Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Indurus

Netbook verbraucht ausgeschaltet (zu viel) Strom

6 Beiträge in diesem Thema

In 24h verliert mein HP Spectre x360 (Core i7-7500U) im ausgeschalteten Zustand ca. 4% Akkuladung. Das sollte eigentlich nicht sein, oder? Im Standby würd ichs ja verstehen, aber ausgeschaltete sollte doch eigentlich nur mehr die natürliche Akkuentladung sein....? Späße wie USB-Charging sind biosseitig ausgeschaltet. Ich vermute aber irgendwie dass es an den USBs (Thunderbolt) liegt, dass die aus irgendeinem Grund immer noch "unter Strom" stehen. Hat jemand schonmal ähnliches beobachtet und Ideen woran das liegen könnte? Kann man die USBs irgendwie zu Testzwecken zeitweise (physisch) ausschalten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Indurus schrieb vor 7 Stunden:

In 24h verliert mein HP Spectre x360 (Core i7-7500U) im ausgeschalteten Zustand ca. 4% Akkuladung. Das sollte eigentlich nicht sein, oder? Im Standby würd ichs ja verstehen, aber ausgeschaltete sollte doch eigentlich nur mehr die natürliche Akkuentladung sein....? Späße wie USB-Charging sind biosseitig ausgeschaltet. Ich vermute aber irgendwie dass es an den USBs (Thunderbolt) liegt, dass die aus irgendeinem Grund immer noch "unter Strom" stehen. Hat jemand schonmal ähnliches beobachtet und Ideen woran das liegen könnte? Kann man die USBs irgendwie zu Testzwecken zeitweise (physisch) ausschalten?

Wie alt ist denn der Kerl?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Indurus schrieb vor 15 Stunden:

 Kann man die USBs irgendwie zu Testzwecken zeitweise (physisch) ausschalten?

also abgesehen vom BIOS - das bei Netbooks im Normalfall natürlich ordentlich beschnitten ist - würde mir nichts einfallen.

Wenn es dich aber wirklich fesselt würde ich mal im Internet nach modizifierten BIOS-Varianten für dein Notebook suchen, da gibts pfiffige User die so ziemlich alles im BIOS freischalten was es zum konfigurieren gibt, ist halt die Frage ob es dir das Wert ist, komplett ungefährlich ist es ja auch ned da irgendwelchen Quellen zu vertrauen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@mazunte Das Ding ist eigentlich nagelneu, 2 bis 3 Monate vielleicht und ich meine dass das Problem schon hausgemacht war. Vielleicht sind 4% in 24h ja auch normal, mir fehlt da ein bisschend er Vergleich...Was mich aber gewundert hat ist, dass er out of the box bei ca 60% geladen war. Wenn die Entladung immer schon da war, müsste er ja beim ersten Starten bereits leer gewesen sein.

@Doena Danke dir, aber da trau ich mich glaub ich nicht drüber :nervoes: Ich dachte mir da gibts vielleicht ein paar mögliche Stromlecks, wo erfahrene User gleich hellhörig werden, weil das immer wieder vorkommt (eben zB. Thunderbolt oder eine Wake-On-Lan Funktion oder irgendsowas). Wenn ich einen Desktop-PC ohne Akku vom Stromnetz trenne hat er ja gar keine Möglichkeit "heimlich" Strom zu verbrauchen, weil er gar keinen zur Verfügung hat. Anscheinend ist der Ruhezustand (bzw. auch Power-Off, das hat keine Auswirkungen) keine physische Netztrennung, obwohl der Schalter schon ein echt mechanischer ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Indurus schrieb vor 9 Minuten:

@mazunte Das Ding ist eigentlich nagelneu, 2 bis 3 Monate vielleicht und ich meine dass das Problem schon hausgemacht war. Vielleicht sind 4% in 24h ja auch normal, mir fehlt da ein bisschend er Vergleich...Was mich aber gewundert hat ist, dass er out of the box bei ca 60% geladen war. Wenn die Entladung immer schon da war, müsste er ja beim ersten Starten bereits leer gewesen sein.

@Doena Danke dir, aber da trau ich mich glaub ich nicht drüber :nervoes: Ich dachte mir da gibts vielleicht ein paar mögliche Stromlecks, wo erfahrene User gleich hellhörig werden, weil das immer wieder vorkommt (eben zB. Thunderbolt oder eine Wake-On-Lan Funktion oder irgendsowas). Wenn ich einen Desktop-PC ohne Akku vom Stromnetz trenne hat er ja gar keine Möglichkeit "heimlich" Strom zu verbrauchen, weil er gar keinen zur Verfügung hat. Anscheinend ist der Ruhezustand (bzw. auch Power-Off, das hat keine Auswirkungen) keine physische Netztrennung, obwohl der Schalter schon ein echt mechanischer ist.

Ahnung hab ich nicht wirklich, wenn ichs mir aber zusammenreimen müsste :  beim PC hast ja am Motherboard auch eine Batterie (CMOS) die dafür sorgt dass er sich im BIOS einige Einstellungen merkt auch wenn kein Strom da ist (Uhrzeit zB), vielleicht saugt er sich diese Mini-Infos beim Notebook vorher aus dem Akku um die integrierte Batterie zu schonen, das Ganze wird er aber erst nach der Erstinbetriebnahme aktiv :feier:  - fertig ist die Hirnwixxerei hehe. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Indurus schrieb vor 3 Stunden:

@mazunte Das Ding ist eigentlich nagelneu, 2 bis 3 Monate vielleicht und ich meine dass das Problem schon hausgemacht war. Vielleicht sind 4% in 24h ja auch normal, mir fehlt da ein bisschend er Vergleich...Was mich aber gewundert hat ist, dass er out of the box bei ca 60% geladen war. Wenn die Entladung immer schon da war, müsste er ja beim ersten Starten bereits leer gewesen sein.

@Doena Danke dir, aber da trau ich mich glaub ich nicht drüber :nervoes: Ich dachte mir da gibts vielleicht ein paar mögliche Stromlecks, wo erfahrene User gleich hellhörig werden, weil das immer wieder vorkommt (eben zB. Thunderbolt oder eine Wake-On-Lan Funktion oder irgendsowas). Wenn ich einen Desktop-PC ohne Akku vom Stromnetz trenne hat er ja gar keine Möglichkeit "heimlich" Strom zu verbrauchen, weil er gar keinen zur Verfügung hat. Anscheinend ist der Ruhezustand (bzw. auch Power-Off, das hat keine Auswirkungen) keine physische Netztrennung, obwohl der Schalter schon ein echt mechanischer ist.

Was sagt der Hersteller dazu? Wäre interessant was sagen die Herrschaften ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.