften Entscheidung, und möchte vor Allem noch einmal die Verdienste von Trainer Carsten Jancker herausstreichen: „Es ist uns im Vorstand alles andere als leicht gefallen diese Entscheidung zu treffen. Sowas macht einen immer auch persönlich betroffen. Carsten hat vor allem in der vergangenen Saison unglaublich tolle Arbeit geleistet, und dabei blicken wir nicht nur auf den Meistertitel in der Regionalliga und den Aufstieg zurück, sondern genauso auf die Weiterentwicklung unserer jungen Spieler, die sehr schnell und trotzdem mit viel Fingerspitzengefühl vom Leistungszentrum an die Kampfmannschaft herangeführt wurden. Das ist in aller erster Linie der große Verdienst von Carsten Jancker.
Klar ist aber auch, dass wir unbedingt in der 2. Liga bleiben möchten, und letztlich nichts unversucht lassen können, um dieses Ziel zu erreichen. Wir haben in etlichen Spielen gesehen, dass wir nicht unbedingt viel schlechter waren als die Liga-Konkurrenz. Es war aber eine zunehmende Verunsicherung zu spüren. Hier wollen wir für das Frühjahr nochmal einen Impuls setzen, um die nötigen Punkte für einen Klassenerhalt einfahren zu können.
Ich danke Carsten Jancker von Herzen für seinen Einsatz, seine Arbeit, seine sportliche Professionalität, seinen immer ehrlichen und menschlichen Umgang, und eine tolle gemeinsame Zeit. Ich wünsche ihm sehr, dass wir ihn bald wieder an einer Seitenlinie stehen sehen.“

Der SV HORN wird sich in den kommenden Tagen intensiv mit der Entscheidung für einen Nachfolger beschäftigen, der dann ab Anfang Januar die Vorbereitung für die Rückrunde der 2. Liga und die „Mission Klassenerhalt“ leiten wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wick99 schrieb am 15.1.2019 um 16:42 :

War jemand beim Testmatch gegen Rapid und hat Infos?

Nein, aber beim Testspiel gegen Stripfing, die für einen Landesligisten richtig stark spielen. Zum Spiel: Horn hat gleich stark begonnen und ist früh in Führung gegangen, danach hat Stripfing über weite Strecken den Ton angegeben und ist mit 2:1 in Führung gegangen. Horn hat in der 2. Hälfte nach einem sehenswerten Eckball ausgeglichen und in den letzten Minuten nochmals für ordentlich Druck aufs gegnerische Tor gesorgt.

Auffallend: Horn hat in der Offensive großteils eine gute Leistung gezeigt, defensiv war man aber ziemlich schwach. 

Zu den Neuverpflichtungen:

Daiki Numa: erst gegen Spielende eingewechselt worden, scheint aber technisch stark zu sein (Ballkontrolle, Passspiel, Übersicht)

Christoph Haas: hat einen im Vergleich zu Stefan Krell unsicheren Eindruck gemacht

Marin Glavas: war für mich eigentlich der stärkste Horner, hat sich spielerisch schon vom Rest abgehoben 

Raffael Behounek: hat das 1:0 gemacht, ansonsten eher unauffällig

Albin Gashi: auch eher unauffällig

Ugochukwu Oduenyi: hat am Spielgeschehen nicht teilgenommen, hat im Vorfeld nur seine Runden auf der Laufbahn gedreht (Schulterverletzung)

Ivan Peko: war zwar anwesend, hat allerdings nicht gespielt

Abwesend waren: Eggenfellner (dürfte sich im vorigen Spiel schwerer verletzt haben), Preininger (?), Paukner und Kirschner (werden den Verein voraussichtlich verlassen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bepperl schrieb vor 9 Stunden:

Nein, aber beim Testspiel gegen Stripfing, die für einen Landesligisten richtig stark spielen. Zum Spiel: Horn hat gleich stark begonnen und ist früh in Führung gegangen, danach hat Stripfing über weite Strecken den Ton angegeben und ist mit 2:1 in Führung gegangen. Horn hat in der 2. Hälfte nach einem sehenswerten Eckball ausgeglichen und in den letzten Minuten nochmals für ordentlich Druck aufs gegnerische Tor gesorgt.

Auffallend: Horn hat in der Offensive großteils eine gute Leistung gezeigt, defensiv war man aber ziemlich schwach. 

Zu den Neuverpflichtungen:

Daiki Numa: erst gegen Spielende eingewechselt worden, scheint aber technisch stark zu sein (Ballkontrolle, Passspiel, Übersicht)

Christoph Haas: hat einen im Vergleich zu Stefan Krell unsicheren Eindruck gemacht

Marin Glavas: war für mich eigentlich der stärkste Horner, hat sich spielerisch schon vom Rest abgehoben 

Raffael Behounek: hat das 1:0 gemacht, ansonsten eher unauffällig

Albin Gashi: auch eher unauffällig

Ugochukwu Oduenyi: hat am Spielgeschehen nicht teilgenommen, hat im Vorfeld nur seine Runden auf der Laufbahn gedreht (Schulterverletzung)

Ivan Peko: war zwar anwesend, hat allerdings nicht gespielt

Abwesend waren: Eggenfellner (dürfte sich im vorigen Spiel schwerer verletzt haben), Preininger (?), Paukner und Kirschner (werden den Verein voraussichtlich verlassen)

danke für deinen bericht.

bin voll bei dir. glaube einfach, dass man hinten zu fehleranfällig ist und zu viele gegentore kassiert.

preininger hat aber in den vorherigen testspielen schon ein paar mal gespielt, wenn ich mich nicht täusche.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.