Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Brucki

[Bilder] Sportunion Vorderweißenbach - Sportunion Bad Leonfelden 4:2 (1:0)

6 Beiträge in diesem Thema

Flaum schrieb vor 5 Stunden:

hier die meinigen, inklusive Dachkraxelei 
https://www.flickr.com/photos/61806146@N04/albums/72157694162716972

 

Großartig!

Die beiden Orte pflegen meines Wissens eine gesunde Rivalität.

 

Und in VWB kann's schon mal "hoizwüd" zugehen.

Siehe Fotos (vom Urheber erlaubt und vom liebevoll umarmten auch - zudem würde es e Mal fanfoto des Monats).

 

 

IMG-20180302-WA0013.jpg

IMG-20180302-WA0012.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
renton (the real) schrieb vor 11 Stunden:

Großartig!

Die beiden Orte pflegen meines Wissens eine gesunde Rivalität.

Und in VWB kann's schon mal "hoizwüd" zugehen.

Stimmt! Haben uns auch mit den Bad Leonfeldern unterhalten, die das bestätigten!

Ich brauch nocht etwas mit meinenn Bildern, aber da sind schon einige Schmackerln dabei!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hahaha, diesmal war, zumindest was wir so mitbekommen haben, alles sehr entspannt!
schaut nach einem herrlichen disput aus, der aber vermutlich eh bei einer gemeinsamen hoiben geendet hat 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da ein bekannter Bartmann im Herbst zufällig bei Bad Leonfelden gegen Vorderweißenbach war und 800 Zuschauer bei diesem Lokalderby bewohnten, war es irgendwie logisch, dass das Rückspiel in Vorderweißenbach in der Frühjahrssaison als Pflichttermin in den Kalender genommen wurde.

Dass Vorderweißenbach Tabellenführer und Bad Leonfelden der erste Verfolger des nur acht Kilometer entfernten Nachbarn aus dem oberen Mühlviertel ist, daran änderte sich auch 13 Runden später nichts. Doch drei Runden vor dem Saisonende hat die Union Vorderweißenbach fünf Punkte Vorsprung auf die Union Bad Leonfelden. Das bedeutet für die Gastgeber, dass ein Sieg gegen den Lokalrivalen den Meistertitel in der Bezirksliga Nord und somit die Rückkehr in die Landesliga Ost bedeutet.

Aber auch die Union Bad Leonfelden braucht die Punkte, denn als einer der punktebesten Zweitplatzierten würde man zumindest die Relegationsspiele für einen Aufstieg in die oberösterreichische Landesliga Ost erreichen. Da der einzige Konkurrent um die Teilnahme, die Union Julbach bereits am Nachmittag ihr Spiel verlor, bleibt es zwei Runde vor dem Saisonende auf alle Fälle beim Abstand von vier Punkten. Also steht selbst bei einer Niederlage für Bad Leonfelden nichts gegen ein Relegationsduell gegen die unweit entfernten Freistädter entgegen.

Auch wenn es noch einige Parkplätze in Sportplatznähe gibt, sind schon 15 Minuten vor Spielbeginn alle Plätze auf dem Sportplatz mehr als besetzt. Selbst eine Behelfstribüne außerhalb des Zaunes ist voll besetzt.

Als die beiden Mannschaften einlaufen sind 1.550 Besucher am Sportplatz. Eine unglaubliche Zuschauerzahl für ein Spiel der sechsten Leistungsstufe des Landes. Die Begegnung an sich ist lange ausgeglichen und hart geführt. Vorderweißenbach ist in der glücklichen Lage, dass ein Unentschieden quasi den Aufstieg bedeutet, aber natürlich ist ein Sieg besser, denn eine Aufstiegsfeier nach dem Heimderby wäre die Krönung dieser Saison.

In der 42.Minute geht Vorderweißenbach durch einen verwandelten Elfmeter von Prihoda dann tatsächlich in Führung und somit steht der Sportplatz kurz vor dem Seitenwechsel Kopf. 

In der Pause werden mit der Bad Leonfeldner Reserve ein paar Worte gewechselt und man befindet sich noch Mitten im Gespräch als die Vorderweißenbacher in der 52.Minute auf 2:0 erhöhen.

Als in der 67.Minute Mühleder auf 3:0 für Vorderweißenbach erhöht, ist der Aufstieg für die Gastgeber wohl endgültig fixiert. Aber Bad Leonfelden zeigt Moral und Dank zweier Treffer in der 71. und der 81.Minute ist dieses Derby auf einmal wieder völlig offen und verspricht eine heiße Schlussphase.

Doch da spielen die Vorderweißenbacher nicht mit. Nur wenige Sekunden nach dem Anschlusstreffer der Gäste, stellt Mühleder mit seinem zweiten Treffer an diesem Abend auf 4:2 für Vorderweißenbach. Nun waren die Gäste gebrochen und die letzten Minuten wurden kontrolliert zu Ende gespielt.

Danach kannte der Jubel bei den Gastgebern kein Grenzen mehr. Es wurde ordentlich mit den Fans gefeiert. Die Union Vorderweißenbach kehrt mit einem 4:2-Derbysieg gegen die Union Bad Leonfelden wieder in die Landesliga Ost zurück.

Ein tolles Derby und Fußballfest geht zu Ende, wobei man der Union Bad Leonfelden in der wohl bevorstehenden Relegation wohl beide Dauen drücken muss, damit es auch ein Klasse höher wieder zu diesem außergewöhnlich tollen Derby in der Landesliga Ost kommt.

Wieder einmal wurde alles richtig gemacht, um ein Lokalderby in Oberösterreich zu besuchen. Denn bei solchen Spielen herrscht in Oberösterreich Ausnahmezustand und man muss ihnen einfach beiwohnen. Es gibt wohl kaum bessere Unterhausspiele als oberösterreichische Derbys.

Union Vorderweißenbach - Union Bad Leonfelden 4:2 (1:0)

DSC05121.JPG

DSC05156.JPG

DSC05174.JPG

bearbeitet von Heffridge

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.